10 dinge 2018 in wien

10 Dinge, die man 2018 in Wien machen muss

Samstag, 30. Dezember 2017 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

10 Dinge, die man 2018 in Wien machen muss

Samstag, 30. Dezember 2017 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

Das neue Jahr weckt den Tatendrang in uns, man möchte Langersehntes endlich erleben, die To Do-Liste abarbeiten, raus gehen und das Leben und all seine Möglichkeiten genießen. Wir haben euch aus diesem Grund eine Übersicht über Programmpunkte für 2018 in Wien zusammengestellt, die euch eine abwechslungsreiche Zeit

von Marie Amenitsch & Luisa Lutter

Man muss nicht immer in die Ferne schweifen, auch Wien bietet zahlreiche coole Events und Möglichkeiten, auf Entdeckung zu gehen. Wir haben hier unsere 10 Lieblinge vereint, die man 2018  in Wien unbedingt ausprobieren sollte. Viel Freude beim Lesen!

WINDOBONA

Einmal im Leben fliegen, ohne Hilfsmittel, frei wie ein Vogel und so dem ganzen Stress der Vorweihnachtszeit entfliehen? Dann auf zu WINDOBONA wo in Wiens erstem, und gleichzeitig weltweit modernstem Windkanal dieser Menschheitstraum in Erfüllung geht. Wenn die Turbinen auf bis zu 280 km/h beschleunigen, ist das mit einem freien Fall aus 4000m Höhe zu vergleichen und ein Adrenalinkick ist euch – auch ohne Fallschirm – hier sicher. Bevor es allerdings in die Luft geht, gibt es noch eine Einschulung von einem der erfahrenen Instruktoren. Es werden die wichtigsten Handzeichen und die Flugposition erklärt, bevor man mit der speziellen Flugausrüstung ausgestattet wird. Der gut ausgepolsterte Helm und die Ohrstöpsel sorgen dafür, dass ihr euch nur noch über Handzeichen verständigen könnt. Das sind die letzten Augenblicke bevor man abhebt und das Indoor Skydiving genießt.  Wir können euch dieses einzigartige Erlebnis von Herzen empfehlen, es garantiert ein vollkommen neues Gefühl der Freiheit und sorgt für einen unvergleichbaren Adrenalinkick. Perfekte Möglichkeit, um in Wien 2018 gleich mal mit einer gehörigen Portion Action und Nervenkitzel zu beginnen

(c) WINDOBONA

 Auf Entdeckungstour

“Ich war noch nicht überall, aber es steht auf meiner Liste.“ – Dieses Zitat von der Schriftstellerin und Regisseurin Susan Sontag nehmen wir uns nur zu gern zu Herzen. Daher schnappt euch einen oder gleich mehrere Lieblingsmenschen und plant eine Wien-Tour. Egal, ob es euer Grätzel wird oder doch ein entfernteres Fleckchen innerhalb Wiens. Auf Entdeckungstour gehen bildet und macht den Kopf frei. Wir haben für euch einmal die verschiedensten U-Bahn Endstationen besucht und unsere Eindrücke am Blog festgehalten. Hier entlang, wenn ihr z.B. neugierig auf Seestadt seid. Wer auf der Suche nach noch unbekannteren Orten ist, der ist in dieser Blogserie bestens aufgehoben.

2018 in Wien

(c) https://www.instagram.com/kwonyoungyun/

Einmal wieder Kind sein

Die Welt ist eh schon voller Sorgen, daher Zeitmaschine an und ab geht es in die Welt von „Jumpmaxx„. Hier wird man in kürzester Zeit wieder zum Kind. Egal, ob es die größte Trampolinhalle Österreichs ist, die euch lockt oder doch die neuesten Virtual Reality Techniken. Es warten amüsante Abenteuer auf euch und hier ist Jauchzen und Grölen definitiv erlaubt! Ebenso empfiehlt sich auch dem FlipLab einen Besuch abzustatten und beim Hüpfen und Toben die Alltagshektik zu vergessen.

Holzmanngasse 1, 1210 

(c) FlipLab Vienna

DIY in Wien

Der Trend zum Selbermachen hält ja schon seit geraumer Zeit an und bleibt auch 2018 ungebrochen. Für alle, die sich endlich einmal verwirklichen möchten, empfehlen wir z.B. einen der neuen Bierbrau – Kurse in dem Store von BeerLovers im 6. Bezirk. In kleinen Gruppen erfahrt ihr hier alles Wichtige zum Thema und bekommt das nötige Know-How, wie ihr selber daheim brauen könnt.
Bei „we love handmade“ kommt ihr in den Genuss von einer breiten Auswahl. Es gibt tolle Anregungen und Tipps, was man alles daheim selbst ausprobieren kann. Reinschauen lohnt sich auf jeden Fall.

(c) By rawpixel.com

All you can eat-Brunch mit den Lieblingsmenschen

Dass die Zeit, die man mit seinen Liebsten teilt, bekanntlich die schönste ist, müssen wir wohl nicht extra betonen. Trotzdem fehlt im alltäglichen Trubel oft die Zeit für entspannte Treffen. Wir empfehlen euch deshalb einen Termin für einen ausgedehnten Brunch zu fixieren, bei dem ihr euch mit Freunden und/oder Familie die Bäuche voll schlagt und dabei eine gemütliche Zeit ohne Stress genießt. Zu den besten Angeboten geht’s außerdem hier entlang. Definitiv ein Highlight für eure To Do-Liste für 2018 in Wien.

