People

Donnerstag, 9. April 2020
Buchhandlungen liefern Wienweiterlesen

Wie unsere liebsten Wiener Buchhandlungen uns trotz Krise versorgen

„Lesen, das geht ein, zwei Jahre gut. Dann bist du süchtig“, steht auf der Website der Buchhandlung Lerchenfeld und können wir nur bestätigen. Deshalb haben wir uns angesehen, wo wir in der nächsten Zeit literarischen Nachschub herbekommen.

Dienstag, 31. März 2020
weiterlesen

Was deine Freunde laut Instagram in der Isolation so machen

Bananenbrot, Handstand, alte Fotos von kleinen Kindern: Kommt euch das irgendwoher bekannt vor? Wir haben uns angesehen, welche Trends auf Instagram momentan so herumschwirren.

Dienstag, 31. März 2020
Beitragsbildweiterlesen

Angebote für alle Helden und Heldinnen im Covid-19-Alltag

Manche von uns stecken unmittelbarer in der Covid-19-Krise, als andere. Mit Sonderangeboten seitens verschiedenster Unternehmen und speziellen Initiativen sollen diesen Helden und Heldinnen der Alltag erleichtert und versüßt werden – besonders jenen an vorderster Front, aber durchaus auch jenen, die im Hintergrund ihren Beitrag leisten.

Sonntag, 29. März 2020
Risikogruppe Coronaweiterlesen

Corona-Interviews: Das sagt die Risikogruppe

Das Corona-Virus und die Maßnahmen, die seine Ausbreitung eindämmen sollen, betreffen uns alle – ob beruflich oder privat, ob wir zu Hause bleiben sollen oder ob wir jetzt erst recht zur Arbeit müssen. Deshalb sprechen wir in dieser Reihe mit verschiedenen Gruppen. Diesmal melden sich Menschen aus den Risikogruppen zu Wort und beweisen damit, dass längst nicht nur unsere Großeltern besonders gefährdet sind.

Sonntag, 15. März 2020
Beitragsbildweiterlesen

Firefly Club: Mit Musik gegen Barrieren

Der gemeinnützige Verein Firefly Club bildet seit 2012 Menschen mit intellektueller und körperlicher Beeinträchtigung zu DJs und DJanes aus und vermittelt sie für Events. Jeden ersten Samstag findet in Tulln ein Workshop statt, bei dem sie ihr Können anwenden und verfeinern.

Dienstag, 22. Oktober 2019
Sepp Forcher Ruhestandweiterlesen

Was du wahrscheinlich nicht über Sepp Forcher wusstest

Nach 33 Jahren und 200 Sendungen ist es so weit. Das Unvorstellbare tritt ein: Sepp Forcher verlässt das Fernsehen! Weil er länger aktiv war, als die meisten unserer Redaktion am Leben, ist er in unserer Wahrnehmung praktisch mit dem ORF und der Volksmusik verschmolzen. Tatsächlich hat er aber noch viel mehr zu erzählen, abseits von Brauchtum und Tradition. Wir haben uns den wohl prominentesten Rauschebart Österreichs mal genauer angesehen.

×
×
×
Blogheim.at Logo