kulinrische Events

Diese kulinarischen Events solltest du nicht verpassen

Mittwoch, 30. August 2017 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Diese kulinarischen Events solltest du nicht verpassen

Mittwoch, 30. August 2017 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Der Sommer neigt sich allmählich dem Ende zu und übergibt in einem sanften Übergang an seinen goldbraunen Bruder Herbst. Wer nun traurig über das Ende all der gemütlichen Veranstaltungen unter freiem Himmel ist, dem können wir mehr als bloß ein Trostpflaster anbieten. Im Spätsommer, beziehungsweise pünktlich zu Herbstbeginn, erwartet uns kulinarisch so einiges. Vom Weintrinken inmitten der Weinberge, einem lustigen Kirtag und noch viel mehr erzählen wir euch hier, denn die Kulinarik-Intitiative So schmeckt NÖ  hat sich einmalige Veranstaltungen für uns überlegt.

von Lisa Panzenböck

Nach all den Großheurigen, Weinfesten und Co. im Sommer halten auch die nächsten Monate eine bunte Auswahl an kulinarischen Events für euch bereit, die ihr keineswegs verpassen solltet. Holt mal euren Kalender raus, wir haben hier ein paar Fix-Termine für euch, denn die Kulinarik-Initiative So schmeckt NÖ“ ist ein wahrer Insider-Tipp für Genießer.

2. und 3. September, sowie 9. und 10. September 2017 – Genussmeile 2017

Darf’s ein Besuch bei der längsten Schank der Welt sein? Anfang September erwartet euch diese in der Thermenregion Wienerwald bei freiem Eintritt. Auf zehn Kilometern spaziert ihr den 1. Wiener Wasserleitungswanderweg zwischen Mödling und Bad Vöslau im südlichen Niederösterreich entlang. Ungefähr 80 Winzer sind hier in den Weinbergen der Region mit einer Schank zu finden. Man wandert von einer zur nächsten und manchmal bleibt man auch wo picken. Von Most, über Wein, Sturm (juhu, endlich!) bis hin zu kulinarischen Schmankerl wird euch an diesen beiden Wochenenden total viel geboten. Wer Tracht besitzt, sollte diese unbedingt herausholen, um das vollste Feeling der Genussmeile zu verspüren.

Wenn euch die gesamte Strecke zu lange ist, so könnt ihr auch an jedem beliebigen Punkt des Wasserleitungswanderweges einsteigen und in welche Richtung auch immer gehen. Ein sehr beliebter Startpunkt ist Gumpoldskirchen. Es gibt Traktorshuttles und Bummelzüge, die euch von den Bahnhöfen direkt zur Veranstaltung bringen. Na dann – bügelt das Dirndl auf, rein in die Lederhose und nun bleibt nur noch eines zu sagen: Man bringe den Spritzwein! Noch mehr Informationen zur Genussmeile, ihren Winzern und Startpunkten gibt’s hier.

kulinrische Events

(c) 1000things Redaktion / Lisa Panzenböck

9. und 10. September – Erntedankfest im Wiener Augarten

In der historischen Kulisse des Wiener Augarten erwartet euch ein weiteres Highlight der kulinarischen Events im Herbst, nämlich das Erntedankfest schlechthin. Im Rahmen dieses Festes mit gratis Eintritt bedanken sich die Jungbauern des ganzen Landes für die erhaltene Ernte und stellen euch die große Palette ihrer täglichen Arbeit vor.

Ihr habt die Möglichkeit, eine kulinarische Reise anzutreten und euch mit heimischen Köstlichkeiten verwöhnen zu lassen. Neben einem Bauernmarkt, einem Schmankerl Dorf, einem Live-Show Backen in der Fini’s Feinstes Stube gibt es auch eine eigene So schmeckt NÖ-Zone mit den besten Schmankerl aus Österreichs größtem Bundesland. Hier könnt ihr euch selbst vom tollen Geschmack und der ausgezeichneten Qualität der „So schmeckt NÖ“-Partnerbetriebe überzeugen sowie die Spezialitäten der Betriebe verkosten und erwerben.

kulinarischen events

(c) Fischer /eNu

Auch Kinder sind sehr willkommen, da ihnen hier samt Hüpfburg, Basteln und Co. ein buntes Programm geboten wird.

Am Samstag geht’s um 12 Uhr mittags los und am Sonntag beginnt dieses wunderbare Outdoor-Fest schon um 10 Uhr morgens. Die offizielle Eröffnung ist samstags um 14 Uhr mit einem Zwettler-Bieranstich. Falls ihr am Sonntag vorbeischaut, solltet ihr euch keineswegs den Umzug der liebevoll dekorierten Erntewägen als Programmhöhepunkt entgehen lassen. Weitere Infos zum Erntedankfest im Augarten findet ihr hier.

Verkehr #augarten #erntedankfest #vivaviena #wien #vienna

A post shared by Chotguis🇧🇷🇦🇹 (@chotguiswien) on

24. September – Kriecherlkirtag in Schönbach

Beim Lesen des Wortes „Kirtag“ werden die Wiener unter euch sogleich nostalgisch an den Neustifter Kirtag im August zurückdenken müssen. Beim Kriecherl- und Michaelikirtag in Schönbach im Waldviertel kommen Dirndl und Lederhose wieder zum Einsatz. Von 9 bis 18 Uhr erwartet euch in der gesamten Gemeinde ein buntes (Familien-)Programm, bei dem sich alles um die gelbe Frucht dreht. Es gibt nämlich einen So schmeckt NÖ“ Schmankerlmarkt und Kriecherlsturmheurigen, bei dem ihr verschiedenste Kriecherl-Produkte, wie Marmelade, Chutney, oder auch Schnaps, Kriecherlradler und Kriecherlspritzer probieren und schließlich eure Favoriten auch mit nach Hause nehmen könnt. Weitere Informationen zum Kriecherlkirtag in Schönbach haben wir hier für euch.

