Podcasts aus Österreichs

Die besten Podcasts aus Österreich 2018

Montag, 7. Januar 2019 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Die besten Podcasts aus Österreich 2018

Montag, 7. Januar 2019 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Sperrt eure wissbegierigen Lauscher auf, jetzt gibt’s was auf die Ohren! Denn wir präsentieren euch unsere Liste der besten Podcasts aus Österreich des vergangenen Jahres. Egal, ob ihr politikinteressiert seid, Gossip liebt oder auf der Suche nach der zündenden Idee für euer Start-up seid – mit diesen Podcasts findet ihr, wonach ihr sucht.

von Lukas Lindmeier

Ihr hört gerne Podcasts oder würdet gerne einmal in dieses neumodische Zeug hineinhören? Dann solltet ihr euch unbedingt unsere Liste der besten Podcasts aus Österreich 2018 zu Gemüte führen  – denn ein paar weise Menschen haben Podcasts einmal als „Blogs zum Anhören“, „Instagram-Storys für die Ohren“ und „akustische Belletristik“ bezeichnet. Okay, die weisen Menschen waren vielleicht „nur“ wir im Eifer des Podcast-Gefechts. Nichtsdestotrotz gehören die folgenden österreichischen Podcasts für uns zu den besten des vergangenen Jahres. Wir wünschen euch viel Spaß beim Reinhören!

Diese To Do's könnten dich interessieren

Ganz offen gesagt

2018 ist für uns „Ganz offen gesagt“ – von und mit den JournalistInnen Sebastian Krause, Julia Ortner und Eva Weissenberger – einer der besten Podcasts aus Österreich. Ihn gibt es bereits seit August 2017 und er durchleuchtet laufend die innenpolitische Lage Österreichs. Dazu werden in jeder Folge Hintergründe und Zusammenhänge aufgezeigt. Und das gemeinsam mit namhaften ExpertInnen aus der Welt der österreichischen Politik, Medien und Gesellschaft – wie zum Beispiel Rainer Nowak, Claudia Gamon oder Ulrike Lunacek. Ein sehr spannender Podcast für alle, die sich in Sachen österreichische Politik informieren möchten und auch einmal einen kritischen Blick hinter die breit grinsenden Gesichter auf den sonst so makellos wirkenden Wahlplakaten riskieren möchten.

Was soll das?

Dieser Podcast ist leider nicht mehr aktiv und die letzte Folge wurde bereits im Jahr 2017 veröffentlicht. Nichtsdestotrotz gehört dieser Podcast für uns zu einem der interessantesten österreichischen Podcasts ever. Deshalb haben wir auch 2018 mehr als gerne wieder und wieder reingehört. Immerhin haben das Duo Patrick Swanson und Michael Mayrhofer in der – leider viel zu kurzen – Laufbahn von „Was soll das?“ spannende Gespräche mit österreichischen Persönlichkeiten wie Armin Wolf, Dr. Heinz Fischer, Thomas Brezina oder Max Schrems (ja, der Typ, der Facebook verklagt hat) geführt. Besonders charakteristisch für diesen Podcast ist die Eingangsfrage „Was soll das?“. Und im Handumdrehen geht es um mehr oder weniger weltbewegende Themen aus den Bereichen Politik, Medien und Internet. Wenn ihr euch also auch für ein paar Minuten so fühlen möchtet, als würdet ihr einige private Worte mit ein paar der berühmtesten ÖsterreicherInnen wechseln, seid ihr bei diesem Podcast genau richtig.

Gusch, Baby

Herrlich wienerisch, wienerisch herrlich: Das Duo Anna und Andrea nehmen sich in ihrem Podcast „Gusch, Baby“ kein Blatt vor den Mund und reden sich ganz nach dem Motto „Einfach mal glücklich sein“ alles von der Seele, was sie so bewegt. Besonders erfrischend an diesem Podcast: Die authentischen Unterhaltungen zwischen den beiden Freundinnen, die gerne auch mal in tosendes Gelächter kippen. Und auch das unverschämt und unverstellt wienerische Hochdeutsch versprüht seinen ganz eigenen Charme. Wer also, so wie wir, hier und da Lust auf einen erfrischenden und ungezwungen wirkenden Podcast hat, hat mit „Gusch, Baby“ garantiert seine Freude.

View this post on Instagram

Neue Folge! Wie ist eigentlich die Mehrzahl von Peter Pan – Peter Päne? Peter Peni$?! Ok. Lassen wir das. Kommen wir zum Peter Pan Syndrom! Basierend auf der Analyse eines amerikanischen Familientherapeuten, fliegen wir mit euch ins Nimmerland zu Peter Pan und seinen lost boys. Die auf den ersten Blick sehr anziehenden, charismatischen, faszinierenden und abenteuerlustigen Männer kommen leider oft auch mit einem großen Paket daher und – ihr vermutet es schon – es ist nicht immer ein Geschenk. Was da alles drinnen steckt, wie man sie erkennt und ob es sich am Ende empfiehlt, den einsamen Jungen ziehen zu lassen, klären wir in dieser Folge. 🧚🏻‍♂️💫 #faithtrustandpixiedust #peterpansyndrom #dieneuefolge. Seid ihr schon mal einem begegnet? . . . . #guschbaby #einfachmalglücklichsein #podcast #geschichten #reallife #peterpan#syndrom #männer #frauen #folge #real #mehrrealitätaufinstagram #deutschepodcasts #kostenfrei #hören #itunes #spotify #deezer #instadaily #instagood #wien #lovedailydose #thegoodlife #igersvienna #igersaustria #igersgermany

