Beitragsbild

Empfehlenswerte Tattoo-Studios in Wien – Teil 2

Freitag, 31. Juli 2020 / Lesedauer: ca. 6 Minuten

Empfehlenswerte Tattoo-Studios in Wien – Teil 2

Freitag, 31. Juli 2020 / Lesedauer: ca. 6 Minuten

Kennt ihr diese Compilations von missratenen Tattoos im Internet? Wir auch. Damit nicht auch Hautstellen eures Körpers in solchen Galerien landen, empfehlen wir euch Künstler und Künstlerinnen in Wien, bei denen ihr mit euren Tattoo-Wünschen in besten Händen seid.

von Pia Miller-Aichholz

Diamonds are forever, Tattoos auch. Deshalb solltet ihr euch gut überlegen, wer die Nadel führt, die euch euer Wunschmotiv unter der Haut verewigt. Nach unserem ersten Teil empfehlenswerter Tattoostudios in Wien stellen wir euch nun noch einige weitere Künstler und Künstlerinnen vor, bei denen ihr mit euren Wünschen und Ideen in besten, gut beratenden Händen seid.

True Canvas

Das Studio True Canvas wurde 2018 von Max, a.k.a. Thommesen.Ink, eröffnet. Max hat schon immer leidenschaftlich gern gezeichnet, ist Lehrer und unterrichtet Bildnerische Erziehung. Während der Karenzzeit nach der Geburt seines ersten Sohnes hat er die Ausbildung zum Tätowierer absolviert. Wer einen Blick auf Max‘ Instagram-Profil wirft merkt gleich, dass er meisterhaft im Realismus ist, ob in Farbe oder schwarz-weiß. Auch Kunstrepliken liegen ihm sehr. Das Studio teilt Max sich mit Danilo, Bruno und Kelly. Danilo hat früher beim Film gearbeitet und hat den Job dort dann an den Nagel gehängt, um seiner Leidenschaft zu folgen. Er hat einen sehr künstlerischen Zugang zu Tattoo-Projekten. Er zeichnet auch mal direkt am Kunden oder an der Kundin und arbeitet gerne abstrakt. Bruno mag graphisches Blackwork und verarbeitet verschiedenste Einflüsse aus der Kunst. Kelly ist gerade bei Max in der Lehre, spezialisiert sich ebenfalls auf Realismus und ist, ihren Werken nach zu urteilen, auf einem verdammt guten Weg. Wenn ihr euch von einem der Künstler oder der Künstlerin tätowieren lassen wollt, müsst ihr erst einmal einen Termin ausmachen, denn das Studio öffnet nur nach Vereinbarung. Ein erster Infotermin ist kostenlos und sobald dann das konkrete Projekt in Aussicht steht, wird eine Anzahlung fällig, die um die 150 Euro beträgt. Der genaue Betrag hängt aber vom jeweiligen Artist und dem Projekt ab. Für ein Tattoo von der True-Canvas-Crew müsst ihr mindestens 18 Jahre alt sein.

Weyringergasse 19, 1040

(c) True Canvas

Rose’a’line Tattoo

Der Künstlerin Rose’a’line Tattoo – eigentlich heißt sie Sabrina – war schon als Kind klar, dass sie keinen konventionellen Beruf ergreifen wollte. Nach der Matura absolvierte sie zuerst ein Kolleg für Textildesign und dann den Lehrgang für Grafik und Kommunikationsdesign am Kolleg der Graphischen in Wien, schließlich folgte die Ausbildung zur Tätowiererin und die Meisterprüfung auf der WKO. Sabrina war zuvor in mehreren Studios vertreten, geht nun aber ihren eigenen Weg. Der hat sie in ein eigenes, kleines und feines Geschäftslokal in der Fichtegasse im 1. Bezirk geführt, welches sie mit Liebe zum Detail eingerichtet hat. Stilistisch hat sich Sabrina auf Fineline, kleine realistische Black&Grey- sowie auf Lettering-Tattoos spezialisiert. Zu ihren Lieblingsprojekten zählen unter anderem Tierportraits, die sie mit beeindruckender Kunstfertigkeit unter die Haut bringt. Ihre Liebe zu Rosen in jeglicher Form – die Pflanze selbst, aber als Duft oder Tee – manifestiert sich auch in den den wunderschönen Fineline-Rosen, die sie immer wieder sticht. Sobald Sabrina ihre Bücher für Buchungen öffnet, gibt sie das auf Instagram und Facebook bekannt. Im Rahmen eines Infotermins, um eure Wünsche zu besprechen und das Tattoo zu planen, zahlt ihr dann einen individuellen Anzahlungsbetrag. Kürzlich ist Bine Follaje bei Sabrina eingezogen, die sich im Bereich des Blackwork bewegt und auf Fineline-Natur-Motive sowie Illustrationen von Flora und Fauna spezialisiert ist.

