Neu in Wien

Dienstag, 13. Juni 2017 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Neu in Wien

Dienstag, 13. Juni 2017 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Wow! Bei der Fülle an Cafés und Lokalen, die in den vergangenen Wochen in Wien eröffneten haben, wird die Wahl, welche Location man zuerst besuchen soll, schnell zur Qual. Um nicht den Überblick zu verlieren, haben wir wie immer einen kleinen Guide zum Thema neu in Wien zusammengestellt und nehmen euch mit auf einen kulinarischen Streifzug durch unsere Lieblingsstadt.

von Marie Amenitsch

Welche neu-eröffneten Lokale und Cafés euch seit kurzem in Wien erwarten, lest ihr hier. Fröhliches Testen und Schlemmen wünschen wir euch.

Aber ja

Der 6. Bezirk legt ja kulinarisch schon seit einigen Monaten ganz schön was vor und besticht mit so vielen Hotspots mit Angeboten aus aller Herren Länder. Mit dem Café Aber ja wäre eine gemütliche Innenstadtoase gefunden, in dem es sich wunderbar verweilen aber auch produktiv arbeiten lässt. Die Kooperation aus Co-Space und angrenzendem Kaffeehaus besticht nicht nur mit freundlicher Atmosphäre, in der man gut mit anderen in Gespräch kommen kann, besonders die Hängematten haben es uns angetan. Einfach richtig cool!

Gumpendorferstraße 65, 1060

Weinschenke

Den schmackhaften Angeboten der Weinschenke sind wir ja schon seit geraumer Zeit verfallen, zählen die Burger, die es dort zu speisen gibt, doch garantiert zu den besten der Stadt. Von 11 bis 2 Uhr kommt man nun also auch im 7. Bezirk in den Genuss von erstklassigen Burgern, das Fleisch kommt aus Österreich, die Buns werden täglich frisch gebacken, auch Seitan und Saucen werden vor Ort hergestellt und die Kartoffeln für die knusprigen Chips stammen aus dem Weinviertel. Empfehlung der Redaktion: Als Mittsgsangebot gibt’s von 11-14 Uhr alle Burger um 1€  verbilligt und den Espresso für danach um nur 1€ dazu. So gut kann eine Mittagspause sein! Achtung: Wie auch an allen anderen Standorten gilt hier: Cash only.

Siebensterngasse 31/3, 1070

Schelato

I scream for ice cream! In der Schleifmühlgasse kann die Wahl, welche der vielen Cafés und Lokale man besuchen möchte, schnell mal zu einer wahren Qual werden, warten doch so viele Angebote. Mit der zweiten Filiale von Schelato ist das hübsche Grätzel um eine süße Verführung reicher und es warten kreative und äußerst ausgefallene Eissorten auf euch. Der kleine Eissalon ist äußerst cool geworden und für die stilvolle Fassade gibt’s noch mal ein großes extra Plus von uns.

Schleifmühlgasse 11, 1040

Abendstimmung.❤❤❤ Am Freitag geht's dann so richtig los. Wir freuen uns schon riesig!

A post shared by Schelato (@schelato) on

Café Leopold

Die Trauer war groß, als das legendäre Café Leopold im MQ im vergangenem Dezember seine Pforten geschlossen hat, haben wir hier wohl alle die ein oder andere Nacht durchtanzt. Auch wenn es nun hier keinen Clubbetrieb mehr geben wird, freuen wir uns sehr, dass der Hotspot im Siebten wieder übernommen wird. Die Gyoza Brüder (bekannt und beliebt von der Gastro-Kette Ra’mien)haben sich der Location angenommen und verleihen dem Schmuckstück neues Leben. Der Fokus liegt auf dem Gefühl der „Weltoffenheit“, das man vermitteln will und das zeigt sich auch in der Küche, wo asiatische und internationale Gerichte mit heimischen Klassikern verbunden werden. Auch im Bezug auf das Interieur und die Gestaltung der Räumlichkeiten hat man sich einiges überlegt, das wollen wir hier gar nicht vorwegnehmen, schaut am besten selbst vorbei.

Juste Taste

Man bringe den Spritzwein! Mit dem Juste Taste gibt’s am Wiener Stubenring eine wunderbare neue Weinbar inklusive Store, die mit edler Location und süßem Gastgärtchen bestechen. Das Motto lautet „Weinprobieren statt Weinstudieren“ und so können alle der 600 lagernden Weine gratis probiert werden, bevor man sich für den Kauf einer Flasche entscheidet. Wer die Flasche gleich vor Ort konsumieren möchte, der kann außerdem aus köstlichen Schmankerln wählen. Von Köstlichkeiten von NENI und der Stadtkäserei Lingenhel gibt’s unter anderem sogar Schnecken zu speisen. Geöffnet ist Montag bis Samstag von 10 bis 23 Uhr.

Stubenring 16, 1010 Wien

Café Cobenzl

Nach der Zwangsräumung des Vorgängerlokals kann man nun über den Dächern der Stadt wieder mit einzigartigem Blick Kaffee trinken und schlemmen. Der Gastronom Jürgen Bauer hat sich der Location angenommen und sorgt für eine erfrischende Mischung aus Modernität und Tradition, so gibt es hier neben regionalen Köstlichkeiten nun auch PopUp-Märkte, Ausstellungen und künstlerische Darbietungen. Besonderes Highlight: Bei Schönwetter wird von nun an im Garten und Schloss am Wochenende ein großes Picknick angeboten. Die Picknickkörbe können käuflich erworben werden, sind gefüllt mit Wiener Schmankerln und warmen und kalten Speisen, die die Gäste individuell auswählen können. Begleitet wird das ganze von Lifemusik.

Cafe Cobenzl / Christian Fürthner

The nice Guys

Auch der dritte Bezirk ist seit wenigen Wochen um einen Hotspot der Gastroszene reicher und das The nice Guys begeistert beim Media Quartier St. Marx mit der Mischung aus Bar, Restaurant und Café. Einen großen Gastgarten gibt’s obendrein und die abwechslungsreiche Wochenkarte bietet sowohl vegetarische als auch Fleischgerichte. Preislich bewegen sich die Angebote zwischen 3€ und 8€.

Karl-Farkas-Gasse 18, 1030

Na, Lust bekommen neue Plätze und Ecken in eurer Lieblingsstadt zu entdecken? Hier findet ihr noch wesentlich mehr To Do’s und kulinarische Highlights.

Für noch mehr Tipps solltet ihr unseren WhatsApp Service nützen, hier findet ihr eine genaue Anleitung.

×
×
×
Blogheim.at Logo