Dobratsch Kärnten

Winter in Österreich: Entdecke die coolsten To Dos

Montag, 28. Dezember 2020 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

Winter in Österreich: Entdecke die coolsten To Dos

Montag, 28. Dezember 2020 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

Euer Onkel hat euch auch dieses Jahr bloß mit dicken Wollsocken unterm Weihnachtsbaum bedacht? Wunderbar, denn die werdet ihr zum Erkunden unserer winterlichen Ausflugsziele gut gebrauchen können! Hier verraten wir euch einige zauberhafte To Dos für den Winter in Österreich.

von Katharina Kiesenhofer

*Wir wollen euch auch während der aktuellen Maßnahmen inspirieren und versuchen, unsere Artikel laufend Covid-konform upzudaten. Bitte haltet euch weiterhin an die Maßnahmen. Nur wenn wir jetzt zusammenhalten und aufeinander schauen, können wir möglichst bald wieder all diese Inspiration gemeinsam genießen und zu einem halbwegs normalen Alltag zurückkehren.

Auch knapp vor dem Jahreswechsel bleibt das Jahr 2020 seiner ungustiösen Linie treu und serviert uns als Abschiedsgeschenk auch noch einen weiteren Lockdown. „Man muss im Leben stets nach vorne schauen“, sagte allerdings schon die Uroma – kurz bevor sie sich einer weiteren Empörungstirade auf die neumodischen Gepflogenheiten der Jugend hingab. Wir halten es also wie die liebe Urli und schauen optimistisch nach vorne auf die Zeit, in der Unternehmungen wieder besser möglich sind (während wir nur ganz leise über das verflixte Jahr schimpfen). Denn schöne Ausflugsziele hätten wir so einige parat, schließlich ist das eingeschneite Österreich traumhaft schön und bietet viele abenteuerliche Unternehmungen. Damit auch ihr eure Vorfreude ordentlich anheizen könnt, verraten wir euch schon jetzt unsere To Dos für den Winter in Österreich.

Eine Alpakawanderung durchs Waldviertel unternehmen

Seit einigen Jahren gewinnt diese Unternehmung zunehmend an Beliebtheit und auch wir sind große Fans: Wandern mit Alpakas zählt definitiv zu den To Dos, die lange in Erinnerung bleiben. Sowohl mit dem Freundeskreis als auch mit der ganzen Familie ist jede Menge Spaß garantiert und in der wolligen Gesellschaft wird einem auch bei Minusgraden warm ums Herz. Der familiengeführte Alpakahof Hahn im Waldviertel bietet etwa geführte Wanderungen für Groß und Klein an, die übrigens auch kinderwagengerecht sind. Dabei erfahrt ihr allerlei Wissenswertes über die Anden-Kamele und könnt mit den freundlichen Tieren auf Tuchfühlung gehen. Neben dreißig Alpakas gibt es am Hof auch einen Hofladen, wo ihr verschiedenste Produkte wie warme Socken und Hauben erstehen könnt.

(c) Manuel Hahn | 1000things

Den Weinwinter im Schilcherland genießen

Unsere lieben Steirerinnen und Steirer wissen zweifellos, wie man „Genuss” buchstabiert: Denn der wird im Herzen Österreichs besonders groß geschrieben. Wir lieben die facettenreiche Landschaft und die kulinarischen Vorzüge des Bundeslandes, dabei solltet ihr vor allem dem wunderschönen Schilcherland einen Besuch abstatten. Im kleinen, aber feinen Skigebieten könnt ihr entlang der Pisten ganz entspannt eure Schwünge ziehen – und rund um die angezuckerten Weinberge lässt es sich herrlich winterwandern. Apropos Weinberge: Der Genuss eines edlen Tropfens steht ganz weit oben auf unserer winterlichen To Do-Liste für das Schilcherland. Dafür locken in der traumhaften Gegend auch viele Gelegenheiten, denn bei einer Wanderung durch die Schilcherweinstraße erwarten euch verschiedenste Betriebe und Unterkünfte zum Einkehren und Nächtigen. Zwischendurch gehts zum Langlaufen oder Eisstockschießen und abends könnt ihr bei einem Schilcherglühwein die zauberhaften Beleuchtungen in den idyllischen Städten genießen.

(c) TVB Schilcherland

Freeriden am Sonnenkopf im Klostertal in Vorarlberg

Schnurgerade und feinstens präparierte Skipisten langweilen euch? Dann ab nach Vorarlberg! Dort erwartet euch der auf 2.273 Metern gelegene Sonnenkopf im Klostertal, der ein wahres Eldorado für alle Freeride-Fans ist. Hinauf geht es zuerst mit der Bergbahn zum Sonnenkopf in luftige Höhen – oder für die besonders Sportlichen per Wanderweg von der Talstation in die Bergstation. Oben erwarten euch mehrere anspruchsvolle Touren und darunter auch die ungefähr drei Kilometer lange Abfahrt in Richtung Nenzigasttal, die besonders aufregend ist. Der Pulverschnee ist ein wahres Paradies für alle Abenteuerlustigen, dabei gilt natürlich auch: Safety First! Die Skischule Klostertal bietet deshalb eigene Kurse zum Freeriden an.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Nächtliche Winteraction in Kärnten erleben

