Die schönsten Ausflugsziele im Sommer in Österreich

Sonntag, 12. August 2018 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

Die schönsten Ausflugsziele im Sommer in Österreich

Sonntag, 12. August 2018 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

Wir sind verliebt in den Sommer in Österreich und plädieren dafür, die eigene Komfortzone mal wieder zu verlassen, um auf spannende Erkundungstour zu gehen und den Horizont zu erweitern. Welche Ausflugsziele, euren Sommer einzigartig machen und wie ihr gleichzeitig auch noch einen Beitrag zum Klimaschutz leisten könnt, lest ihr hier.

von Marie Amenitsch

Ob Entspannung am See, Action in den Bergen oder Kultur in den Städten – der Sommer in Österreich ist einfach wunderbar und bietet so vielfältige Möglichkeiten zum Erkunden und Genießen. Gemeinsam mit den ÖBB haben wir die schönsten Ausflugsziele im Sommer in Österreich aufgelistet, die neben landschaftlicher Vielfalt vor allem damit punkten, dass sie ganz bequem mit dem Zug erreicht werden können.

Neben Bequemlichkeit spielt aber auch der Klimaschutz in unserem Blogbeitrag eine große Rolle. Immerhin könnt ihr durch An- und Abreise mit dem Zug auch euren ökologischen Fußabdruck möglichst klein halten. Rund 3,5 Millionen Tonnen Kohlendioxid ersparen die ÖBB und ihre Kunden im Personen- und Güterverkehr jedes Jahr der Umwelt. So spart beispielsweise ein einzelner Bahnfahrer bei einer einfachen Bahnfahrt von Wien nach Salzburg bereits über 50 kg CO2 ein und leistet somit einen wesentlichen Beitrag, um unser Klima vor den dramatischen Folgen des Treibhaus-Effektes zu bewahren.

Entspannung und Luxus am Wörthersee genießen

Wir starten in unserer Übersicht der schönsten Ausflugsziele im Sommer in Österreich mit einem Abstecher ins südlichste Bundesland und statten Klagenfurt einen Besuch ab. Die traumhafte Lage direkt am Wörthersee und die landschaftliche Vielfalt machen Klagenfurt zur perfekten Urlaubsdestination für alle Erholungsuchende. In Klagenfurt erstreckt sich nämlich eine idyllische Ostbucht des wärmsten Alpensees Europas. Diese reicht bis Maria Wörth und erwartet euch mit zahlreichen Strandbädern, grünen Liegewiesen und schattenspendenden Bäumen und ihr habt zudem die Möglichkeit, euch Boote auszuborgen, um den See vom Wasser aus zu erkunden. Besonders zu empfehlen ist auch eine kleine Wanderung hinauf zum Kreuzbergl, dem Klagenfurter Hausberg. Nur wenige Gehminuten vom Stadtzentrum entfernt, tauch ihr dort in eine idyllische Ruheoase ein, die mit Wäldern, kleinen Teichen und Seeblick begeistert.
Neben bummeln in der Altstadt und einer spannenden Weltreise in der Miniaturwelt „Minimundus“ empfehlen wir euch außerdem einen Besuch beim Pyramidenkogel, der mit einer atemberaubenden Kulisse begeistert.

Die Railjets der ÖBB bringen euch vom Wiener Hauptbahnhof in nur 3 Stunden 55 Minuten direkt und vollkommen stressfrei zum Hauptbahnhof in Klagenfurt. Dabei beträgt die Emission pro Person und Kilometer mit dem Zug rund 14g CO2, wohingegen sich diese bei einer Autofahrt auf rund 218g CO2 pro Person und Kilometer belaufen würde. Auf eurem Ticket wird außerdem direkt ausgerechnet und vermerkt, wie viel CO2 ihr mit euer Fahrt im Vergleich zur selben Fahrt mit dem Auto spart.

Mittelalterlichen Kleinstadtflair in Waidhofen an der Ybbs tanken

Wir wechseln in unserer Übersicht der schönsten Ausflugsziele im Sommer in Österreich das Bundesland und es geht weiter nach Niederösterreich, besser gesagt ins Mostviertel in die „Stadt der Türme“ also nach Waidhofen an der Ybbs. Wenn sich die Hitze wie ein schwerer Mantel über die Großstadt legt und alle, angesichts der sommerlichen Temperaturen ächzen, ist Waidhofen perfekt für eine kleine Landflucht. Mittelalterlicher Flair trifft auf ein vielfältiges Kulturangebot und coole Freizeiteinrichtungen für Jung und Alt. So könnt ihr den mittelalterlichen Schlossturm erklimmen, das 5 Elemente Museum besuchen, euch im Kletterpark am Buchenpark einen Nervenkitzel holen, durch die Innenstadt spazieren, oder in einem der süßen Cafés hausgemachte Mehlspeisen genießen und anschließend im kleinen Kino in den roten Samtsesseln versinken. Ein genussvoller und entschleunigender Aufenthalt ist euch hier sicher.

Mit dem Zug gelangt ihr von Wien in 1 Stunde 33 Minuten mit Umsteigen in Amstetten schnell und einfach in die Turmstadt an der Ybbs. Allen Sportbegeisterten empfehlen wir außerdem von der Möglichkeit der Radmitnahme Gebrauch zu machen. Denn mit dem Ybbstalradweg von Waidhofen nach Lunz am See gibt’s jede Menge Radlspaß in wunderschöner Kulisse. Einfach online ein Ticket für euren Drahtesel buchen und los geht’s!

