wilde ehe

Neu in Wien – Jänner 2019

Dienstag, 8. Januar 2019 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Neu in Wien – Jänner 2019

Dienstag, 8. Januar 2019 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Draußen tobt der Eiswind, der Winterblues hat euch fest im Griff und momentan ist eure Bettdecke eure liebste Gesellschaft? Wir geben es ja zu, der Jänner in Wien kann manchmal ganz schön grauslich sein. Nichtsdestotrotz sind die vielen neuen Lokale, die in Wien auf euren Besuch warten, garantiert ein Grund, sich auf den Weg raus in die Kälte zu machen. Hier entlang zu den coolsten neuen Lokalen in WIen.

von Marie Amenitsch

Neues Jahr, neues Glück! Und vor allem viele coole Hotspots, die die Gastroszene in Wen von nun an kräftig aufmischen. Lasst euch von uns dazu verleiten, eure Komfortzone – trotz Eiseskälte – zu verlassen. Begebt euch auf kulinarische Erkundungstour hin zu vielversprechenden Neuzugängen in Wien!

Wilde Ehe

Lokal-Zuwachs für den 18. Bezirk – und noch dazu ein ziemlich cooler. In der Wilden Ehe treffen unverputzte Ziegelsteinmauern auf offenen Kamin, Holzboden, Kerzenschein und jede Menge Gemütlichkeit. Zu essen gibt’s ein kleines aber feines wechselndes Angebot und die Zutaten sind regional, großteils biologisch und kommen direkt von vor der Haustür,  nämlich am Kutschkermarkt. Das Lokal hat von Montag bis Samstag ab 16 Uhr geöffnet und ist die perfekte Location, um mit Freunden auf das eine oder andere Feierabendbier vorbeizuschauen. Extra Pluspunkte gibt’s für die liebenswürdigen Inhaber, ein Brüder-Duo aus Oberösterreich, das sich mit der Wilden Ehe den Traum der eigenen Gastro-Location erfüllt und jede Menge Liebe und Leidenschaft in ihr Projekt steckt.

Kutschkergasse 22, 1180

Omnom Burger

Wir sind ja schon lange bekennende Burgerfans. Vor allem die herzhaften Kreationen von Omnom Burger haben es uns angetan. Umso größer unsere Freude, dass es nun einen zweiten Standort im 9. Bezirk gibt, der neu in Wien auf euren Besuch wartet. Die Burger-Auswahl ist groß: Von Klassikern wie Cheese Burger, Veggie Burger und Bacon Burger bis zu Eigenkreationen wie dem Big Omnom ist für alle Geschmacksvorlieben der passende Burger dabei. Besonders cool finden wir auch die Möglichkeit, seinen ganz persönlichen Burger zu kreieren. Nicht zu vergessen: Die Cheesenommes – also handgeschnittene Pommes, die mit geschmolzenem Käse überzogen sind. Wahnsinnig gut!

Sechsschimmelgasse 24, 1090

Lupo

Wenn euch an kalten Wintertagen die Decke auf den Kopf zu fallen droht, gibt es neu in Wien einen Rückzugsort, der euch nach Bella Italia entführt. Mit seinem Dolce Vita garantiert das Lupo, dass euch selbst am kältesten Tag so richtig warm ums Herz wird. Dafür sorgen neben den köstlichen hausgemachten Piadinas auch der erstklassige Kaffee, die herzhaften Mehlspeisen und am Wochenende das Frühstücksangebot, das ihr entspannt bis 15 Uhr genießen könnt. Unter dem Motto „Aperitivo wie in Italien“ wird zudem täglich von 17 bis 20 Uhr zu jedem Aperitifgetränk, jedem Glas Wein oder Bier ein kleines Häppchen serviert.

Ziegelofengasse 29, 1050

Freshmans

In der Nähe von Hauptuni und Juridicum gibt es seit wenigen Wochen eine ziemlich coole Location neu in Wien, die sich ganz dem asiatischen Street Food verschrieben hat. Alle, die auf der Suche nach einem schnellen Imbiss zum Mitnehmen sind, werden im Freshmans mit Rice Bowls, hausgemachten Dorayakis (japanische Süßspeise) mit unterschiedlichen Füllungen, Sushi-Burritos und zahlreichen weiteren Köstlichkeiten verwöhnt. Schaut vorbei und genießt diesen geschmacklichen Neuzugang, der definitiv Farbe in graue Wintertage bringt.

