Schnelles Mittagessen – Preiswerter Lunch in Wien – Teil 2

Dienstag, 14. März 2017 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Schnelles Mittagessen – Preiswerter Lunch in Wien – Teil 2

Dienstag, 14. März 2017 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Einen langen Arbeits- oder Unitag kann man sich mit einem guten Mittagessen gehörig versüßen. Wer dabei versucht ist, nicht zu tief in die Geldtasche zu greifen, der ist in diesem Blogbeitrag gut aufgehoben. Wir präsentieren euch eine Übersicht über Lokale, in denen man einen preiswerten Lunch genießen kann und dabei einmal mehr von Wiens kulinarischer Vielfalt profitiert. Lasst es euch schmecken!

von Marie Amenitsch

Schnelles, preiswertes Mittagessen gefällig? Dann seid ihr hier genau richtig! Wir präsentieren euch einen zweiten Teil 2 der Übersicht über Lokale, die mit bunten Angeboten eine perfekte Anlaufstelle für eure Mittagspausen sind.

Max & Benito

Freunde der mexikanischen Küche aufgepasst: Köstliche Burritos und Tacos in chilliger Wohlfühlatmosphäre erwarten euch bei Max & Benito neben der Wipplingerstraße nun auch an einem zweiten Standpunkt in unmittelbarer Nähe zum MQ. Und wie heißt’s auf der Homepage so schön: „A Burrito a day keeps Wiener Grant away“ – wie wahr! Das coolste an der ganzen Sache ist, so finden wir, dass man die Burritos selbst zusammenstellen kann. Die Preise sind schwer okay und Naschkatzen empfehlen wir, den chocolate cake zu kosten – so gut!

Mariahilfer Straße 4, 1060

(c) Max & Benito / facebook

Rice Time

Der Alsergrund ist um eine neue, hippe Adresse reicher, die mit asiatischer-fusions Küche verwöhnt.
In unmittelbarer Nähe zur Hauptuni kann man von nun an zwischen abwechslungsreichen Mittagsmenüs wählen, die sich preislich zwischen 7 und 8€ bewegen. Alle Hauptspeisen werden mit
einer Tagesrolle, Tagessuppe oder einem Nachtisch als Menü serviert. Für den kleinen Hunger empfehlen wir die Suppen oder Sommerrollen und als Nachspeise sollte man die vegane Kokoscreme unbedingt probiert haben. Wer’s lieber fruchtig mag, für den ist das Mango Mousse die beste Wahl. Nomnomnom!

Garnisongasse 10, 1090

Yak & Yeti

Das Yak und Yeti liegt etwas versteckt in der Hofmühlgasse, unweit der Gumpendorferstraße. Das Lokal ist auf nepalesische Speisen spezialisiert und bezirzt nicht nur auf Anhieb mit dem wunderschönen, im Innenhof gelegenen Gastgarten, sondern auch mit der Einrichtung und ganz besonders mit dem all „you can eat“-Angebot. Das Mittagsbuffett besteht aus zwei Vorspeisen, einer Hauptspeise mit zwei Fleisch- oder Gemüsesorten und verschiednen Getreiden und Saucen und gibt’s für nur 6,50€ pro Person. Jeden Dienstag gibt es außerdem für 13€ den Dal-Bhaat-Abend, dabei wird das nepalesische Nationalgericht aufgefahren und donnerstags ist Momo Night: Köstlichkeiten aus der Himalaya–Region kommt für 15€ auf den Teller. Lasst euch in eine neue und aromatische Welt entführen.

Hofmühlgasse 21, 1060

die besten momos überhaupt 👅 #yakundyeti#schönerabend

A post shared by Moni (@monikaipsmiller) on

Curry Insel

Wer lieber Mittags nur einen kleinen Snack verzehrt und dafür das Office dann abends früher verlassen kann, der sollte am Heimweg unbedingt bei der Curry Insel vorbeischauen. Auch in der Josefstadt kann man nämlich ein äußerst preiswertes Essen genießen und profitiert einmal mehr von Wiens kulinarischer Vielfalt. Das Lokal hat sich der Küche aus Sri Lanka verschreiben und wie es der Name schon vermuten lässt, gibt es eine täglich wechselnde Auswahl von fünf Gemüsecurrys, die preislich bei 3,20€ starten.  Eine Reismehlflade gibt’s schon für 1,90€ dazu ebenso wie eine Portion Basmati Reis ab 1,90€. Unbedingt probieren: Das Papadam – traditionelles Fladenbrot aus schwarzen Linsen. Kleines P.S.: In Sri Lanka isst man übrigens mit den Händen, worauf also noch warten?

Lenaugasse 4, 1080

Natsu

Auch wir von 1000things benötigen eine kleine Pause vom Arbeiten, wenn sich das Magenknurren laut im Office bemerkbar macht und da bietet sich Natsu Sushi, verbunden mit einem kurzen „Füße vertreten“ hervorragend an. Das Sushi Angebot ist köstlich, frisch und liegt nicht allzu schwer im Magen weswegen die Müdigkeit nach dem Essen auch ausbleibt und gut gestärkt in die zweite Tageshälfte gestartet werden kann. Alle Angebote werden frisch auf Bestellung – und in erstaunlich schneller Geschwindigkeit zubereitet. Maki, Sashimi und Bento, sowie Reis und Nudelgerichte, Snacks und Menüs stehen zur Auswahl. Der Glückskeks wird meistens schon auf dem Weg vernascht und macht Vorfreude auf das eigentliche Essen.

Gumpendorfer Straße 45, 1060 | Burggasse 71, 1070 | U2 Passage Museumsquartier, 1010

asian-1239268_960_720

Schachtelw!rt

Apfelstrudel mit Vanillesauce to go? Der Schachtelwirt punktet bei uns nicht nur mit seinem coolen Konzept sondern auch der originellen Küche, die dem ersten Bezrik einiges an Pepp verleiht. Die beiden Jungunternehmer wollen schon lange, die traditionelle Wirtshausküche wieder unter das Volk bringen und orientieren sich dabei am take away und foodtruck-Trend. Das kann sich sehen und vor allem schmecken lassen und die bunten Wochenmenüs lassen einem schon beim Lesen das Wasser im Mund zusammen laufen. In diesem Sinne: Habe die Ehre und guten Appetit!

Judengasse 5, 1010

Corns n‘ Pops

Für alle, für die es lieber eine süßere Alternative sein darf: Eine charmante und zauberhafte Verbindung aus Café und Shop wartet auf der Gumpendorfer Straße auf euch. Wie der Name schon vermuten lässt, dreht sich hier alles um Müsli, Haferflocken und Cornflakes. Die verschiedenen Variationen des Frühstücklieblings können entweder in der hellen und freundlichen Location genossen oder auch bequem mit nach Hause genommen werden. Lisa und Philipp, die beiden Betreiber, verwöhnen außerdem mit täcglich wechselnden Mittagsgerichten (ca. 5€) und frisch gebackenen Kuchen und verleihen ihrer Liebe zum Kochen und Backen so Gestalt. Die Regale zieren außerdem jede Menge „Superfoods“ und gesunde Nahrungsmittel, die Lust machen, auch selbst mal wieder so richtig ausgiebig zu kochen.

Gumpendorfer Straße 37, 1060

Na, Lust bekommen neue Plätze und Ecken in eurer Lieblingsstadt zu entdecken? Hier findet ihr noch wesentlich mehr To Do’s und kulinarische Highlights.

Für noch mehr Tipps solltet ihr unseren WhatsApp Service nützen, hier findet ihr eine genaue Anleitung.

×
×
×
Blogheim.at Logo