Drei Ideen für deinen perfekten Wellnessurlaub in Niederösterreich

Samstag, 16. Februar 2019 / Lesedauer: ca. 7 Minuten

Drei Ideen für deinen perfekten Wellnessurlaub in Niederösterreich

Samstag, 16. Februar 2019 / Lesedauer: ca. 7 Minuten

Ihr fühlt euch wie ein kleiner, verschwitzter Hamster im Laufrad? Die Tage werden den Stunden zu kurz? Dann nichts wie raus da! Zeit, mal wieder alle Viere von sich zu strecken und so richtig schön zu relaxen – und noch mehr. Wir haben drei Vorschläge für euch, mit denen euer Wellnessurlaub in Niederösterreich zur ultimativen Auszeit wird.

von Viktoria Klimpfinger

Die Rechnungen flattern herein, die To-Do-Listen stapeln sich. Da kann man das eigene Wohlbefinden schon schnell mal aus den Augen verlieren. Aber so nicht, lieber Alltag, uns reicht’s! Damit auch euch der Dauerstress nicht irgendwann den letzten Nerv kostet, haben wir euch hier ein paar Ideen für Wellness-Urlaube in Niederösterreich zusammengestellt, bei denen Whirlpool-Lover und Sauna-Schwitzende definitiv auf ihre Kosten kommen.

WELLNESS IN DER WACHAU

Steigenberger Hotel und Spa

In der Wachau kümmert man sich rundum um euer Wohlbefinden. Das Steigenberger-Hotel knetet, brodelt, schwitzt und chillt euch auf 1200 Quadratmetern ordentlich durch. Ihr könnt hier in einem Innen- und einem Außenpool mit Blick auf die Weinberge plantschen. In zwei Saunen und einem Soledampfbad lasst ihr ordentlich Wasser (bitte nur durch die Poren) und im Ruheraum mit Kamin kommt ihr endlich mal so richtig schön runter. Und wenn ihr euch statt runter- lieber raufbringt, gibt’s hier einen Fitnessbereich. Besonderes Schmankerl ist übrigens das „Wine Fine Treatment“. Passend zur Umgebung könnt ihr hier euren geliebten Vino nicht nur schlürfen, sondern sogar durch die Haut inhalieren. Bestimmte natürliche Inhaltsstoffe des Weines pflegen euch von Kopf bis Fuß.

Durch Krems spazieren

Und wenn ihr des Wellnessen langsam überdrüssig seid, könnt ihr jederzeit das hübsche Krems unsicher machen. Das Zentrum ist nur sechs Autominuten vom pittoresken Zentrum entfernt. Krems hat jede Menge Sehenswertes zu bieten. Am besten, ihr spaziert einfach mal gemütlich durch die hübsche Altstadt. Für die Kulturhungrigen unter euch gibt’s in Krems zum Beispiel das Karikaturmuseum. Hier findet ihr nicht nur die Klassiker der heimischen Satire-Zeichnungen von Manfred Deix, sondern auch wechselnde Ausstellungen unterschiedlichster Künstler des Genres. Die nächste beschäftigt sich übrigens mit dem „Wettlauf zum Mond“ und der fantastischen Welt der Science Fiction.

Karikaturmuseum Krems

Pavel Matu ka, Krücke, Krücken, Krücklein, 2008
(c)Pavel Matuška

Schlemmen im 2Stein

Nach so viel Input kommt euch der Hunger, ihr habt aber im Hotel nur Halbpension gebucht? Überhaupt kein Problem. Das 2Stein ist etwa über die Grenzen von Krems hinaus bekannt für seine köstliche Küche. Schlemmen könnt ihr hier von früh bis spät querbeet. Besonders ans Herz legen wir euch allerdings die ausgefallenen Burger-Kreationen, wie zum Beispiel Hirsch- oder Süßkartoffel-Burger. Aber wartet danach lieber, bis ihr euch im Hotel wieder ins Wellenbad stürzt – weil eh schon wissen.

Wellen.Spiel

Oder ihr spaziert noch etwas weiter bis zum Donauufer und genießt erst einmal den wunderbaren Ausblick. Außerdem könnt ihr euch im Wellen.Spiel noch einen wärmenden Kaffee genehmigen und euch dabei auch gleich im umfangreichen Mehlspeisen-Sortiment verlieren – oder in der Aussicht aufs Wasser. Habt ihr euch schließlich genug in Krems herumgetrieben, winkt von weitem schon das Hotel mit kuscheligen Handtüchern und entspannenden Gesichtsmasken. Und irgendjemand von euch wird sicher hervorseufzen: „Schee hammas!“

WELLNESS IN DER BUCKLIGEN WELT

Linsberg Asia – Hotel und Therme

Auch in der Buckligen Welt könnt ihr euch nach Strich und Faden verwöhnen lassen. Die Therme des Linsberg Asia bietet auf jeden Fall genügend Platz, um mal so richtig die Seele im Liegestuhl oder die Füße im Wasser baumeln zu lassen. Auf 15.000 Quadratmetern erstrecken sich acht Pools im Innen- und Außenbereich. Wer keine Lust auf tümpeln bei lauschigen 35 Grad Wassertemperatur hat, der kann sich in neun Saunen mit unterschiedlichen Themen abwechslungsreich aufheizen. Im seperaten Spa-Bereich, den ihr übrigens auch ohne Thermeneintritt in Anspruch nehmen könnt, werdet ihr massiert und kosmetisch behandelt.