Best #brunch in #vienna #sunday #sundaybrunch ❤️ #sneakinvienna

A post shared by Nora Friedrich (@norafriedrich) on

Natur genießen!

Wir plädieren für mehr Ruhezeiten und Erholungsphasen im neuen Jahr. Wie ihr dies 2018 in Wien möglichst easy in euren Alltag integrieren könnt? Raus in die Natur mit euch! Macht euch auf den Weg an den Wiener Stadtrand und bekommt bei ausgedehnten Spaziergängen wieder den Kopf frei. Egal, ob es der Lainzer Tiergarten wird, die Weinberge in Neustift oder der unbekanntere Schwarzenberg Park, die Angebote in Wien sind so zahlreich und abwechslungsreich. Selbst wenn ihr nur eine halbe Stunde Zeit haben solltet, auch eine Runde im Burg- oder Volkstheater füllt eure Batterien wieder auf und die Frischluft tut Körper und Seele gut. Hier entlang geht’s außerdem zu den schönsten Routen für winterliche Spaziergänge und einige weitere Ruheoasen in Wien findet ihr hier.

Wien mit Freunden

Für den ein oder anderen, der es noch nicht gehört haben sollte: Wien wurde nicht nur durch das renommierte Reisemagazin Condé Nast Traveller auf Platz 2 der „Best Cities in the World“ gekürt , sondern auch durch „National Geographic Traveler“ zu einer der Must See Destinationen 2018  in einen auserwählten Stand gehoben. Grund genug, Freunde von auswärts zu sich nach Wien einzuladen und ihnen und sich selbst einmal mehr die Schönheit dieser Stadt zu zeigen! Nebenbei sieht man auch Menschen wieder, die man zwar sehr gerne hat, aber nie zu Gesicht bekommt. 2018 sollte ein Jahr sein, in dem man das ändert und die Freizeit für gemeinsame Aktivitäten nutzt und wieder näher zusammen rückt. Was man in Wien übrigens mit nur 10€ innerhalb von 24 Stunden erleben kann, lest ihr hier.

(c) By Kelsey Knight

Sommernachtskonzert

Ein weiteres Highlight für 2018 in Wien: Es dauert zwar noch eine Weile, den Termin solltet ihr euch schon jetzt fett im Kalender eintragen, lockt das alljährliche Highlight Touristen aus aller Welt – sofern der Wettergott gnädig gestimmt sein sollte – nach Schönbrunn. Am 31. Mai geht im imposanten Schlosspark in Schönbrunn das Sommernachtskonzert über die Bühne. Die Wiener Philharmoniker entführen bei diesem Open Air-Spektakel bei freiem Eintritt mit ihren wunderbaren Klängen in die Welt der Musik und bringen zum Träumen. Dirigiert wird das Orchester in der atemberaubenden Location 2019 von Valery Gergiev dirigiert und es erwartet euch ein unvergessliches Erlebnis. Früh dort sein lohnt sich, immerhin lockt das Event jährlich bis zu 100.000 Zuseher. Verständlich, denn so ein wunderbares Musikerlebnis bei freiem Eintritt sieht man so schnell nicht wieder.

Jahreskarte zulegen!

Genug mit den alten Ausreden, das Kulturangebot in Wien sei zu teuer, man habe keine Zeit und so weiter und so fort. Unser Vorschlag: Legt euch für euer Lieblingsmuseum bzw. für ein Kulturinstitut eurer Wahl eine Jahreskarte bzw. ein Abo zu. So kommt ihr nicht nur viel günstiger in den Kulturgenuss, sondern profitiert gleichzeitig auch noch von vielen lukrativen Vorteilen und Goodies. Eine Übersicht über empfehlenswerte Angebote haben wir euch hier zusammengestellt und von Tiergarten bis hin zum Naturhistorischen Museum ist alles mit dabei.

#autriche#museum#austria#

A post shared by Joon Chul Jang (@joon_counter_tenor) on

Neue Lokale testen!

Last but not least haben wir einen weiteren Tipp für 2018 in Wien. Da der Mensch ein Gewohnheitstier ist, sind wir alle oft in „Gefahr“ stets dieselben Lokale und Cafés aufzusuchen. Vor allem in den letzten Monaten ist unsere Lieblingsstadt jedoch um so viele ausgefallene und einzigartige Adressen reicher, die es zu testen gilt. Da wäre zum Beispiel die Pizzeria Randale, in der es die außergewöhnlichsten Pizzen der Stadt zu genießen gibt, oder die äußerst coole Birdyard Bar die den In-Locations in New York um nichts nachsteht oder eine ehemalige Turnhalle im 15. Bezirk, in der es sich nun famos (vegan!) frühstücken lässt. In diesem Sinne: Raus aus der Comfortzone und rein ins Vergnügen im Jahr 2018 in Wien!

Coole Veranstaltung-coole Location! #jeanswerkstatt #esgehtlos👍

A post shared by Michaela (@pigugi) on

Ihr wollt Wien auf eigene Faust vorab entdecken? Dann lest doch mal hier hinein und entdeckt tolle und geheime Orte, dir ihr sicherlich noch nicht kennt.

Ihr geht zwar gerne Entdecken, aber das Ziel sollte eine gemütliche Bar oder einfach ein feines Lokal sein? Perfekt, dann ist dieser Beitrag genau das Richtige für euch.

(c) Titelbild / https://www.instagram.com/teresa.k/

×
×
×
Blogheim.at Logo