Flohmarkt Wien

Die ausgefallensten Flohmärkte Wiens

Freitag, 5. April 2019 / Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die ausgefallensten Flohmärkte Wiens

Freitag, 5. April 2019 / Lesedauer: ca. 2 Minuten

Heiße Teile und coole Platten müssen nicht immer das Neueste vom Neuen sein. Im Gegenteil: Retro heißt der Trend-Kampfschrei – und wir schreien mit. Daher haben wir hier die ausgefallensten Flohmärkte der Stadt für euch.

von Viktoria Klimpfinger & Marie Amenitsch

So ziemlich jeder steht auf gute Geschichten. So ziemlich jeder steht auf Shopping. Und wo könnte man die Liebe zu heißen Teilen mit ganz viel Geschichte wohl besser zelebrieren als auf einem Flohmarkt? Damit ihr euch aber nicht wie jeden Sonntag durch die immer gleichen Parkplatz-Wühltische graben müsst, haben wir hier ein paar Wiener Flohmärkte für euch, die Abwechslung in den Vintage-Alltag bringen.

Turnhallen-Flohmarkt

Einmal im Monat lädt die Turnhalle des Brick-5 zum gepflegten Second-Hand-Stöbern. Und keine Sorge: Hier wühlt ihr euch längst nicht nur durch abgewetzte Sporthosen und ausgelatschte Turnschuhe. Über 20 Aussteller breiten ihr verschiedenstes Hab und Gut für euch aus – von CDs bis Klamotten, von Büchern bis High Heels. Passend zum Vintage-Flair gibt’s Musik aus dem Wurlitzer. Und wenn ihr euch hungrig geshoppt habt, könnt ihr die Energiereserven mit kleinen Snacks oder Kaffee und Kuchen aufladen.

Herklotzgasse 15, 1150. Nächster Termin: 9. Juni 2019, 13 bis 20 Uhr

Mondscheinbazar

Ein Muss für jeden Vintage-Hipster ist natürlich der Mondscheinbazar – der Wiener Nachtflohmarkt, der zwischen Feschmarkt und Edelstoff zum Fixpunkt im Jutebeutel-Universums geworden ist. Perfekt für alle, die die Wochenend-Trödelmärkte immer gepflegt verpennen, weil sie samstags vor 12 Uhr nicht aus den Federn kommen. Die Nacht setzt man hier allerdings eher nach Pensionisten-Definition an: Von 17 bis 23 Uhr könnt ihr in der Ottakringer Brauerei nach Lust und Laune das Zeug völlig Fremder durchgehen, solange ihr am Eingang drei Euro zahlt. Am Abend gibt’s dazu noch Unterhaltung von der Bühne und jede Menge leckere Snacks und Drinks. Das Ganze spielt sich ungefähr einmal im Monat ab.

Ottakringer Platz 1, 1160 Wien. Nächster Termin: 24.-26. April beim Donaukanaltreiben.

Wiener Nachtflohmarkt

 

Flohmarkt Firlefanz

Firlefanz organisiert immer wieder Märkte, bei denen nicht nur Nachhaltigkeit, sondern auch Fairness großgeschrieben wird: Die Ausstellerinnen und Aussteller können ihre Ware zu fairen Standpreisen (10 bis15 Euro) verkaufen. Auf der Facebook-Seite der Veranstalter steht außerdem: „Es ist definitiv kein Platz für Sexismus, Rassismus, Homophobie oder Sonstiges!“ Das gefällt uns! Nachdem der Flohmarkt Firlefanz im Jänner 2019 alle Floors des Wiener Loft gerockt hat, gibt’s für das nächste  noch keinen genauen Termin. Behaltet am besten die Facebook-Seite gut im Auge , so verpasst ihr keinen Termin.

Flohmarkt Neubaugasse

Und wenn ihr den Kalender schon mal herausgekramt habt, könnt ihr euch gleich noch etwas markieren: Den den 27. und 28. September. Da gibt’s nämlich wieder den all-halbjährlichen, legendären Flohmarkt in der Neubaugasse. Und legendär ist er tatsächlich: Denn es gibt ihn bereits seit 1982. Volle zwei Tage könnt ihr von 8 bis 19 Uhr gepflegt aus zweiter Hand shoppen. Sowohl die schnuckeligen Geschäfte der Neubaugasse zeigen ihren Fundus als auch private Ausstellerinnen und Aussteller. Für Gastro und Live-Musik ist natürlich auch gesorgt – das versteht sich bei Legenden wie diesen von selbst.

Neubaugasse, 1070

Diese Gutscheine könnten dich interessieren

Bücherschwemme

Wem’s weniger um Shopping und mehr um die Geschichten geht, den findet man auf Flohmärkten ja meistens beim obligatorischen Büchertisch, wo man genussvoll die Nase in die vergilbten Seiten steckt. Wer noch dazu findet, dass der Wert eines Buchs nicht in Geld, sondern in Büchern selbst gemessen werden sollte, der ist im read!!ing room goldrichtig. Hier finden regelmäßig Büchertausche statt und ein anonymes Buchtauschregal macht das Secondhand-Schmökern jeden Tag möglich. Weil die Bücher aber offenbar mittlerweile den read!!ing room geflutet haben, veranstaltet man hier zusätzlich ab und zu eine Bücherschwemme. Hier könnt ihr euch durch sämtliche Genres aus zweiter Hand stöbern. Und wenn ihr kein Buch eintauschen wollt, lasst doch wenigstens eine kleine Spende da.

Anzengrubergasse 19, 1050

 

 

Noch mehr Wientipps für den Frühling findet ihr in unserer To Do-Liste für den Frühling in Wien.

(c) Beitragsbild | Shanna Camilleri / Unsplash

×
×
×
Blogheim.at Logo