Wochenendausfluege fuer Wien

Die Stadt der Türme – Waidhofen an der Ybbs (c) 1000things.at / Marie Amenitsch

Diese Gutscheine könnten dich interessieren

Von Erholung und Naturidylle in Bad Gastein profitieren

In unserer Übersicht der schönsten Ausflugsziele im Sommer in Österreich darf auch Bad Gastein nicht fehlen. Willkommen im „Monte Carlo der Alpen“, das mit seiner beeindruckenden Lage im Süden Salzburgs im Nationalpark Hohe Tauern seit jeher ein beliebter Erholungs- und Entspannungsort ist. Auch heute verschlägt es rund ums Jahr Jung und Alt zum Relaxen und Sporteln hierher. Immerhin ist das vielseitige Natur- und Freizeitangebot wirklich bemerkenswert. Nicht zu vergessen ist die einzigartige Lage des Zentrums der Gemeinde. Diese ist an den Steilhängen rund um den tosenden Wasserfall entstanden und kennzeichnet sich durch sehr steile und enge Gassen. Um Platz zu sparen, wurden entlang der Klippen mehrstöckige Häuser errichtet, sodass das Erscheinungsbild Bad Gasteins an eine Wolkenkratzer-Stadt erinnert. Egal ob ihr es euch hier in der Therme gemütlich macht oder beim Wandern zum Reedsee von der einzigartigen Naturkulisse belohnt werdet, Bad Gastein ist der ideale Ort, um dem alltäglichen Trubel zu entfliehen.

Von Wien Hauptbahnhof gibt es mit den ÖBB eine Railjet-Direktverbindung in 4 Stunden 46 Minuten bis zum Bahnhof Bad Gastein.

Ruheoasen in Oesterreich

Beeindruckende Kulisse erwartet euch in Bad Gastein (c) 1000things.at / Jan Poeltner

Wandern am Semmering

Ein perfektes Ausflugsziel für alle Kurzentschlossenen, die sich nach Bergkulisse und Wanderspaß sehnen, wäre mit dem Semmering gefunden. In nur 1 Stunde 16 Minuten erreicht ihr mit den ÖBB vom Wiener Hauptbahnhof den Bahnhof Semmering und könnt so euren ökologischen Fußabdruck viel geringer halten als bei einer An- und Abreise mit dem Auto.

Der Luftkurort erwartet euch auf 1000 Metern Seehöhe mit zahlreichen spannenden Programmpunkten. Egal, ob ihr lieber gemütlich spazieren geht, wandert, einen Besuch im Bikepark einlegt, oder eine geführte Segwaytour machen wollt, eine genussvolle Auszeit aus der Alltagshektik ist euch sicher. Der Wanderpark Zauberberg eignet sich auch besonders gut für Familienwanderungen. Besonders empfehlenswert ist der Panoramawanderweg über den Sonnwendstein zum Hirschenkogel. Der Wanderweg erstreckt sich über 11 Kilometer, ihr legt einen Höhenunterschied von 570 Metern zurück und ihr solltet euch rund 4 Stunden Zeit nehmen. Eines der wohl idyllischsten Ausflugsziele für den Sommer in Österreich!

Durch malerische Kulisse in Hallstatt flanieren

Einer der wohl schönsten Ausflugsziele für den Sommer in Österreich wäre mit Hallstatt gefunden. Ohne Grund wurde in der chinesischen Stadt Boluo die malerische Ortschaft im Salzkammergut bestimmt nicht nachgebaut. Immerhin zählt Hallstatt zum UNESCO Weltkulturerbe und wird mit der romantischen Stimmung und der beeindruckenden Architektur am Hang des Plassen seinem Ruf mehr als nur gerecht. Rund ums Jahr bietet sich bei einem Spaziergang entlang des Hallstätter Sees und der geschichtsträchtigen Bauten ein einzigartiges Bild. Besonders romantisch wird es hier abends, wenn ein Abendrot alles in rosa Licht taucht oder sich bei Dunkelheit die Lichter der Häuser im See spiegeln.

Mit dem Railjet der ÖBB gelangt ihr von Wien Hauptbahnhof in zwei Stunden Fahrtzeit nach Attnang-Puchheim, wo ihr in den REX Richtung Obertraun Dachsteinhöhlen Bahnhof bzw. Stainach-Irdning umsteigen müsst und nach rund 70 Minuten in Hallstatt ankommt.

Avusturya'nın Hallstatt köyünde dolunaylı bir gece vakti… #Hallstatt #Austria

A post shared by Cuma Çevik (@cumacevikphoto) on

Ein Zeichen für den Klimaschutz setzen und mit den ÖBB fahren

Neben CO2-Einsparung wird aber auch durch den Strom aus Wasserkraft umweltfreundliche Mobilität gesichert. Ein Drittel des Bahnstrombedarfs in Österreich erzeugen die ÖBB in ihren acht eigenen Wasserkraftwerken. Südlich von Wien steht außerdem das europaweit erste Bahnstrom-Solarkraftwerk. 7.000 Solarpaneele speisen die gewonnene Energie direkt in die Oberleitung ein. Mit dem neuen Angebot von 100 % grünem Bahnstrom, setzen die ÖBB europaweit neue Maßstäbe. Alle wissenswerten Fakten zum Thema Klimaschutz der ÖBB findet ihr unter diesem Link.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Erkunden der schönsten Ausflugsziele für den Sommer in Österreich.

Unter diesem Link findet ihr übrigens die süßesten Ausflugsziele in Österreich, an denen alle Naschkatzen auf ihre Kosten kommen.

*gesponserter Beitrag – in freundlicher Zusammenarbeit mit den ÖBB

(c) Beitragsbild / 1000things.at / Jan Pöltner

×
×
×
Blogheim.at Logo