3633 Schönbach

23. und 24. September – Pielachtaler Dirndlkirtag in Frankenfels

Vom Waldviertel geht’s weiter ins niederösterreichische Mostviertel zum Pielachtaler Dirndlkirtag. Hier steht alles im Zeichen des Dirndls, aber nicht bloß der Trachtenmode, an die ihr gerade denkt. Das Motto dieses Kirtags ist: „Wenn fesche Dirndln im festlichen Dirndl leuchtend-rote Dirndln naschen, dann handelt es sich um den Pielachtaler Dirndlkirtag.“ Genau – es geht auch um die Kornelkirschen, besser bekannt als „Dirndln“. In etwa 50 Aussteller versorgen euch am 23. und 24. September mit Dirndl-Spezialiäten wie Dirndlwaffeln, Dirndlbowle, Dirndlmehlspeisen und vielen weiteren. Auch wenn der Dirndlkirtag zu den kulinarischen Events zählt, die ihr euch demnächst nicht entgehen lassen solltet, gibt es hier noch mehr zu entdecken als Kulinarik. Wusstet ihr zum Beispiel, dass es auch Dirndlschmuck und Dirndltrachten gibt? Mehr Informationen zum Pielachtaler Dirndlkirtag seht ihr hier.

Markt 75, 3213 Frankenfels

(c) Mostviertel Tourismus, weinfranz.at

22. Oktober – Käsemarkt in Maria Taferl

Endlich ist es wieder soweit! Der Käsemarkt in Maria Taferl geht in die nächste Runde. Jahr für Jahr zieht er mehrere tausend Besucher mit seinen käsigen Spezialitäten an. Bei dieser Veranstaltung präsentieren Käsereien aus dem ganzen Land ihre Spezialitäten und lassen euch dabei vielerlei durchkosten – mhhh, so schmeckt Niederösterreich! Eure Favoriten könnt ihr schließlich auch für den eigenen Kühlschrank mit nach Hause nehmen. Neben köstlichem Käse verschiedenster Art werden auch Fleisch- und Wurstwaren, Bauernbrot und frisches Gebäck aus einem fahrenden Backofen verkauft. Dazu passt schließlich ein Glaserl frischer Sturm, oder auch Most. Ihr seht also, dass ihr euch bei diesem kulinarischen Ausflug mit besonders vielen, regionalen Produkten verwöhnen lassen könnt. Noch mehr Details findet ihr hier.

Wimm 6, 3672 Maria Taferl

kulinarischen events

27.-28. Oktober – Kürbisfest im Retzer Land

Was darf kurz vor Halloween nicht fehlen? Natürlich ein Kürbisfest! Im Retzer Land leuchten euch Ende Oktober tausende Kürbisse an. Hier dreht sich alles um die größte Beere der Welt – ja, richtig gelesen: der uns auch als „Bluza“ bekannte Kürbis zählt zu den Beeren. Dieses Jahr könnt ihr das Kürbisfest, das ebenso ein Fixpunkt der kulinarischen Events im Herbst in Niederösterreich ist, in Unterretzbach und Zellerndorf besuchen. Ein farbenfroher Umzug, stimmungsvolle Skulpturen, gute Musik und jede Menge gute Laune untermalen das Spektakel rund um den Kürbis. Zu Essen gibt es so ziemlich alles, was man mit einem Kürbis zubereiten kann: Kürbis-Gulasch, Kürbissuppe, Kürbisrisotto, Kürbispalatschinken und noch so viel mehr. Mehr Informationen zum Fest rund um den„Bluza“ bekommt ihr hier.

Freitag, 27. und Samstag, 28. Oktober 2017, Unterretzbach
Samstag, 28. Oktober 2017, Zellerndorf

kulinarischen events

(c) Petr Blaha

Über die gesamte Initiative „So schmeckt NÖ“ für Feinschmecker

Die Initiative So schmeckt NÖ“ ganz kurz zu beschreiben, ist nicht unbedingt leicht, da jene von so vielen Schlagworten geprägt ist. Vielfalt, Genuss, Heimat, Qualität, Regionalität, Saisonalität, Tradition und Leidenschaft vereinen sich hier auf harmonische Art und Weise miteinander. Die Kombination aus so vielen, wunderbaren Werten soll nämlich nicht nur das Bewusstsein für regionale Lebensmittel steigern, sondern auch eine Genuss-Hochburg für typisch niederösterreichischer Speisen und Getränke darstellen. Weitere Informationen zur gesamten Initiative „So schmeckt NÖ“  findet ihr auf der Website (hier entlang), oder auf der Facebookseite von So schmeckt NÖ„.

Beitragsbild: (c) 1000things Redaktion / Lisa Panzenböck

*Gesponserter Artikel. Mit freundlicher Unterstützung der Energie- und Umweltagentur NÖ.

×
×
×
Blogheim.at Logo