Fichtegasse 7, 1010

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Dunkelbunt

Das Studio Dunkelbunt wurde 2014 von Steffi gegründet. Sie ist gelernte Goldschmiedin und saß lange Zeit mit Begeisterung quasi on the receiving end der Nadel. Sie hat dann begonnen zu piercen, machte schließlich den Schritt zum Tätowieren und hat sich auf Oldschool-, Stilmix- und Black&Grey-Tattoos spezialisiert. Mittlerweile arbeiten bei Dunkelbunt auch Lies, Chris, Dani und der Lehrling Ray. Lies war lange Fotografin und ebenfalls schon immer interessiert an Tattoos. Nun sticht sie Trashstil-, Trashpolka-, Stilmix-, sowie bunte Tier- und Filmmotive. Chris kommt aus einem Bürojob, hat sich immer wieder tätowieren lassen und sich dann irgendwann entschieden, die Nadel selbst in die Hand zu nehmen. Mit ihr bringt er Oldschool-, Traditional-, Black&Grey- und Neo-Traditional-Motive unter die Haut. Dani hat Kunst studiert und sich dann sozusagen für die Haut als präferierte Leinwand für ihre Kunst entschieden. Bei ihr seid richtig, wenn ihr Fineline-, Linework- oder Dotwork-Motive, Schriftzüge oder geometrische und florale Muster plant. Ray kam auch über die eigene Leidenschaft für Tattoos zum Tätowieren und hat bei Dunkelbunt einen Lehrplatz gefunden, wo er nun Traditonal- und Dotwork-Motive sticht. Für spontane Beratung könnt ihr donnerstags und freitags zwischen 12 und 18 Uhr vorbeikommen. Wenn ihr aber große Designs plant, macht ihr euch besser einen individuellen Termin aus, damit ausreichend Zeit ist. Nach dem Beratungstermin werden je nach Motivgröße und Projekt mindestens 50 bis 100 Euro Anzahlung fällig. Das Dunkelbunt-Team tätowiert ausschließlich Über-18-Jährige. Walk-in-Days und andere Veranstaltungen werden, sobald sie wieder möglich sind, auf Facebook bekannt gegeben, behaltet die Seite also gut im Auge.

Vogelsanggasse 39-41,1050 Wien

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Tattoo Werk

In der Donaustadt findet ihr seit 2014 das Tattoo Werk. Nachdem dort 16 Künstler und Künstlerinnen arbeiten, gibt es quasi nichts, was man dort stilistisch nicht bekommen kann.
Auch zwischen 16- und 18-Jährige können sich hier Tattoos stechen lassen – mit ein paar Einschränkungen was Stellen und Motive angeht –, nachdem eine erziehungsberechtigte Person vor Ort schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat. Wenn ihr euch unverbindlich informieren wollt, ist ein erster Termin kostenlos und auch spontan möglich. Steht dann ein konkretes Projekt im Raum, fällt eine individuelle Anzahlung an. Ab und an gibt’s im Tattoo Werk Tage der offenen Tür, die auf Facebook bekannt gegeben werden. An solchen Tagen könnt ihr jederzeit spontan mit kleinen Tattoo-Wünsche vorbeikommen und sie euch verewigen lassen.

