Beitragsbild

Besondere Ausflugsziele im Sommer in Österreich

Freitag, 12. Juli 2019 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Besondere Ausflugsziele im Sommer in Österreich

Freitag, 12. Juli 2019 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Darf es etwas Besonderes sein? Österreich bietet zahlreiche wunderschöne Streifzüge und Veranstaltungen, die ihr euch nicht entgehen lassen solltet. Wir haben für euch Ausflugsschmankerl für den Sommer heraus gesucht.

von Luisa Lutter & Pia Miller Aichholz

UPDATE: Juli 2020

Wer im Sommer gerne etwas verreisen oder einen spontanen Trip ins Auge fassen möchte, findet mit unseren besonderen Ausflugszielen in Österreich sicherlich das ein oder andere Highlight. Schnappt euch daher schnell eine liebe Begleitung und stürzt euch ins Abenteuer. Wir wünschen euch eine gute Zeit und jede Menge schöner Erlebnisse!

Lavendelfelder in Sulmtal-Sausal

Ihr sehnt euch nach Farbenpracht und Urlaubsfeeling im französischen Stil? Dann legen wir euch die Lavendelfelder in Sulmtal-Sausal ans Herz. Die schönsten Lavendelfelder in Österreich blühen dort, in der steirischen Provence. Vor Ort gibt es einen alten Hof, der einst dem Bischof Wunso als Bergmeisterhaus diente – ein Paradies für Lavendelfreunde.

Ihr kommt vor Ort voll auf eure Kosten und könnt rund um das Thema lila Blüten allerhand erfahren. Die Felder in der Gegend sind übrigens die größten in der Steiermark. Es gibt vor Ort auch eine Lavendelmanufaktur. In dieser wird der geerntete Lavendel sorgfältig getrocknet, gerebelt und gesiebt. Die Blüten werden zu Teespezialitäten, Likör-Raritäten, Seifen, Marmeladen, Lavendelessig verarbeitet. Ebenfalls gut zu wissen: Der Hof liegt in Kitzeck, dem höchstgelegenen Weinbauort Europas. Ein Besuch lohnt sich also gleich doppelt.

Hof Wunsum, Greith 17, 8442 Greith

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Mariazellerbahn – Ausblick dank Panorama-Fenster

Alle einsteigen, bitte! In diesem Fall ist die zurückgelegte Strecke das besondere Ausflugsziele im Sommer in Österreich. Es geht mit dem Zug Die Himmelstreppe auf bis zum Wallfahrtsort Mariazell. Mit der längsten Schmalspurbahn Österreichs befahrt ihr 19 herrliche Viadukte und 21 Tunnel. Die moderne Garnitur des goldenen Flitzers macht eine Fahrt von St. Pölten durch das malerische Pielachtal sowie vorbei am Naturpark Ötscher-Tormäuer bis zum Mariazeller Land sehr gemütlich.

Ihr habt zudem die Möglichkeit im Panoramawagen der 1. Klasse zu sitzen. Diese sind an Samstagen, Sonn- und Feiertagen von 4. Juli bis 1. November 2020 für euch auf den Gleisen unterwegs und bieten traumhaften Ausblick auf die vorbeisausenden Regionen. Ein Ticket kann online für 73 Euro gekauft werden. Wer es eher etwas klassisch und gediegen mag: Es gibt zudem einen Nostalgiezug, welcher abwechselnd von der historischen Elektrolok oder der Dampflok gezogen wird. Die Strecke ist rund 90 Kilometer lang und wird auf keinem Kilometer fad.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Der Grand Canyon Österreichs

Seid ihr bereit für wilde Wasser-Wanderwege durch die Ötschergräben? Kleine Bäche und Flüsse bahnen sich seit Jahrhunderten durch das Kalkmassiv des Ötschers und formen tiefe Schluchten, bizarre Felsformationen und ergießen sich in sprudelnden Wasserfällen. Daher sind wir der Meinung, dass die Ötschergräben eines der schönsten und aufregendsten Ausflugsziele im Sommer in Österreich ist. Es gibt gleich mehrere Zustiege zu den Ötschergräben. Als idealer Ausgangspunkt für Wanderungen bietet sich das Naturparkzentrum Ötscher-Basis in Wienerbruck an. Es ist  aber auch möglich von Mitterbach, Gaming, Lackenhof, Puchenstuben oder St. Anton aus in dieses Stück Naturidylle einzusteigen.

