Beitragsbild

Kulinarische Weltreise Teil 4 – Italien

Dienstag, 2. Mai 2017 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Kulinarische Weltreise Teil 4 – Italien

Dienstag, 2. Mai 2017 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Egal, ob Pizza, Pasta oder süßes Tiramisu, die italienische Küche weckt wohl in allen von uns das Fernweh und die Sehnsucht nach dem Süden. Wir präsentieren Adressen und italienische Restaurants, die zumindest kulinarisch gesehen einen Kurzurlaub versprechen und mit erstklassigen Angeboten auf euren Besuch warten. Buon appetito!

von Marie Amenitsch & Luisa Lutter

UPDATE: Mai 2020  *Wir nehmen aufeinander Rücksicht und halten Abstand, so gut es geht, um gemeinsam durch diese Krise zu kommen. Dieser Artikel soll kein Aufruf zum Missachten der Maßnahmen sein – bitte haltet euch weiterhin daran! Vielmehr dient er der Inspiration für die Zeit nach der Krise, die wir alle dringend nötig haben. Also nehmt Rücksicht aufeinander und haltet Abstand, damit wir uns bald draußen wieder sehen können.


Trommelt eure Liebsten zusammen und tragt euch eure Pizza-Dates in eure Diddl-Maus-Kalender ein: Denn ab 15. Mai dürfen Gastronomiebetriebe in Österreich unter Einhaltung bestimmter Vorkehrungen wieder öffnen! Darunter auch diese Garanten für italienische Schmankerl, die wir im Zuge unserer kulinarischen Weltreise gefunden haben. Immerhin waren wir auf der Suche nach Restaurants und Locations, die ein Stück Italien in Wien versprechen und mit einem breiten und leckeren Angebot der italienischen Küche und der besten Pizza in Wien locken. Übrigens: Bei aller Pizza-Vorfreude solltet ihr nicht vergessen, eure Plätze vorab zu reservieren, denn die Sitzplätze sind wegen der Sicherheitsbestimmungen stark beschränkt.

Pizza Randale

Was haben Bud Spencer, neapolitanische Pizzaioli, ausgefallene Pizzakreationen und basslastige Techno-Beats gemeinsam? Richtig: Das alles findet ihr in den beiden Restaurants der Pizza Randale. Okay, Bud Spencer himself findet ihr dort (leider) nicht, dafür ist er aber mit Gemälden vertreten und selbst eine der Speisen trägt seinen Namen. Die Pizzen werden nach original Neapolitanischer Art hergestellt und im Steinofen gebacken – trotzdem findet ihr hier garantiert keine 08/15-Pizzen. Ob süße Noten mit Feigen und Rosmarin-Honig, sonderbar Wienerisch mit Apfel und Blutwurst oder klassisch als Cappricciosa: Die Pizzen in den beiden Restaurants der Pizza Randale im fünften und im zweiten Bezirk sind wirklich alle ein heißer Tipp für Pizza-Fans. Und wer die Nacht gerne zum Tag werden lässt, ist hier ebenfalls gut aufgehoben. Regelmäßig verwandelt sich die Randale abends zur chilligen Bar mit Club-Atmosphäre – natürlich mit jeder Menge Pizza-Love.

Heinestraße 15, 1020 & Kettenbrückengasse 1, 1050

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Il Sestante

Dass Liebe durch den Magen geht, wird beim Besuch der zauberhaften Il Sestante einmal mehr bestätigt. Das Lokal im Herzen der Josefstadt kombiniert richtig gute italienische Speisen mit einer gehörigen Portion Flair und Stimmung. Zu empfehlen sind besonders die Pizzen, die im großen Holzofen gebacken werden und deren köstlicher Geruch schon beim Vorbeigehen in den Bann zieht. Ein hauchdünner und knuspriger Boden ergibt gemeinsam mit dem feinen Belag ein köstliches Geschmackserlebnis und eine rekordverdächtig gute Pizza. Aber auch Pasta, Salate und Risottos finden sich in zahlreichen Variationen auf der Speisekarte. Heiß begehrt sind an wärmeren Tagen vor allem die Plätze im lauschigen Gastgarten vor der Kirche Maria Treu, der definitiv zu den schönsten der Stadt zählt. Bei so viel Amore in Speis, Atmosphäre und Trank wird das Essen bestimmt ein Erfolg.

Piaristengasse 50, 1080

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Regina Margherita

Die Regina Margherita wurde 2018 von Falstaff zur beliebtesten Pizzeria der Wienerinnen und Wiener gekürt und wird dieser Auszeichnung mehr als gerecht, findet man mit ihr doch ein authentisches Stückchen Neapel mitten in der idyllischen Innenstadt Wiens. Familie Barbaro steht mit ihrem Namen schon seit über 30 Jahren für Spitzen-Gastronomie, Qualität und Authentizität – was sich auch schon beim ersten Bissen in den hauchdünnen Teig und den zart schmelzenden Käse bestätigt. Definitiv eine der besten Adressen für Pizza in Wien! Die Pizzapreise starten ab 10 Euro und das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt definitiv. Für alle Gesundheitsbewussten gibt es hier außerdem eine Auswahl an Pizzen mit Vollkornteig. In den Sommermonaten lädt außerdem der wunderbare Gastgarten im Innenhof des Palais Esterházy zum Verweilen und Genießen ein.