Genochplatz 11, 1220 

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Tattoo & Art Vienna

Tattoo & Art kann man getrost als Institution bezeichnen. In dem Studio auf der Alserstraße werden seit 1996 Kunstwerke unter die und an die Haut gebracht. Das Team besteht aus fünf Tätowierern und Tätowiererinnen und einer Piercerin: Michl, Mia, Andreas, Kosta, Robert und Jasmin. Michl ist der Gründer des Studios. Er tätowiert bereits seit 1989, war ursprünglich Krankenpfleger und hat sich das Tätowieren selbst beigebracht und als Gasttätowierer weltweit Erfahrung gesammelt. Er sticht am liebsten realistische, Black&Grey-, Japanese-Style und biomechanische Motive. Andreas ist ebenfalls Autodidakt und spezialisiert sich auf Lettering, realistische und Black&Grey-Tattoos. Kosta hat seine Ausbildung in Minsk gemacht, war auf der ganzen Welt als Gasttätowierer unterwegs und ist seit 2016 bei Tattoo & Art in Wien. Seine Spezialgebiete sind geometrische, realistische, Graphic&Minimalism-, und Watercolor-Tattoos. Robert und Jasmin sind die neuesten Zugänge. Beide sind seit 2019 bei Tattoo & Art. Robert hat seine Ausbildung in Ungarn absolviert und spezialisiert sich auf Black&Grey- und Neotraditional-Tattoos sowie realistische Motive, gern auch farbig, Line- und Dotwork und Mandalas. Jasmin war vor ihrer Ausbildung zur Tätowiererin als Maskenbildnerin tätig. Bei ihr seid ihr richtig, wenn ihr Fineline, Minimalism, Grafisches oder Etching sucht. Mia, Piercerin und Shop-Managerin, ergänzt das Team. Wenn ihr Ideen für Tattoos habt, könnt ihr damit – und im Idealfall mit einer Skizze oder anderen Vorlagen – für einen Infotermin vorbeikommen. Wird dann ein Termin zum Tätowieren ausgemacht, zahlt ihr eine Anzahlung von 100 Euro. Die für 2020 geplanten Flashdays wurden aus bekannten Gründen abgesagt, aber sobald wieder was ansteht, erfahrt ihr das über die sozialen Medien und die Website.

Alserstraße 57, 1080 Wien

(c) Tattoo & Art Vienna

Vom Scheitel bis zur Sohle

Vom Scheitel bis zur Sohle tätowiert euch gerne Hilde NeunTeufel – so lässt es zumindest der Name ihres 2015 gegründeten Studios vermuten. Nachdem sie schon lange eine Faszination für Tattoos hatte, ging sie nach ihrem Studium skandinavischer Sprachen in die Tattoo-Lehre. In ihrer „Wiener Tätowierwerkstätte“, wie es auf der Website heißt, bringen mittlerweile auch ein Kollege und eine Kollegin Kunst unter die Haut: Stefan Skipbrudden und Lisa Ill Tidings. Bei Hilde seid ihr richtig, wenn ihr Traditional-Oldschool- oder Art-Deco-inspirierte Tattoos liebt oder „den Teufel und seine Maid“ auf eurer Haut in Szene gesetzt bekommen wollt. Stefan tätowiert Western Traditional, arbeitet gern rough, grafisch, auch mal bunt oder einfach schwarz. Lisas Werke sind von Grafikdesign, Druckgrafik im Speziellen, Fotografie und Architektur beeinflusst – meist in Schwarz, ab und an werden einige Elemente farbig hervorgehoben. Lisa macht auch besonders gern Stick’n’Poke-Tattoos, weil sie den historisch rituellen Charakter des Tätowierens schätzt. Wer sich bei Vom Scheitel bis zur Sohle ein Kunstwerk verewigen lassen will, muss über 18 Jahre alt sein und mit einem Preis von 80 Euro aufwärts rechnen. Am besten meldet ihr euch via Mail mit Motivwunsch, Körperstelle und Wunschgröße. Normalerweise könntet ihr auch einfach während der Öffnungszeiten vorbeikommen und an Flashdays vorbeischauen, aber, you know, Corona. Ihr wartet aber in der Regel nicht länger als zwei Monate auf einen Termin.

Kaiserstraße 30/2, 1070

(c) Vom Scheitel zur Sohle

Viel Freude mit euren Tattoos! Wusstet ihr übrigens, dass auch Sisi ein Tattoo hatte? Wir verraten euch, wo in Österreich ihr auf den Spuren der legendären Kaiserin wandeln könnt. Für Blumenschmuck nicht auf der Haut aber in euren vier Wänden schaut in unseren liebsten Blumenläden in Wien vorbei.

(c) Beitragsbild | Lucas Lenzi | Unsplash

×
×
×
Blogheim.at Logo