Der asiatische Anklang zieht sich nicht nur beim Interieur durch. Das Thermenrestaurant verwöhnt euch auch kulinarisch mit einer Fusion aus europäischer und asiatischer Küche. Das umfangreiche Buffet hat sonntags bis donnerstags von 11:00 bis 20:30 Uhr, freitags und samstags von 11:00 bis 21:00 Uhr geöffnet. Ihr könnt die Linsberg Asia Therme nur tages- oder stundenweise besuchen. Oder ihr bucht euch für ein paar Tage im Linsberg Asia Hotel nebenan ein und genießt Wellness-Leistungen, die exklusiv den Übernachtungsgästen vorbehalten sind, wie etwa das Hotelpool, Infrarotkabinen, Finnische Sauna, Fitnessraum, Yoga oder Meditation. Die Preise für ein Standard-Doppelzimmer liegen je nach Zeitraum ab drei Nächten Aufenthalt bei 145 bis 225 Euro pro Nacht und pro verwöhnungsbereitem Kopf. Darin inkludiert sind allerdings Frühstück und Halbpension, der Thermenzugang, das Hotel-Spa, alle Bewegungskurse, Wlan, der Verleih von Trekking Bikes und, und, und.

(c) LINSBERG ASIA

Skifahren am Stuhleck

Und wenn ihr nach ein paar Tagen schon droht, mit eurer Liege zu verschmelzen, könnt ihr problemlos etwas Abwechslung reinbringen. Zum Beispiel könntet ihr eure verwöhnten Körper untertags auf die Piste schwingen. Das Skigebiet Stuhleck ist nur 40 Minuten vom Hotel entfernt. Egal ob ihr adrenalinsüchtige Funpark-Junkies, gemütliche Pistenwedler oder Hüttengaudi-Gröhler seid – bei 24 Pistenkilometern, vier Snowparks, einer Rodelbahn und sogar einer Snow Tubingbahn ist sicher für jeden Schneemann und jede Schneefrau etwas Passendes dabei. Das Linsberg Asia Hotel bietet übrigens auch ein Ski-Package an, bei dem die Tageskarten für das Skigebiet inkludiert sind.

Wandern bis zur Burg

Statt Ausflug auf die Piste untertags lieber ein kleiner Ausflug ohne Skischuh-Klötze an den Füßen? Auch kein Problem! Die Bucklige Welt bietet eine herrliche Landschaft zum ausgedehnten Spazieren über Stock und über Stein. Wenn ihr nicht ziellos herumwandern wollt, könnt ihr etwa die Burg Seebenstein ansteuern. Die ist vom Hotel mit dem Auto nur 12 Minuten entfernt. Man geht davon aus, dass die Burg etwa von 1180 bis 1230 erbaut wurde. Drei Wege führen vom Meierhof am Fuße der Burg hinauf zur eindrucksvollen Anlage. Oben angekommen, könnt ihr die mittelalterliche Festung allerdings nur in der Zeit von Karsamstag bis 26. Oktober für sechs Euro Eintritt besichtigen und euch einer Führung durch die Räumlichkeiten anschließen. Doch auch von außen ist die Burg schon ziemlich sehenswert. Und eine kleine Wanderung an der frischen Luft gibt’s gratis dazu.

WELLNESS IM WEINVIERTEL

Therme Laa – Hotel und Silent Spa

Auch im Weinviertel bringt man eure müden Glieder zum totalen Entspannen – und zwar in der Therme Laa, die ebenfalls Tagestherme und Wellness-Hotel zugleich ist. Das Wasser aller Becken stammt von der Heilquelle „Laa Thermal Nord I“, einer Natrium-Chlorid-Jod-Mineral-Thermalquelle, die besonders gesundheitsfördernd wirkt. Weitläufig erstreckt sich der Badebereich der Therme über 7.800 Quadratmeter. Aber Schwimmbecken und Ruhezonen sind noch längst nicht alles, was euch hier ideal runterbringt. Vier Saunen mit unterschiedlicher Ausstattung und ein Dampfbad heizen euch gehörig ein. Abkühlen könnt ihr euch anschließend im Außen-Thermalbecken. Die Kids können übrigens in einem eigenen Kinderbereich fröhlich vor sich hinplantschen oder mit den Eltern in der Familienoase relaxen. Und sogar im Saunieren können sich die Kleinen hier probieren – in Österreichs erster Familien-Textilsauna, wo die Badehose gerne anbleiben darf.

Wenn ihr aber so richtig abschalten wollt, empfehlen wir euch das Silent Spa. Es ist ein eigener Premium-Spa-Bereich für Gäste ab 16 Jahren. Wie der Name schon sagt, hört ihr hier – gar nichts. Hier wird geschwiegen. Punkt. Und gut ist es. So könnt ihr euch voll und ganz auf das Plätschern des Wassers und euren eigenen Atem konzentrieren. In vier unterschiedlichen Räumen wellnesst man hier wortlos: auf Liegebetten, im Solebecken, in den Spa-Suiten, im Dampfbad, in der Sauna, im Bewegungsraum und sogar in Restaurant und Bar.

