Tolle Aussicht: Wiener Cafés mit Weitblick -Teil 3-

Dienstag, 19. Januar 2016 / Lesedauer: ca. 2 Minuten

Tolle Aussicht: Wiener Cafés mit Weitblick -Teil 3-

Dienstag, 19. Januar 2016 / Lesedauer: ca. 2 Minuten

Wir lieben diese Aussicht! Wien bietet von allen Seiten einen phänomenale Rundumsicht. Wo ihr nicht nur den Blick, sondern auch einen guten Kaffee oder Cocktail genießen könnt, verraten wir euch in diesem Blogbeitrag. 1000things nimmt euch mit zu der 3. Exkursion hoch hinaus zu tollen Cafés in Wien. Lest hier weiter, um zu eurer persönlichen Vogelperspektive zu kommen.

von Luisa Lutter

Erkundet mit 1000things die höchstgelegensten Cafés von Wien. Euch erwartet eine grandiose Aussicht und ein Weitblick, der sich lohnt.  Viel Freude beim Lesen und anschließendem Austesten. Wie immer spielt die Reihenfolge keine Bedeutung, einfach raussuchen, was euch gefällt, hingehen und genießen.

Restaurant Kahlenberg

Weitblick?! Aber gerne doch: Im Kahlenberg Café und Restaurant werden zahlreiche leckere Kuchen und Torten angeboten. Hier sitzt man entspannt bei eleganter Atmosphäre und schaut auf die Stadt hinunter. Hin kommt man mit der U4 bis Heiligenstadt und dem Bus 38A über Grinzing. Für alle, die lieber Wandern als Sitzen, gibt es auch den „Coffee to go“, die Wiener Weinberge drumherum bieten sich für einen Spaziergang hervorragend an. Zudem werden verschiedene Brunches mit Themen wie ‚Jazz‘ oder ‚Magic‘ angeboten.

Am Kahlenberg 2-3, 1190 Wien

kahlenberg juan carlo

Bloom

Mitten im Zentrum, vis à vis zum Stephansdom, hat das Café Bloom sein Quartier aufgeschlagen. Hier geht es stylish zu. Das Lokal verbindet gekonnt Café, Bar und Restaurant und das Feeling schwingt zwischen lässig und elegant. Bei einer guten Melange kann man Stadt und Leute beim älltäglichen Gewusel beobachten. Aber Achtung: Die Dachterrasse im 9.Stock ist nur von April bis September geöffnet.

Rotenturmstraße 15, 1010 Wien

Café bar Bloom facebook

57 Restaurant & Lounge im DC Tower

Wer es nobel mag sollte die Lokalität im DC Tower nicht versäumen. Der Ausblick vom ist grandios. Man sollte aber vorab im restaurant reservieren, da die Tische in der Regel stets gut belegt sind. Auch die 57 Lounge des Hotels Meliá im obersten Stockwerk schenkt allerlei Drink Variationen aus und es gibt die Möglichkeit ,Tapas bis Mitternacht zu ordern.

Donau-City-Straße 7, 1220 Wien

Justizcafé

Der absolute Geheimtipp von 1000things: Über ein wunderschönes Entrée mit mächtigem Stiegenaufgang gelangt man in den Justizpalast. Normalerweise hat man ja nicht das Bedürfnis dort zu sein, wo Strafdelikte ausgehandelt und Verurteilungen ausgesprochen werden, doch die Leibesvisitation nehmen wir gerne in Kauf, um der Kantine auf dem Dach des Justizpalast einen Besuch abstattenzu können.

Man muss nicht dort arbeiten, um eine tolle Sicht und leckeres Essen serviert zu bekommen. Jeder, der den Weg auf das Dach findet, kann dort einkehren.Es gibt eine Frühstückskarte und täglich drei wechselnde Mittagsgerichte. Achtung: Hunde sind nicht erlaubt.

Schmerlinplatz 11, 1010 Wien

Justizcafé Daniel Stonepunisher fbook

Sky Bar und Café

Näher im Zentrum geht wohl kaum: Die Skybar besticht durch ihre tolle Lage. Von Montag bis Samstag wird je ab 21:30 Uhr Live-Music geboten. Bisherige Künstler, die sich die Ehre gaben, sind unter anderem Tom Jones, Samuel L. Jackson oder Karolina Kurkova. Wer nicht nur Aussichtshunger verspürt, sondern auch der Magen zwickt, geht nebenan in das Sky Restaurant. Das Lokal gehört jedoch zu den Gehobeneren in Wien und ist leider nicht für jeden erschwinglich.

Kärntner Straße 19, 1010 Wien

sky bar fbook

Kennt ihr auch schon unsere vorherigen Beiträge zu der Serie? Hier geht es zu Teil I und II. Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren und Ausblick genießen 🙂

Probiert hier unseren WhatsApp Service. 

Fotos

Beitragsbild: (c) 57 Restaurant & Lounge / facebook
(c) Juan Gallo:  Kahlenberg / flickr
(c) Café Bar BLOOM / facebook
(c) David Stonepunisher:Justizcafé / facebook
(c) Sky Bar / facebook

×
×
×
Blogheim.at Logo