Neu in Wien

Mittwoch, 26. Juli 2017 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Neu in Wien

Mittwoch, 26. Juli 2017 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Weil Wien niemals schläft, gilt dasselbe natürlich auch für die Gastro- und Lifestyleszene und so gibt es auch in diesem Monat wieder eine Vielzahl an Neueröffnungen. Von hippen Cafés, Freizeitspaß, saftigen Ripperl, über ausgefallenen Museumsgenuss, bis hin zu einer Portion Italien-Urlaub in Wien ist alles mit dabei.

von Marie Amenitsch

Weil wir doch alle Gewohnheitstiere sind und bevorzugt in die Falle tappen, bereits bekannte Locations aufzusuchen, präsentieren wir euch hier eine Übersicht über neu-eröffnete Hotpsots in Wien, die auf euren Besuch warten.

FlipLab Vienna

Die Freude bei allen „Immerkindern“ ist groß, denn in Wien hat mit dem FlipLabVienna der modernste Trampolin-, Parkour- & Freestylepark eröffnet. Egal ob Groß oder Klein, Alt oder Jung, – jeder hat in dem vollklimatisierten, 2.500m² großen Park  richtig Spaß und es warten die unterschiedlichsten Angebote auf euch: Fun-Trampolin-Areas, Dodgeballfelder, Bagjump-Luftkissen, Wandtrampoline und Halfpipes, eine Basketball-Trampolin-Area, Freestyletrampoline mit Bounceboards, -skies und auch Bungees, eine Action Zone, hochqualitative High-Performance Trampoline, eine Parkour- und Ninja Warrior Area, Boulderwände, Slacklines und vieles mehr kann im FlipLab Vienna getestet werden.

Trommelt eure besten Freunde zusammen und lasst das innere Kind in euch einmal wieder aufleben. Die Location ist aber ebenso ideal für alle Gruppenevents, Geburtstage, Firmen- und Familienfeiern, Polterfeiern, Betriebs- und Schulausflüge und das ausgebildete Betreuer- und Trainerteam steht jederzeit zur Verfügung und hilft beim Erlernen von neuen Tricks gerne weiter. Na dann: Auf nach Schwechat, wo Aktion, Erlebnis und Abenteuer für den ultimativen Nervenkitzel sorgt.

Möhringgasse 2 – 4, 2320 Schwechat 

(c) FlipLab Vienna

Fuxi and the food

Einmal mehr beweist sich, dass sich der 18. Bezirk immer mehr in ein studentisches und äußerst hippes Grätzl zu entwickeln scheint. Leichtes, ausgewogenes und äußerst leckere Angebote to go, oder auch zum vor Ort genießen, gibt’s in dem hellen, freundlichen Lokal, das mit den von der Decke baumelnden Glühbirnen auf Hispter-Hingucker setzt. Nicht nur bei Anrainern hat sich das Lokal schnell einen Namen gemacht hat, immerhin gibt es neben der Salatbar, zahlreichen Sandwiches und Wrpas auch erfrischende frisch-gepresste Säfte zu echt guten Preisen und vor allem das Veggie-Sandwich hat es uns angetan. Wir garantieren: Vorbeischauen lohnt sich!

Währinger Straße 154, 1180

The place to eat in Whäring!

A post shared by Fuxi and the Food (@fuxi_and_the_food) on

Kleinod Sonnendeck

Für die Sommermonate hast sich das wunderbare Kleinod, bekannt und beliebt für ihre stimmungsvolle Bar und die kreativen Cocktailkreationen, etwas ganz besonderes einfallen lassen: Mit Blick auf die Wiener Innenstadt kann man in der PopUp-Rooftopbar bis 2. September den ein oder anderen Sundwoner genießen und sich wie ein Urlauber in der eigenen Stadt fühlen. Als Location wurde das ehemalige Erste Bank Headquarter mitten im Ersten, nämlich am Petersplatz gewählt. Geöffnet ist Sonntag bis Mittwoch von 15.30 bis 24 Uhr und  Donnerstag bis Samstag sogar bis 2 Uhr. Absolute Empfehlung unsererseits!

Pertersplatz 7, 1010

Museum der Illusionen

Wien ist um ein wahrhaft cooles Museum reicher: Im Museum der Illusionen in der Wiener Innenstadt ist der Name Programm und der Menschenverstand und unser logisches Denken soll auf die Probe gestellt, bzw. hinters Licht geführt werden. Mit über 70 Ausstellungsstücken zeigt es die größte Sammlung von Hologrammen, Stereogrammen und optischen Illusionen in Österreich und ist dank der zahlreichen interaktiven Elementen für Jung und Alt einen Besuch wert. So kann man zum Beispiel der Schwerkraft in einem schrägen Raum trotzen, seine Begleitung mit eigenen Augen beim Wachsen und Schrumpfen beobachten, im Vortex-Tunnel den Boden unter den Füßen verlieren, den Kopf eines Besuchers auf einem Tablett servieren oder ein Foto in einem unendlichem Raum machen. Außerdem gibt es clevere Spielbereiche mit vielen beeindruckenden Dilemma-Spielen. Der Museumsshop bietet zudem neben Souvenirs viele spannende Spiele und Illusionen zum Mitnehmen nach Hause. Erwachsene zahlen 12€, Kinder bis 15 Jahre 8€ und alle Infos findet ihr hier.