Abtauchen in den Retzer Erlebniskeller

Doch auch Stille kann irgendwann verdammt laut werden. Wenn sie euch fast schon anschreit, könnt ihr euch hier aber problemlos davonstehlen und ein bisschen Urlaub vom Wellness-Urlaub machen. Etwa 40 Autominuten von der Therme entfernt, könnt ihr das Weinviertel einmal von einer ganz anderen Seite kennenlernen – nämlich von unten. Der Erlebniskeller in Retz ist ein System aus Weinkellern, das sich unter dem Ort in 20 Kilometern Gesamtlänge labyrinthisch kreuz und quer schlängelt. Manche dieser unterirdischen Keller sind sogar bis zu 20 Meter tief und besitzen drei Stockwerke.

Allein wäre eine Erkundungstour also keine gute Idee. Muss auch nicht sein. Immerhin finden regelmäßig Führungen mit einem routinierten Guide statt: von Mai bis Oktober täglich um 10:30, 14:00 und 16:00 Uhr, im November, Dezember, März und April täglich um 14:00 Uhr und im Jänner und Februar samstags, sonn- und feiertags um 14:00 Uhr. Treffpunkt ist der Retzer Hauptplatz. Voranmeldung ist keine nötig, dafür aber ein Beitrag von 11 Euro. Dafür bekommt ihr am Ende der Führung aber sogar ein gutes Gläschen Wein aus dem Retzer Land. Vino ist sowieso ein Muss im Weinviertel!

View this post on Instagram

Der Retzer Erlebniskeller. Ein Jahrhunderte altes Bauwerk, ein fantastisches Labyrinth bestehend aus unzähligen Stollen & Röhren, mit einer Gesamtlänge von 20 km. Zu entdecken gibt es unter anderem eine Weinflasche aus dem Jahr 1917. #retzererlebniskeller #retz #wein #keller #labyrinth #history #historischesgebäude #amazing #loweraustria #meinniederösterreich #visitaustria #feelaustria #austrianblogger #weloveaustria #austrianvision #made.in.austria.official #ig_austriaspecial #photo #justashoot #makemoments #likeit #photooftheday #oesterreich_erleben #exploring_austria #kernmayerphotography @niederösterreich @austria_in_motion @discoveraustria @visitaustria @1000thingsinaustria @austriatoday @igersaustria.at @loves_austria @ig_austria @365austria @austria_in_motion

A post shared by exploring austria (@oesterreich_erleben) on

Flauschige Freunde finden im Wildpark Ernstbrunn

Ihr bewegt euch lieber doch überirdisch und bitte wenn möglich an der frischen Luft? Dann besucht am besten einige unserer vierbeinigen Freunde im Wildpark Ernstbrunn. Nur etwa 25 Autominuten von der Therme entfernt, wohnen nämlich verschiedene Hirscharten, Wildscheine und andere Wildtiere, die in ihren meist frei begehbaren Gehegen gerne mal neugierig euren Weg kreuzen. Außerdem könnt auch ihr eurer Neugierde freien Lauf lassen und den Forschern im Wolfforschungszentrum über die Schulter schauen. Im Winter könnt ihr am Samstag, Sonn- und Feiertag von 10:00 bis 16:00 Uhr Freundschaft mit unseren felligen Freunden schließen. Für Erwachsene kostet der Eintritt 7,40 Euro.

Schländern durchs Hanfthal

Um ein bisschen Action in euren Wellnessurlaub zu bringen, müsst ihr euch aber gar nicht erst ins Auto schmeißen. Fast vor der Haustür wartet bereits das sogenannte Hanfthal auf euch. Ja, richtig gelesen: Das Weinviertel kann nicht nur Wein, sondern auch Hanf. Bei einer Führung durch das Rundangerdorf erfahrt ihr alles Wissenswerte über die vielfältige Nutzplanze. Los geht’s beim Hanfwirt, wo ihr nach zwei Stunden auch wieder entlassen werdet. Dazwischen gibt’s allerhand zu sehen – von Kellergassen bis Dorferneuerungsprojekten. Auch im dorfeigenen Hanfmuseum macht ihr Halt. Und natürlich kommt ihr auch hier nicht um eine kleine Verkostung umhin. In der revitalisierten Kellergasse könnt ihr entweder den Grünen Hanf probieren, also einen Weinviertler DAC mit Hanfblüten-Aroma, oder einen naturtrüben Apfelsaft. Prost!

Was ihr sonst noch so in Niederösterreich anstellen könnt, verraten wir euch am Blog. Ihr entspannt am liebsten zuhause im Bett vor dem Fernseher? Dann haben wir ein paar neue Serien für euch, die ihr auf keinen Fall verpassen dürft.

Beitragsbild (c) Haley Phelps / Unsplash

×
×
×
Blogheim.at Logo