Vegane Lokale in Wien

Vegane Lokale in Wien – Teil 1

Mittwoch, 17. Januar 2018 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Vegane Lokale in Wien – Teil 1

Mittwoch, 17. Januar 2018 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Sich vegan zu ernähren und völlig auf tierische Produkte zu verzichten, ist ein mittlerweile weit verbreiteter Lifestyle. Davon, dass die vegane Küche jedoch keinesfalls einfallslos und fad schmeckt, sondern viel mehr neue Möglichkeiten eröffnet, kann man sich überzeugen, wenn man die unterschiedlichen veganen Lokale in Wien testet. Wir waren begeistert und präsentieren den ersten Teil einer Übersicht. Mahlzeit!

von Marie Amenitsch & Luisa Lutter

Freunde der veganen Küche dürfen aufatmen: In Wien gibt es ein immer breiter werdendes Angebot an veganen Cafés und Lokalen, die mit vielseitiger und leckerer Küche verwöhnen. Wir haben euch eine bunte Übersicht über vegane Lokale in Wien zusammengestellt und wünschen guten Appetit und freudiges Testen!

Deli Bluem

Den Anfang in unserer Übersicht über vegane Lokale in Wien macht das Deli Bluem. Gleich zwei Lokale zum Schlemmen es davon im 8. Bezirk. Beide haben sich ganz dem Credo der gesunden und veganen Küche verschrieben. Hier wird alles offen vor den Augen des Gastes zubereitet. Für die Betreiber des Deli Bluem beginnt alles mit einem guten Start in den Tag. Wer es jedoch eilig hat, kann ab 8 Uhr sein Frühstück in einer Schatulle des Cafés mitnehmen. Zur Auswahl stehen allerhand Frühstückskombis, welche etwas kostenintensiver sind, aber sehr lecker und zudem noch vegan sind. Es gibt aber auch eine kleine Frühstücksauswahl à la carte. Pluspunkt: Für Mamis & Papis gibt es sogar einen Platz mit Wickeltisch, Platz für Kinderwagen und kindgerechter Ausstattung zum Spielen.

Hamerlingplatz 2, 1080 und im Museum, Laudongasse 15, 1080

Simply Raw Bakery

Genauso süß wie alle deliziösen Speisen und Naschereien ist auch das Interieur dieses kleinen schnuckeligen Cafés, das in unserer Aufzählung über vegane Lokale in Wien nicht fehlen darf. Simply Raw das bedeutet, dass die Lebensmittel weder gekocht noch gebraten, sondern bei Temperaturen unter 42 Grad verarbeitet werden. Der beste Beweis, dass daraus vorzügliches entstehen kann, ist die zauberhafte Bäckerei selbst. Zudem gibt es in unregelmäßigen Abständen immer mal wieder Workshops. Lasst euch von den Sweetys verführen und entdeckt den guten Geschmack immer von Montag bis Samstag zwischen 9-20 Uhr. Seit kurzem kommt man im süßem Café außerdem in den Genuss von „Brunch à la carte“.

Drahtgasse 2, 1010

Maran Vegan

Auch beim veganen Supermarkt Maran Vegan gibt es im dazugehörigen Bistro ein äußerst preiswertes und leckeres Angebot an warmen Gerichten, Mehlspeisen und Getränken. Die ideale Alternative für alle, die auf der Mariahilfer Straße zum Shoppen unterwegs sind und schnell ein reichhaltiges, veganes und vor allem gesundes Mittagessen wünschen. Es gibt eine gemütliche kleine Sitzecke mit einigen Tischen, wo die angebotenen Tagesgerichte auch gleich vor Ort genossen werden können. Bei dem bunten Mix aus köstlichen und vielfältigen Gerichten bekommt man hier auch gleich wieder selbst Lust, neue Rezepte zu probieren.