Wipplingerstraße 11, 1010

neu in wien

© Michael Chuop

Jonas Reindl Coffee Roastery

Juhu, endlich ist es so weit! Seit Ende Dezember gibt es Nachwuchs für das allseits bekannte und geliebte Jonas Reindl, das aus dem 9. Bezirk nicht mehr wegzudenken ist. Von nun an verwöhnt es mit eigener Rösterei, gemütlichem Kaffeehaus und zugehörigem Shop alle Koffeinjunkies auch im 7. Bezirk mit seinen köstlichen Angeboten. Wem wichtig ist, beim Kaffee genau zu wissen, was man da eigentlich trinkt und woher die Bohnen kommen, der ist im Jonas Reindl bestens aufgehoben. Hier kann man sich sicher sein, dass Transparenz und fairer Anbau eine wesentliche Rolle spielen. Das Café selbst ist minimalistisch und cool eingerichtet und eignet sich perfekt, um Uni oder Office von Zeit zu Zeit dorthin zu verlagern.

Westbahnstraße 13, 1070

Cavallo

Hallo und hereinspaziert in das stilsichere Cavallo, das mit mehr als nur einem coolen, Instagram-tauglichen Wandtattoo lockt und neu in Wien seit Dezember den 6. Bezirk aufmischt. Mit seinem Mix aus (Shisha-) Bar, Lounge und Restaurant zieht das Cavallo ein breites Publikum an. Hier bekommt ihr von Frühstücksvariationen bis hin zu internationalen Speisen am Abend ein buntes und äußert schön aufbereitetes Potpourri serviert. Der Wiener Kaffeehaustradition setzt man mit coolen Marmortischen ein Zeichen, die Pflanzen-Tapete sticht sofort ins Auge und die hängenden Glühbienen dürfen – ganz der Hipster-Manier entsprechend – natürlich auch nicht fehlen.

Kaunitzgasse 3-5, 1060

Il Piccolo

Der Jänner in Wien scheint wohl in vielen das Fernweh zu wecken. Immerhin eröffnete erst kürzlich auch im 18. Bezirk eine italienische Kaffeebar, die ein kleines Stückchen Italien nach Währing bringt. Und das ganz authentisch und mit all dem, wofür wir das Land, in dem sprichwörtlich die Zitronen blühen, so sehr lieben: Kaffee nach original italienischer Röstung, Aranciata, San Pellegrino, Campari Soda, Birra Pironi,  Sughi di Frutta, Dolci und das unverkennbare italienische Lebensgefühl. Genau hier setzen die beiden Inhaber des Lokals an, lassen ihrer Italien-Leidenschaft und -Sehnsucht freien Lauf und erwarten euch in gemütlicher Atmosphäre mit köstlichen Angeboten, die euch nostalgisch in den Erinnerungen an den letzten Italien-Urlaub schwelgen lassen.

Währingerstraße 143, 1180

neu in wien

(c) Il Piccolo

Bruder

Ein weiteres neues Lokal, dessen Eröffnung wir schon entspannt entgegenfiebern, ist die des Bruders. Wessen Bruder? Der des Stadtheurigen Zum G’schupften Ferdl! Der wird nämlich ab 9. Jänner zum Lokal Bruder. Einiges an Gastro-Erfahrung haben die beiden Inhaber Hubert Peter und Lucas Steindorfer bereits in der Marktwirtschaft im 7. Bezirk und auch im Pop-Up-Café Rien (ehemaliges Café Griensteidl) gesammelt. Nun wagen sie einen nächsten Schritt und eröffnen in Mariahilf ihr erstes gemeinsames Lokal, das sich ganz dem Wirtshaus-Charakter in seiner ursprünglichen Form verschreiben wird – also der Nähe zwischen Wirt und Gast mit kommunikativer Atmosphäre. Hinzukommen kreative Drinks und eine innovative Küche. Wir sind gespannt auf das Opening und freuen uns schon, euch in Kürze ausführlicher davon zu berichten. Hier schon ein kleiner Apétizer – im wahrsten Sinne des Wortes: Der Cocktail Elefant im Porzelanladen.

Windmühlgasse 20, 1060

neu in wien

(c) Bruder I Elefant im Porzellanladen

Noch mehr Inspirationen fürs neue Jahr gesucht? Welche 10 Highlights ihr euch 2019 nicht entgehen lassen solltet, lest ihr diesem Beitrag. Einen Tapetenwechsel versprechen auch die schönsten Winterspaziergänge in und durch Wien.

(c) Beitragsbild / 1000things.at / Jan Pöltner

×
×
×
Blogheim.at Logo