Naturparkzentrum, Langseitenrotte 140, 3223 Wienerbruck

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Klammlichter

Bei dieser Empfehlung wird es romantisch. Die Klammlichter locken jeden Freitag von 3 Juli bis 4. September in die Sigmund-Thun-Klamm. Euch erwarten dort ab Einsetzen der Dämmerung zahlreiche Farbspektakel und Lichtinstallationen. Spaziert über 340 Meter Holzkonstrukutionen sowie durch die bis zu 32 Meter tiefe, beleuchtete Schlucht. Festes Schuhwerk wird empfohlen. Pssst, wer freitags nicht kann, hat vielleicht montags Zeit die Sagenhafte Nacht des Wassers zu erleben, die von 6. Juli bis 7. September ab 20 Uhr stattfindet. Die Elemente Feuer, Erde und Wasser werden dabei in den Fokus gerückt und bekommen in der Sigmund-Thun-Klamm eine eigene Bühne. Danach gibt es übrigens noch eine Fackelwanderung sowie ein Lagerfeuer mit Jause – ideal geeignet, um nicht nur Kinderaugen zum Leuchten zu bringen.

Kesselfallstraße, 5710 Kaprun

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Die älteste Holzkirche Österreichs

Österreichs älteste Holzkirche, die Kolomanskirche, steht direkt an der Grenze Oberösterreichs zu Salzburg auf dem Kolomansberg. Sie steht dort seit Mitte des 18. Jahrhunderts und dient seitdem als Wallfahrtskirche. Der Altar stammt noch aus der früheren kleinen Kapelle, die bei der etwas unterhalb der Kirche gelegenen alten Heilquelle errichtet wurde. Die Quelle, das Kolomansbründl, soll gegen Augenleiden helfen. Erweckt wurde die Quelle der Sage nach vom heiligen Koloman, als er an jener Stelle Rast machte. Vom Mondsee aus erreicht dir die Kirche zu Fuß, vom Thalgau aus könnt ihr mit dem Auto zufahren. Von oben genießt ihr außerdem einen wunderschönen Ausblick auf die umliegende Landschaft.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Bogenschießen – in Robin Hood’s Fußstapfen

Im oberösterreichischen Reichenthal, bei Schloss Waldenfels, könnt ihr euch im Bogenschießen üben. Nachdem ihr euch Ausrüstung, Bogen und Pfeile ausgeliehen habt, geht es erst einmal auf die große Wiese vor dem Clubhaus. Dort übt ihr ein wenig Zielen und Schießen. Dann habt ihr die Wahl zwischen zwei Parcours, die euch durch den Wald führen. Im Wald warten beim kleinen Parcours 28 3D-Ziele aus festem Schaumstoff in Form verschiedener heimischer Tiere auf euch.

Je nach Können schießt ihr von einer der drei Markierungen aus, die in unterschiedlichen Abständen vom Ziel aufgestellt sind. Beim Sportparcours warten 32 Ziele auf euch, die ihr unter etwas spektakuläreren Bedingungen treffen müsst. Ihr schießt etwa von einem Felsen aus oder in steilem Gelände. Mit diesem Programm bekommt ihr garantiert den größten Bewegungsmuffel dazu, einen Waldspaziergang zu unternehmen. Schön kühl ist es im Wald noch dazu.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Seid ihr überhaupt gerne zu Fuß unterwegs? Dann schaut doch, ob ihr in unserem Wander-Guide etwas Inspiration findet. Österreichs kühlste Seen warten dann mit der wohlverdienten Erfrischung auf euch.

(c) Beitragsbild | Steirisches Kammermusikfestival | Instagram

×
×
×
Blogheim.at Logo