Stumpergasse 67, 1060

No animals were harmed

A post shared by Clara Harvey-Hunt (@claraharveyhunt) on

Turnhalle im Brick 5

Die wohl coolste Location unserer Übersicht über vegane Lokale in Wien, die mit einer gehörigen Portion Hipstertum und Shabby-Chick dem 15. Bezirk neuen Pepp verleiht, wäre mit der Turnhalle im Brick5 gefunden. So wurde die Turnhalle des ehemaligen jüdischen Turnvereins “Makabi” umgestaltet und ist nun neuer Hotspot für zahlreiche coole Events und vor allem einen grandiosen vegetarischen bzw. veganen Wochenendbrunch. Für 18€ pro Person – ein Heißgetränk inkludiert – genießt man hier von 10 bis 15 Uhr einen umfangreichen all you can eat-Brunch, der so schnell nicht überboten werden kann. Hausgemachte Spezialitäten und biologische Produkte stehen am Buffet für euch bereit, ebenso wie köstliche Kuchen aus der GoSweet Bakery und Kaffee der Marke Hausbrandt. Unter der Woche gibt’s zwischen 12 und 15 Uhr außerdem einen preiswerten Lunch.

 Fünfhausgasse 5, 1150

birthday brunch with my besties ❤️ #eatingallday #caloriesdontcountonyourbirthday

A post shared by MODELIRIUM (@carinadieringer) on

Swing Kitchen

Davon, dass schnelle Küche nichts mit minderer Qualität zu tun haben muss, wird jeder überzeugt, der der Swing Kitchen – dem ersten veganen Burgerlokal in Wien – einen Besuch abstattet. Nachhaltigkeit hat hier einen hohen Stellenwert, sowohl im Bezug auf die verwendeten Lebensmittel als auch bei den Verpackungen, die aus Recycling- oder verrottbaren Materialien bestehen. Die Burger und Fries sind einfach himmlisch und können in der entspannten Atmosphäre des Lokals genossen werden oder dank der praktische take-away- Alternative mit nach Hause genommen werden. Uns haben es vor allem auch die köstlichen Falafel-Wraps angetan, die definitiv zu den besten der Stadt zählen. Dass die Swing Kitchen zurecht einer so großen Beliebtheit erfreut, beweist die bevorstehende Eröffnung des vierten Lokals im Alsergrund.

Schottenfeldgasse 3, 1070 I Operngasse 24, 1040 I Josefstädter Straße 73, 1080

Dancing Shiva

Im Hipsterhotspot Neubau sind vegan, raw und superfood schon lange keine Fremdworte mehr. Ein Ort, der uns mit seinen gesunden Angeboten und der gemütlichen Atmosphäre immer wieder zum Einkehren einlädt, wäre mit dem Dancing Shiva gefunden. Wöchentlich wechselnde Suppen, Salate, Curry, Bowls aber auch allerlei gesunde Naschereien finden sich auf der Speisekarten. Um 24€ kann man hier Samstag von 10-15 Uhr außerdem von Wiens ersten raw Brunch profitieren – unter der Woche ist es besonders das ganztägige Frühstücksangebot, das unsere Herzen höher schlagen lässt. Diverse superfoods für die eigene Küche können im dazugehörigen Laden erstanden werden und es gibt ebenso die Möglichkeit, individuelle Ernährungsberatung wahrzunehmen. Eine Wohlfühllocation, die in unserer Aufzählung über vegane Lokale in Wien nicht fehlen darf.

Neubaugasse 58, 1070

Die Hollerei

Last but not least gäbe es da auch noch die Hollerei, die sich ganz der biologischen und vor allem vegetarischen bzw. veganen Küche verschrieben hat und tagtäglich mit den bunten und ausgewogenen Mittagsmenüs zahlreiche Kunden lockt. Diese können vor Ort genossen werden, es gibt aber auch die Möglichkeiten von Take Away und Zustellservice. Perfekt ist die Hollerei aber auch zum Kaffeetrinken, wo es bei allen Kaffeevariationen auch die Möglichkeit gibt, diese mit Mandelmilch zu bestellen. Auch optisch ist die Hollerei sehr ansprechend und mit ihrer hellen Inneneinrichtung äußerst charmant. Am Samstag- und Sonntag genießt man hier außerdem einen herrlichen Brunch und in den Sommemonaten lockt ein wunderhübscher Schanigarten.

Hollergasse 9, 1150

Na, Lust bekommen neue Plätze und Ecken in eurer Lieblingsstadt zu entdecken? Hier findet ihr noch wesentlich mehr To Do’s und kulinarische Highlights, die auf euch warten. 

Für noch mehr Tipps solltet ihr unseren WhatsApp Service nützen, hier findet ihr eine genaue Anleitung.

×
×
×
Blogheim.at Logo