A post shared by gusch, baby (@guschbaby) on

Erklär mir die Welt

Wer weiß eigentlich besser, was Satire ist als Peter Klien? Und wer kennt sich in Österreich besser mit YouTube aus, als Michi Buchinger? Im Podcast „Erklär mir die Welt“ fragt STANDARD-Journalist Andreas Sator bei Menschen wie ihnen nach – und damit genau dort, wo das Wissen mit hoher Wahrscheinlichkeit verborgen liegt. Wir finden, dass der 2018 ins Leben gerufene Podcast so simpel wie genial ist. Denn wäre nicht Vieles im Leben so viel einfacher, wenn wir uns ein Beispiel an Andreas Sator nehmen würden und uns einfach mal von anderen Menschen, die sich wirklich auskennen, die Welt erklären lassen würden? Das wäre es mit Sicherheit. Deshalb gehört „Erklär mir die Welt“ für uns auch ohne Zweifel zu den besten Podcasts aus Österreich 2018.

Buchingers Tagebuch

Hello, Friends! Einer der jüngsten Podcasts in unserer Liste der besten Podcasts aus Österreich 2018 ist „Buchingers Tagebuch“ von YouTuber und Buchautor Michael Buchinger. Österreichs wohl beliebtester und liebenswertester Griesgram – immerhin kann kaum jemand Hasslisten und sonstige Abneigungen gegen Mitmenschen so charmant präsentieren wie er – versprüht nun auch ganz ohne visuelle Untermalung unverwechselbare Storys über seine Abenteuer. Mit einer übergroßen Portion Humor, garniert mit einem dezenten Hauch Sozialkritik, versorgt Michi Buchinger in seinem ersten eigenen Podcast seine Fans in „Buchingers Tagebuch“ mit seinen typischen Alltagsgeschichten. Perfekt also zum Lachen, Nachdenken und manchmal auch zum Facepalmen.

Servus. Grüezi. Hallo.

Das Dreiländereck der Podcasts nennt sich „Servus. Grüezi. Hallo.“: Hier sehen sich die ZEIT-Redakteure Lenz Jacobsen, Matthias Daum und Florian Gasser die politischen Vorgänge in Österreich und der Schweiz genauer an, um die deutsche Politik besser verstehen und ergründen zu können. Der Grund: Österreich und die Schweiz gelten schon lange als das Versuchslabor Europas. Ob es nun um neue Mobilfunkanbieter, neue Lebensmittel oder politische Wahlkämpfe geht. Eine wunderbare Möglichkeit also, um die Ergebnisse und Auswirkungen von außen zu beobachten und Rückschlüsse auf die deutsche Politik zu ziehen. Ein wirklich spannender Podcast für alle, die sich nicht nur für politische und gesellschaftliche Themen begeistern können, sondern auch die transalpinen Zusammenhänge und Unterschiede kennenlernen möchten.

Gründer & Zünder

Eines Tages dein eigener Chef sein, in die eigene Tasche arbeiten und endlich selbst das Ruder in die Hand nehmen. Klingt gut, oder? Aber wie genau stellt man das möglichst geschickt an? Für alle, die nach Großem streben und ihrem Ziel jeden Tag einen ganzen Schritt näherkommen möchten, gibt es mit „Gründer & Zünder“ endlich einen Podcast zum Thema Start-ups und Unternehmensgründung. Hier gibt es jede Woche eine ordentliche Portion Wissen, Tipps und Inspirationen von österreichischen Gründern und Experten der Start-up-Szene. Für uns ist „Gründer & Zünder“ deshalb ein absolutes Must auf unserer Liste der besten Podcasts aus Österreich 2018 – denn von diesem Wissen können so gut wie alle profitieren.

FALTER Radio

Der Podcast der gleichnamigen Wochenzeitung behandelt aktuelle Geschichten und Storys zu den Themen Politik, Kultur und Gesellschaft. Ganz in FALTER-Manier, mit einer gehörigen Portion Sozialkritik und Humor. Auch das FALTER Radio gibt es bereits seit Ende 2017. Trotzdem gehörte es auch 2018 zu unseren absoluten Favoriten. Geführt wird der Podcast übrigens von Historiker, Journalist und ORF-Auslandskorrespondent Raimund Löw. In unseren Augen – oder besser gesagt: Ohren – das Besondere am FALTER Radio? Ihr erhaltet neue Blickwinkel auf die aktuellen Themen unserer Gesellschaft und werdet mit einer Menge Hintergrundinfos versorgt. Solltet ihr also hier und da Lust auf eine Portion Wissen in Sachen Gesellschaft, Politik und Kultur haben, dann checkt am besten mit dem FALTER Radio einen weiteren Spitzenreiter der besten Podcasts aus Österreich 2018 ab.

Genug ins alte Jahr zurückgeblickt? Dann holt euch mit unserem Artikel über 10 Dinge, die man 2019 in Österreich machen muss einen spannenden Blick in die Zukunft! Und wenn ihr auch in Zukunft voll up to date bleiben wollt, ist unser kostenloser WhatsApp-Service genau das Richtige für euch.

Beitragsbild: (c) rawpixel / Unsplash

×
×
×
Blogheim.at Logo