Wallnerstraße 4, 1010

(c) Museum der Illusionen Wien

HaferPoint

Den Namen verdankt dieses hippe Lokal seinem Standort, denn so hieß die Gegend rund um die Argentinierstraße früher einmal Haferpoint. Das ist aber auch schon das einzig „geschichtsträchtige“Element, denn das Lokal ist überaus cool und zieht bereits im Vorbeigehen und Blick durch die großen Fenster, die Aufmerksamkeit auf sich. Zu essen gibt’s neben herzhaften Burgern,für die ausschließlich Österreichisches Rindfleisch  verwendet wird, auch ein wechselndes Mittagsmenü, bestehend aus Suppe und Hauptgericht für 8,40€.

Gußhausstraße 12, 1040

Strandcafé Alte Donau

Zwar nicht mehr ganz so „neu“ die Wiedereröffnung, aber wir freuen uns so sehr, dass das Strandcafé im Juni an der Unteren Alten Donau wieder eröffnet hat, dass wir nicht drumherum kommen, es hier zu erwähnen. Urlaubsstimmung mit Blick auf die Alte Donau genießt man hier einfach wunderbar und besonders für die legendären Ripperl ist das generalüberholte Traditionslokal bekannt. Auch der Steckerlfisch mit Knoblauchbutter und geröstetem Brot ist sehr zu empfehlen. Nomnonom!

Florian-Berndl-Gasse 20, 1220

#wien#vienna#altedonau#olddanube#wonderfulview#traumaussicht

A post shared by Strandcafe Alte Donau (@strandcafe_alte_donau) on

Veggiezz

Der Andrang bei der Eröffnung des Lokals war so groß, dass die Straße vorübergehend sogar kurz gesperrt werden musst, immerhin hat sich das Lokal in Wien bereits einen Namen gemacht und begeistert von nun an auch am Opernring mit der gesunden, schnellen und vor allem veganen Küche. Denn im Veggiezz gibt’s ein ausschließlich veganes Speise- und Getränkeangebot, frisch zubereitet aus hochwertigen, lokalen Zutaten, überwiegend in Bio-Qualität. Auf der Speisekarte ist von Wraps, Salaten und Burgern alles mit dabei und neben wechselnden Tagesgerichten finden wir vor allem die Möglichkeit, sein eigenes (natürlich veganes) Steak zu kreieren und die Beilagen selbst zusammenzustellen, besonders cool.

Opernring 6, 1010

Foodahoood #vegan #vegiezz #ilovesweetpotatoefries

A post shared by Sofia (@sofveggie) on

L’autentico gardino

Mamma Mia! Gleich vorweg für aufkommenden Heißhunger übernehmen wir keinerlei Verantwortung, aber bei den Gedanken an die herrlichen Pizzen, die man in dem, erst im Mai eröffneten, Lokal serviert bekommt, können wir gar nicht anders, als diese in den Himmel zu loben. Der geborene Süditaliener weiß ganz genau, was man für eine richtig gute Pizza braucht und so besteht der Teig aus zwei verschiedenen Mehlsorten und nur ganz wenig Germ, der dann für einige Stunden ruhen muss. Gebacken werden die Pizzen anschließend nach streng-neapolitanischer Art und zwar 90 Sekunden bei sage und schreibe 450 Grad. Verspeist wird diese im traumhaften Gastgarten, Urlausfeeling vom feinsten.

Salesianergasse 23/4, 1030

Guten Morgen meine Lieben! Natürlich weiß ich dass es noch viel zu früh ist heute für eine Pizza, aber ich wollte nicht vergessen diese besonders leckere mit euch zu teilen! Letzte Woche hat das @lautentico1030 seine Pforten geöffnet und uns Blogger mit der besten neapolitanischen #Pizza Wiens verköstigt. Ich Nudelaug hatte natürlich nicht gewusst dass ihre erste Filiale gleich bei mir um Eck ist … jetzt habe ich wenigstens einen Plan für die nächste Datenight 😉🍕 #instame #instalife #instadaily #instagood #photooftheday #picoftheday #igdaily #igersvienna #vienna #austria #austrianblogger #germanblogger #polishblogger #fashionblogger #yellowgirl #yourdailytreat #lovedailydose #lbloggerat #lautentico1030 #pizzaporn #sooolecker

A post shared by Sonia Maria K (@yellowgirl_at) on

Wie wär’s außerdem mit einer Runde Minigolf? Wo man in Wien die coolsten Plätze findet, lest ihr hier. Unsere To Do-Liste mit 10 Dingen, die man im Sommer in Wien machen muss, findet ihr hier.

×
×
×
Blogheim.at Logo