Schlechtwetter Wien

Was ihr bei Schlechtwetter in Wien machen könnt – Teil 2

Samstag, 5. Oktober 2019 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

Was ihr bei Schlechtwetter in Wien machen könnt – Teil 2

Samstag, 5. Oktober 2019 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

Falls beim Blick aus dem Fenster schlechte Laune aufkommt, weil der Himmel nur Regentropfen und Grautöne bietet, verzagt bitte nicht! Denn Wien ist bei jedem Wetter wunderbar, versprochen! Wir haben die passenden Programmpunkte für euch.

von Marie Amenitsch

UPDATE: August 2020

Wenn beim Blick aus dem Fenster nichts als 50 Shades Of Grey zu sehen sind, seid ihr in diesem Blog-Beitrag bestens aufgehoben. Wir haben euch ein abwechslungsreiches und farbenfrohes Programm für Schlechtwetter in Wien zusammengestellt, das jede Menge Abwechslung garantiert.

Ausgedehntes Frühstück genießen

An grauen Regentagen kann es schon mal vorkommen, dass man sich noch einmal im Bett umdreht, um eine Runde weiterzuschlafen. Das ist auch vollkommen legitim! Kämpft man sich schließlich doch aus dem Bett, sollte man sich ein ausgedehntes Frühstück nicht entgehen lassen, zum Beispiel bei All-you-can-eat-Brunch in Wien. Eines unserer liebsten Cafés für Schlechtwetter in Wien ist außerdem das Burggasse 24, mit der großartigen Mischung aus Second-hand-Laden und gemütlichem Café – offener Kamin inklusive. Das Burggasse 24 ist aber nur eines der vielen gemütlichen Cafés in ganz Wien.

Schlechtwetter Wien

Cozy Wohlfühloase für graue Tage: Burggasse 24 (c) Marie Amenitsch | 1000things

Quasi ans Meer fahren

Träumt euch spontan ans Meer – oder auch ins Meer. Im Haus des Meeres könnt ihr auf elf Stockwerken verschiedenste Meeresbewohner und -bewohnerinnen näher betrachten. Eines der Highlights ist der erst kürzlich eröffnete Atlantik-Tunnel. Er besteht vollkommen aus Glas, sodass ihr beim Durchspazieren vollkommen von Wasser und Fischen umgeben seid. Neuzugang im Haus des Meeres ist übrigens ein junges Maskenrochenweibchen, das im März geboren wurde, als in Europa gerade die Covid-19-Pandemie aktuell wurde, weswegen sie kurzerhand Corona getauft wurde. Nachdem ihr die über 10.000 Tiere bewundert habt, die sich hier mitten in Wien in Aquarien und im Tropenhaus tummeln, empfehlen wir einen Abstecher in die Café-Bar Ocean Sky auf dem Turmdach. Von dort aus habt ihr auch bei Regenwetter einen Rundumblick über Wien, denn der Gastraum ist großflächig verglast. Derzeit müsst ihr wegen des hohen Andrangs allerdings ein paar Tage im Voraus reservieren.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Regenspaziergang durch die Josefstadt

Es gibt ja bekanntlich kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Ausrüstung. Ganz nach diesem Motto nehmen wir euch mit auf einen Regenspaziergang in die Josefstadt – also Regenschirm nicht vergessen! Architektonisch ist der kleinste Wiener Gemeindebezirk ein wahrer Hingucker und die vielen Gässlein und historischen Häuserfassaden versprühen einen ganz eigenen Charme. Wir starten unsere Rundgänge mit Vorliebe hinter dem Rathaus und schlendern durch Lenaugasse, Tulpengasse und Florianigasse und lassen uns einfach treiben. Wir spazieren durch die Piaristengasse und nach dem Queren der Josefstädter Straße geht es über die Strozzigasse in Richtung Lerchenfelder Straße. Wenn zwischendurch den Magen knurrt, solltet ihr einen Abstecher ins Il Sestante machen und von besten Angeboten der italienischen Küche profitieren. Und apropos Kulinarik, eine ganz besondere Tour durch die Josefstadt bietet euch die liebe Anna von Eat the World. Sie führt euch zu kulinarischen Highlights im Bezirk, wo euch Kostproben erwarten, und erzählt euch auf dem Weg allerlei Wissenswertes zur Josefstadt. Wien, Wien nur du allein!

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

FlipLabVienna

Allen, die auch bei Schlechtwetter in Wien nicht auf Action und Spaß verzichten wollen, sei ein Besuch im FlipLabVienna ans Herz zu legen. Der Trampolin-, Parkour- und Freestylepark lockt Alt und Jung auf seine 2.500 Quadratmeter voller Spaß. Es warten die unterschiedlichsten Angebote auf euch: Fun-Trampolin-Areas, Dodgeballfelder, Bagjump-Luftkissen, Wandtrampoline und Halfpipes, eine Basketball-Trampolin-Area, Freestyletrampoline mit Bounceboards, Bounceskies und auch Bungees. Auch eine Action-Zone, hochqualitative High-Performance-Trampoline, ein Parkour- und Ninja-Warrior-Area, Boulderwände, Slacklines und vieles mehr können im FlipLab Vienna getestet werden.