Nachteulen aufgepasst! Auf den Pisten im wunderschönen Kärnten ist nach Sonnenuntergang keineswegs Schluss mit Action: Ganz im Gegenteil. Denn auf der Südseite der Alpen könnt ihr auch nachts so einiges erleben. In Nassfeld geht’s etwa zum spannenden Nachtskilauf und am Dreiländereck auf Skitouren mit der Stirnlampe. Oder wollt ihr bei Sternenhimmel durch den geheimnisvoll knirschenden Schnee stapfen? Dann könnt ihr am Dobratsch bei einer einzigartigen Vollmond-Schneeschuhwanderung teilnehmen: Da sind märchenhafte Augenblicke garantiert, denn die traumhafte Winterlandschaft Kärntens mit ihren verschneiten Berggipfeln und den zugefrorenen Seen erscheint bei Mondlicht besonders magisch. Und am Katschberg könnt ihr euch mit der Familie beim Nachtrodeln so richtig austoben. Winterurlaub in Kärnten ist aber auch tagsüber ein absoluter Genuss, denn dann sind die südseitigen Pisten sonnenüberflutet und die Temperaturen herrlich mild. Dazu gibt’s gschmackige Kärntner Alpen-Adria-Küche, eine einzigartige Naturkulisse und jede Menge Abwechslung: Herz, was willst du mehr?

Kärnten Werbung, Fotograf: Franz Gerdl
Kärnten Werbung, Fotograf: Franz Gerdl

Eine Pferdeschlittenfahrt durch das Salzburger Land genießen

Auch das Salzburger Land bereichert unsere winterliche To Do-Liste mit seinen herrlichen Ausflugsmöglichkeiten. Besonders zauberhaft sind die Pferdeschlittenfahrten, bei denen es durch die märchenhafte Winterlandschaft des Großarltals geht. Ob romantisch zu zweit oder als Familienausflug mit den lieben Kleinen ist hier für jede Menge Staunen gesorgt. Dick eingehüllt in wärmende Decken, hört ihr nur das Traben der Pferde und den leise knirschenden Schnee, während ihr durch die stille Natur gleitet. Und auch hier ist man nach Sonnenuntergang aktiv, denn bei Nachtkutschenfahrten könnt ihr unter Sternenhimmel die nächtliche Idylle des wunderschönen Salzburger Landes genießen.

(c) By Petervschie | Instagram

Snowkiten im niederösterreichischen Ottenschlag

Mit der Kraft des Windes durch die endlosen Weiten der schneebedeckten Landschaft ziehen: das könnt ihr beim Snowkiten in Niederösterreich erleben. Dabei umgeht ihr außerdem große Menschenmengen, denn dieser Funsport funktioniert auch in der Ebene und sogar bergauf. Sowohl mit Snowboard als auch mit Ski macht das Snowkiten unglaublich viel Spaß und die ersten Schwünge sind wirklich schnell erlernt. Vom Schnupperkurs bis zur mehrtägigen Intensivschulung kann man hier zwischen verschiedenen Angeboten wählen, Kite und Trapez stehen euch für die Dauer der Kurse zur Verfügung. Falls eure Neujahrsvorsätze also das Erlernen neuer Fähigkeiten, Sportarten oder Tricks beinhalten, ist das eure Chance!

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Eine Huskyranch in Oberösterreich besuchen

Nach Alpakas und Pferden folgt nun ein weiteres tierisches Ausflugsziel für euren Winter: die Huskyranch Sled-Dog im oberösterreichischen Feldkirchen. Dabei könnt ihr mit den faszinierenden Hunden die unberührte Natur bei einer geführten Wanderung entdecken und abschließend ein gemeinsames Lagerfeuer mit einzigartiger Aussicht genießen. Oder ihr lasst euch bei ausreichender Schneelage mit dem Schlitten durch die Winterlandschaft ziehen – ein atemberaubendes Abenteuer, das ihr nicht so schnell vergessen werdet. Auch Kindergeburtstage können inmitten der Vierbeiner gefeiert werden und sind ein ganz besonderes Erlebnis für die Kleinen.

husky ranch
(c) Sled Dog

Mit der Rodel die Innsbrucker Berge hinunterdüsen

In Saus und Braus den Berg mit Bob oder Schlitten hinabdüsen: Wer denkt, das mache nur den Kleinen Spaß, der hat sich dieser Freizeitbeschäftigung wohl schon viel zu lange nicht mehr hingegeben. Die Möglichkeiten in Innsbruck sind dabei besonders vielzählig, denn hier locken zahlreiche Schlittenverleihe und natürlich jede Menge geeignete Abfahrten. Viele davon sind entweder mit dem Auto oder einer Bergbahn erreichbar, manche erreicht ihr nur über eine winterliche Wanderung. Besonders cool ist die Naturrodelbahn Simmering, die ihr über den Parkplatz beim Kinderland Grünberg erreicht. Nach etwa zweieinhalb Stunden Wanderung gelangt ihr oben bei der Simmeringalm an – und dann könnt ihr euch bei einer sechs Kilometer langen Rodelpartie austoben. Die herrliche Stadt Innsbruck ist übrigens ohnehin unser heißer Tipp für einen vielseitigen Winterurlaub, denn der Anblick der bunten Hausfassaden vor der steilen Bergkulisse ist ein absoluter Augenschmaus. Von den unzähligen Wintersportmöglichkeiten ganz zu Schweigen.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Wir wünschen euch einen schönen Winter in Österreich! Ihr habt Lust auf weitere Schneeabenteuer? Hier findet ihr unsere liebsten Wintertouren durch Österreich. Wenn’s noch ein bisschen mehr Inspiration sein darf, liefern wir euch hier unsere Tipps für den Winter Dahoam.

(c) Beitragsbild | Michael Stabentheiner | Kärnten Werbung

(c) Facebookbild | Manuel Hahn | 1000things

×
×
×
Blogheim.at Logo