Popfest 2016 – Programmübersicht

Dienstag, 26. Juli 2016 / Lesedauer: ca. 2 Minuten

Popfest 2016 – Programmübersicht

Dienstag, 26. Juli 2016 / Lesedauer: ca. 2 Minuten

Wie jedes Jahr wird auch heuer dem Sommer richtig eingeheizt und der Karlsplatz verwandelt sich zum großen Open Air-Festival bei freiem Eintritt. Extrem guter Sound und lockere Beats, die über das Festivalareal schwirren, sind garantiert. Damit ihr wisst, wann und wo was geht, haben wir uns vorab schon einmal erkundigt, wer alles dabei sein wird und euch eine musikalische Schmankerlauswahl zusammengestellt. Schaut doch mal rein!

von Marie Amenitsch & Luisa Lutter

Das Gelände rund um den Karlsplatz wird von Donnerstag, den 28. Juli bis einschließlich Sonntag, den 31. Juli bespielt und es werden wieder namhafte und sehr coole österreichische Bands vertreten sein. Freut euch schon mal auf gute Musik für Ohren und Gemüt. Da wir nicht alle über 60 Bands vorstellen können, haben wir eine persönliche Best-of-Liste erstellt und uns pro Tag Lieblingsbands herausgesucht. Wir hoffen, es ist etwas für euch dabei und ihr bekommt Lust auf das Popfest. Wir sehen uns dort!

Donnerstag, 28. Juli

Auf der Seebühne geht es hoch her, ab 18.30 Uhr verwöhnt euch Voodoo Jürgens mit seinem charmanten Austropop. Es wird gemunkelt, dass er das Wiener Lebensgefühl in spezieller Form verkörpert. Am besten selber hingegen und sich ein Bild machen.

Beim Red Bull Brandwagen wird euch Mavi Phoenix mit ihren englischen Texten verzaubern. Mit traumwandlerischer Sicherheit wird sie auch eure Beine zum Wippen bewegen. Zackig und rhythmisch geht es dort ab 19.30 Uhr zu.

Ebenfalls poplastig geht es im TU Prechtlsaal zu: Ab 23 Uhr sind Sad Fransisco auf der Bühne und überraschen euch mit angenehmen, hin und wieder ruhigen, dann wieder energischen und treibenden, aber stets eingängigen Beats. Ideal, um die Augen zu schließen und sich dem Sommerfeeling hinzugeben.

Freitag, 29. Juli

Die Seebühne lockt auch am Freitag mit luftig, lockeren Klängen und Dawa versüßt uns den Abend ab 20 Uhr. Die Lieder lassen unsere sommergeschwängerten Herzen noch höher schlagen und wer das Tanzbein bisher noch nicht geschwungen hat, kommt hier sicher nicht drum herum.

Die vier Bandmitglieder um The Crispies rocken hingegen ab 21 Uhr beim Red Bull Brandwagen und es wird definitiv sehr fancy. Wir lieben den Garagen-Rock schon jetzt und die heuer veröffentliche Single lässt uns auf noch weitere grandiose Lieder hoffen.

Ant Antic wird ab 1 Uhr in der Früh im Brut ihre Songs zum Besten geben. Die smarten Jungs haben nicht nur zahlreiche Electrobeats im Gepäck, sondern überzeugen auch stimmlich. Ein bisschen klingt es, als würde der Sommer gerade langsam verklingen und der Herbst Einzug halten. Aber auch das gibt uns irgendwie ein gutes Gefühl. Achtung Ladys: Anschmachtpotential

Samstag, 30. Juli

Am Samstag ist es einmal mehr eine wahre Qual der Wahl, warten doch so zahlreiche Highlights auf euch. Spätestens seit dem Donauinselfest sind wir ganz verliebt in die Sounds von AVEC. Hinter dem Namen verbirgt sich eine junge Oberösterreicherin, die schon lange Musik macht und sich mit ihrer wunderbaren Stimme und dem verträumten Blick in unsere Herzen gesungen hat. Ab 17 Uhr wird sie auf der Seebühne für Magic sorgen.


Nicht verpassen solltet ihr – unserer Meinung nach –  auch die Jungs von Totgeglaubt, die schon seit den 80ern Musik machen und in neuer Formation ab 22 Uhr im brut für beste Unterhaltung sorgen werden. Außerdem wartet dort ab 1 Uhr auch das Duo von MYNTH mit ihren rhythmischen Klängen – irgendwo zwischen Elektropop und Techno –  auf euch. Ein besonderes Schmankerl hat mit Austrian Apparel auch der Red Bull Brandwagen zu bieten.

Sonntag, 31. Juli

Wer auch am Sonntag noch Energie und Partylaune hat, dem sei um 17 Uhr Lulu Schmidt mit ihren subtilen, leicht mystischen Elektroklängen im Wienmuseum ans Herz zu legen. Weiter geht’s mit Elsa Tootsie and the Mini Band, chillige Sounds und eine super softe Stimme – wir sind ganz verliebt!

Um 22 Uhr wird in imposanter Kulisse der Karlskirche nochmal richtig eingeheizt und Johann Sebastian Bass entführt gemeinsam mit dem Chamber Orchestra in die Welt der modernen klassischen Musik. Was für ein spannender Hörgenuss!

Wir wünschen euch eine tolle Zeit am Popfest, genießt die Musik und die einmalige Stimmung im wunderbaren Wien. Man sieht sich!

Hier geht’s zu den besten Gin-, Cocktail-, und Hotelbars der Stadt – viel Spaß und kostet euch durch!

Na, Lust bekommen neue Plätze und Ecken in eurer Lieblingsstadt zu entdecken? Hier findet ihr noch wesentlich mehr To Do’s und kulinarische Highlights, die auf euch warten. 

Für noch mehr Tipps solltet ihr unseren WhatsApp Service nützen, hier findet ihr eine genaue Anleitung.

Beitragsbild (c) POPFEST Pressefotos / SIMON BRUGNER THEYSHOOTMUSIC.COM

×
×
×
Blogheim.at Logo