Volksgarten während Rosenblüte

Unsere liebsten Foto-Hotspots im Wiener Frühling

Freitag, 20. März 2020 / Lesedauer: ca. 2 Minuten

Unsere liebsten Foto-Hotspots im Wiener Frühling

Freitag, 20. März 2020 / Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der Frühling beglückt uns mit einer bunten Blütenpracht, die uns sofort unsere Kamera oder unser Smartphone zücken lässt, um sie zu verewigen. In Wien gibt es viele Orte, die gerade in der Frühlingszeit mit ihrem Reiz und Charme bezaubern. Kommt mit auf eine kleine Tour zu Locations, die ihr unbedingt vor der Linse und im Auge haben solltet!

von Luisa Lutter

*Wir wollen euch auch während der aktuellen Maßnahmen inspirieren und versuchen, unsere Artikel laufend Covid-konform upzudaten. Bitte haltet euch weiterhin an die Maßnahmen. Nur wenn wir jetzt zusammenhalten und aufeinander schauen, können wir möglichst bald wieder all diese Inspiration gemeinsam genießen und zu einem halbwegs normalen Alltag zurückkehren.

Der Frühling ist endlich angekommen. Sattes Grün und Blütenpracht locken uns aus den Wohnungen und verleiten uns zum einen oder anderen Schnappschuss oder Fotoshooting. Es gibt in Wien unzählige Orte, die im Frühling herrlich erstrahlen. Wir haben einige unserer persönlichen Lieblinge für euch aufgelistet. Viel Freude beim Entdecken und natürlich beim Genießen dieser schönen Jahreszeit!

Setagaya Park

Japanische Gärten sind dafür bekannt, eine ganz eigene Atmosphäre zu besitzen. Erlebt diese im Setagaya Park und lasst euch von dem Blütenzauber mitreißen. Wasserfälle, typische Pflanzenarten und Steinformationen wollen entdeckt und bestaunt werden – fernöstliches Flair wohin das Auge streift! Aber Achtung: Es gilt striktes Hundeverbot. Unser Tipp: Schaut unbedingt hin, wenn die Kirschbäume blühen, denn das ist ein wahr gewordener, rosafarbener Traum.

Hohe Warte 8, 1190

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Botanischer Garten

Lust auf einen verwunschenes Kleinod? Dann nichts wie hinein in den Botanischen Garten. Dieser wird leider oft vergessen, da der große Bruder, der Schlosspark des Belvedere, direkt nebenan liegt und dem Botanischen Garten die Show stiehlt. Hat man aber erstmal seinen Weg in den Garten gefunden, möchte man so schnell nicht wieder hinaus. Hier gibt es Pfade, die auch Lehr- und Ausbildungszwecken dienen, und gelegentlich findet sogar eine Raritätenbörse statt, mit allerhand seltenen, heimischen Pflanzen. Besonders beliebt ist der Gang durch den Bambuswald. Leider kann man seit geraumer Zeit nur mehr in den Bambuswald hineingehen und nicht mehr komplett hindurchlaufen, dennoch ist es ein Erlebnis und das Auge kann sich gar nicht satt sehen an so viel leuchtendem Grün. Führungen durch den Garten sind bis Anfang Mai abgesagt, aber über den Eingang in der Mechelgasse könnt ihr selbst hinein und ihn erkunden.

1030 | Haupteingang: Ecke Mechelgasse/Praetoriusgasse | Zweites Tor: Landstraßer Gürtel 1 | Eingang Reitertor: am Barocken Pavillon, vom Schlossgarten Belvedere aus | Eingang Jacquintor: in der Jacquingasse, Höhe Gerlgasse

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Das Schmetterlinghaus

Wer es tropisch mag, wird sich für das Schmetterlinghaus im Burggarten begeistern können. In dem Jugendstilgebäude im Stadtzentrum könnt ihr circa 500 wunderschöne frei fliegende Schmetterlinge in allen Farbvarianten vor die Linse bekommen. Im Anschluss könnt ihr beispielsweise noch auf einen Kaffee im Palmenhaus vorbeischauen. Aus dem Inneren des Palmenhauses und von der Sonnenterrasse könnt ihr durchs Glas ebenfalls die Schmetterlinge beobachten. Auch das Palmenhaus selbst ist übrigens ein lohnendes und beliebtes Fotomotiv. Aktuell ist das Schmetterlinghaus leider noch geschlossen, aber durch das Glas könnt ihr dennoch einen Blick hinein werfen.

Schmetterlinghaus/Palmenhaus im Burggarten, Hofburg, 1010

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Dots im Brunnerhof

Ist es draußen ein bisschen milder, schaut unbedingt einmal im Dots im Brunnerhof vorbei. Auch wenn das Sushi etwas hochpreisiger ist, lohnt es sich auf jeden Fall – nicht zuletzt für das experimentelle Sushi. Das Areal hält für euch einen strahlend weißen Fototraum bereit, der gespickt ist mit bunten, wehenden Arrangements. Am Abend kommt ein besonderes Flair auf: Die Bäume werden in mattes Licht getaucht und die vielen Lampions kommen erst dann richtig zur Geltung. So lässt es sich gemütlich bei einem Spritzer in den Frühling gleiten. Noch ist das zwar aufgrund des Lockdowns nicht möglich, kommt aber definitiv auf unsere To-Do-Liste für später.

Kahlenberger Straße 1, 1190

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Blumengärten Hirschstetten

Es lohnt sich, öfter mal den Weg hinaus in den 22. Bezirk zu machen. Hier warten die Blumengärten Hirschstetten auf euch. Auf dem weitläufigen Areal spaziert ihr durch verschiedene Themengärten, könnt das Palmenhaus besuchen und dort drei verschiedene Klimazonen erleben, euch im Garten der Provence nach Frankreich träumen und im Indischen Garten in den fernen Osten. Hier findet ihr gewiss ganz viele verschiedene interessante Motive für einen Fotoausflug. Während des Lockdowns bleiben Palmenhaus, Vogelhaus und Bauernhaus allerdings geschlossen.

Quadenstraße 15, 1220

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Auch in den Wiener Parks zeigt sich der Frühling von seinen schönsten Seiten. Für euer nächstes Fotoshooting am Wasser können wir euch ein paar Stege in Österreich empfehlen, die sich dafür besonders gut eignen – nicht, weil das Holz so toll ausschaut, sondern weil die Umgebung traumhaft ist, selbstverständlich.

(c) Beitragsbild | Lisa Oberndorfer | 1000things

×
×
×
Blogheim.at Logo