Palais Esterházy, Wallnerstraße 4, 1010

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Toto’s

Schnittpizza wie zu Mittag in Rom – das bekommt ihr bei Toto’s im 1. Bezirk. Ihr könnt ganz individuell verschiedene Schnitten wählen und so von allem ein bisschen kosten. Außerdem gibt’s hier auch verschiedene italienische Produkte zu kaufen. Billig ist der ganze Spaß nicht – spielt sich ja auch in der Inneren Stadt, direkt an den Touristenpfaden ab. Vorbeischauen lohnt sich dennoch, denn die Pizza schmeckt. Und falls ihr keinen Platz bekommt, nehmt euch am besten ein paar Schnitten mit und setzt euch gemütlich hinauf zur Albertina, wo ihr ein paar Sitzbänke unter Bäumen findet, oder zieht weiter in den Burggarten für ein Picknick – je nach Jahreszeit.

Josefsplatz 6, 1010

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Disco Volante

Eine Adresse, die in unserem Artikel über die beste Piazza in Wien nicht fehlen darf, ist Disco Volante. Pizzeria und Szenelokal vereint die Location auf der Gumpendorferstraße und beweist einmal wieder, dass weniger oft mehr sein kann. Das Interieur ist schlicht und macht einen freundlichen Eindruck. Lediglich der große Pizzaofen in Form einer überdimensionalen, funkelnden Discokugel setzt einen deutlichen Akzent. Auch wenn die Speisekarte eher überschaubar ist, schmecken die einzelnen Pizzen dafür umso besser und werden zackig serviert. Erlesene und frische Zutaten lassen, kombiniert mit viel Käse, den Belag förmlich auf der Zuge zergehen und werden durch den knusprigen Pizzaboden perfekt abgerundet. Reservieren sollte man hier unbedingt immer – auch nach den Sicherheitsvorkehrungen zur Eindämmung des Coronavirus – denn die Pizzeria ist ein wahrer Hotspot.

Gumpendorfer Straße 98, 1060

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Pizzeria Riva

„Bist du Pizza!“ Mit diesem Slogan wird man in der Pizzeria Riva empfangen und ja, jede Person, die hereinkommt is(s)t Pizza. Mehl aus Neapel und Tomaten aus San Marzano – damit werden Pizzen bei Riva gemacht. Der leckere Pizzateig liegt nicht zu schwer im Magen. Wir finden es gut, dass es gleich drei Anlaufstellen gibt, um zu schlemmen. Aber Achtung! Das Lokal an der Rossauer Lände ist nur zwischen Mai und September geöffnet. Das jüngste Lokal befindet sich im 4. Bezirk und trägt, passend zu der Straße in der es sich befindet, den Namen „Favorita“. Wir raten, unbedingt kurz vorher anrufen und reservieren. Übrigens: Aufgrund der geltenden Sicherheitsbestimmungen in Bezug auf das Coronavirus eröffnen vorerst das Restaurant im Vierten. Auch das Restaurant im Neunten, hat für euch nun wieder geöffnet und freut sich darauf, euch mit Pizza zu verköstigen. Die Filiale bei der Summerstage bleibt geschlossen. Das kann sich aber schnell ändern, wie wir wissen.

Favoritenstraße 4-6, 1040 | Schlickgasse 2, 1090 | Summerstage, Rossauer Lände – direkt am Donaukanal, 1090

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Pizza Mari‘

Minimalismus ahoi, aber zum Glück nur beim Interieur! Auf den Pizzen geht es in der Pizza Mari‘ dafür üppig zu und man verlässt das Restaurant auf keinen Fall ungesättigt, sondern vielmehr wunschlos glücklich. Ein Abstecher hin lohnt sich immer und auch wenn die Speisekarte sehr überschaubar ist, werden alle fündig. Ganz zurecht wird gemunkelt, dass es hier eine der besten Pizzen in ganz Wien geben soll. Am besten also gleich selbst testen und an warmen Tagen die Pizza im kleinen Gastgarten genießen. Beachtet nur, dass montags Ruhetag ist.

Leopoldgasse 32a, 1020

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Wir haben uns auf unserer kulinarischen Weltreise durch Wien auch nach Frankreich, Indien und China begeben. Für noch mehr Pizza-Empfehlungen in Wien sorgen wir ebenfalls mit größtem Vergnügen.

(c) Beitragsbild | Aliyah Jamous | Unsplash

×
×
×
Blogheim.at Logo