Möhringgasse 2-4, 2320 Schwechat

Spaß für Jung und Alt erwartet euch im großen Indoor-Spielplatz (c) FlipLab Vienna

Fälschermuseum Wien

Ein etwas anderer Museumsbesuch gefällig? Dann stattet doch dem Fälschermuseum einen Besuch ab. Die Welt der Kunstfälschung empfängt euch mit offenen Armen und garantiert euch spannende Stunden und versorgt euch mit wissenswerte Fakten. Das Privatmuseum befindet sich gegenüber vom Hundertwasserhaus im 3. Bezirk und hat sich als einziges Museum im europäischen Raum ganz diesem Thema verschrieben. Kriminalgeschichten rund um die gefälschten Werke der berühmtesten Kunstfälscher wie Han van Meegeren, Konrad Kujau und Edgar Mrugalla werden euch näher gebracht. Dabei wird außerdem über die Unterschiede zwischen Original, Kopie und Fälschung aufgeklärt. Das Fälschermuseum ist ein wirklich abwechslungsreicher und netter Programmpunkt für Schlechtwetter in Wien. Und wenn ihr nach eurem Besuch noch mehr Kunst wollt, schaut doch im benachbarten Kunsthaus Wien vorbei.

Löwengasse 28, 1030

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Büchereien Wien

Egal, ob ihr nach einem spannenden Krimi, Belletristik oder diversen Fachzeitschriften sucht, wer nicht gerade studiert und vom Angebot der Uni-Bibliotheken profitieren kann, der ist mit dem Verband der Büchereien Wien gut beraten. Dort findet ihr die perfekte Lektüre für Schlechtwetter in Wien findet. Mit ihren zahlreichen Ablegern in den unterschiedlichen Bezirken bieten die Büchereien Wien ein großartiges und vor allem umfangreiches Angebot. Eine Jahreskarte kostet nur 31 Euro, Schülerinnen und Schüler und Studierende zahlen sogar nur 9 Euro. In den Büchereien der Stadt findet ihr auch wunderbare Bücher mit Wienbezug.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Bouldern oder Klettern in der Halle

Nervenkitzel und Action gefällig? Dann besucht eine der Kletter- und Boulderhallen in Wien. Der Versuch, die Wände mit ihren verschiedenen Griffen oder Neigungen zu bewältigen stellt eure Muskeln ganz gehörig auf die Probe. Zum Aufwärmen gibt’s in der Regel einen eigenen Fitnessraum oder -bereich. Und das Aufwärmen ist wichtig, besonders in der Schulter! Habt ihr euch erst einmal gut vorbereitet, steht dem Kraxeln nichts mehr im Weg. Das Tüfteln und die Strategie beim Bezwingen der Wände und der Teamgeist, der unter allen Anwesenden herrscht, machen ein paar Stunden in der Kletterhalle zu einem extrem schönen Erlebnis. Auch im Sportzentrum Marsweise erwartet euch ein vielfältiges Sport- und Freizeitprogramm.

Beitragsbild

Die Blockfabrik im 5. Bezirk (c) Pia Miller-Aichholz | 1000things

Top Kino

Bar, Kino und Küche: Das Lokal bietet ein Rundumpaket und ist wahrscheinlich genau deshalb so beliebt. Sonntags laden die Betreibenden zum Frühstückskino: Frühstück ab 10.30 Uhr mit anschließender Filmvorführung ab 12.30 Uhr. Das Kinoticket kostet nach einem Frühstück à la carte nur 3,20 Euro. Wenn ihr mittags oder abends vorbeischaut, probiert unbedingt mal den Veggie Burger. Die Kombination mit dem Süßkartoffel-Laibchen ist fantastisch. Der regulärer Eintritt für eine Kinovorstellung beträgt 7,50 Euro, für Schüler und Schülerinnen und Studierende nur 6,50 Euro und für Kinder bis 12 Jahre 5,50 Euro. Die Übertragung vom Tatort jeden Sonntag ist kostenlos. Dafür früh vor Ort zu sein lohnt sich also, da der Andrang meist groß ist.

Rahlgasse 1, 1060 Wien

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Haus der Geschichte

Rund um die Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen der Republik Österreich wurde das Haus der Geschichte am 10. November 2018 eröffnet. Ein Besuch lohnt sich – nicht nur bei Schlechtwetter in Wien – definitiv: Das Haus der Geschichte ist nämlich das erste zeitgeschichtliche Museum des Landes und befasst sich mit einem dunklen Kapitel der österreichischen Geschichte: Gesellschaftliche Veränderungen, politische Brüche und Entwicklungen, die das Land seit der Gründung der demokratischen Republik 1918 gebeutelt und verändert haben, stehen im Fokus. Damit werden Fragen aufgeworfen, die Österreich und ganz Europa zum Teil immer noch bewegen.

Neue Burg, Heldenplatz, 1010

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Wer sich’s lieber daheim im Bett gemütlich machen möchte, kann sich beispielsweise Filme vorknöpfen, die Wien zum Schauplatz haben oder Filmklassiker, die ihr – und wir – laut landläufiger Meinung ohnehin schon längst gesehen haben solltet.

(c) Beitragsbild | Marie Amenitsch | 1000things

×
×
×
Blogheim.at Logo