Käsliebe Pop-Up-Store

Käsliebe

Lasst euch im 7. Bezirk in den siebten Käse-Himmel entführen!

*Wir wollen euch auch während des zweiten Lockdowns inspirieren und versuchen, unsere Artikel laufend Covid-konform upzudaten. Bitte haltet euch weiterhin an die Maßnahmen. Nur wenn wir jetzt zusammenhalten und aufeinander schauen, können wir möglichst bald wieder all diese Inspiration gemeinsam genießen und zu einem halbwegs normalen Alltag zurückkehren.

Käsetiger aufgepasst! Früher zogen die Bäuerinnen und Bauern ihren Käse mit dem Ochsenkarren in die nächste Stadt, heute schaffen es Käsesorten aus aller Welt sogar bis nach Wien Neubau. Der Pop-up-Store Käsliebe der Rupp AG hat es sich seit Mitte Oktober zur Aufgabe gemacht, die Wienerinnen und Wiener mit Käsespezialitäten aus Vorarlberg zu versorgen und das in charmantem Hipster-Ambiente.

Drei Sorten: von lässig bis charmant

Unter dem Motto „von der Alp in die Hauptstadt“ vertreibt Wiens erstes Alpkäs-Pop-up ausschließlich eben jenen Käse in unterschiedlichen Reifungsstufen – eine absolute Spezialität. Insgesamt könnt ihr hier drei unterschiedliche Sorten erwerben. Wie wäre es zum Beispiel mit dem „Lässigen“?

Er ist der Jungspund der Runde und von der milderen Sorte. Der „Charmante“ verkörpert hingegen den Mittelweg und schmeckt etwas intensiver. Würzig wird es mit dem „Ernsthaften“. Aufgrund seines Alters – pardon, seiner Reife –, besitzt er einen ganz einzigartigen Geschmack. Nomnomnom!

Käsliebe Pop-Up-Store

Zwischen drei Reifegraden desselben Käse könnt ihr hier wählen. (c) Käsliebe

Mit den Sennerinnen und Sennern per Du

Die angebotenen Spezialitäten werden ausschließlich auf der Alpe produziert und das so, wie man es noch vor hundert Jahren gemacht hat. Das heißt, die Sennerinnen und Senner stellen den Käse noch direkt auf der Alm selbst her – begonnen beim Melken bis hin zum Verarbeiten der Milch. Produziert werden die Köstlichkeiten von kleineren Betrieben aus dem Bregenzerwald und dem Großwalsertal. Sie verwenden hierbei hauptsächlich Heumilch von Kühen aus der Region, die sich von Gras und Kräutern der Bergregion ernähren. Diese Dinge unterscheiden den Alpkäse vom Bergkäse.

Käsliebe Pop-Up-Store

Lecker, Käse! (c) Käsliebe

Tradition meets Hipster

Ihr Zelt hat das Käsliebe-Team im 7. Bezirk aufgeschlagen und den Shop komplett neu gestaltet. Hier vereint sich Industrial-Chic mit minimalistischen Elementen und Wiener Charme. Neben den Köstlichkeiten aus Vorarlberg könnt ihr hier auch den stylischen „… sollen sie doch Käse essen“-Jutebeutel um 7 Euro erwerben. Die Idee für die Expansion der Käsespezialitäten in den Westen entstand aufgrund des derzeitigen außergewöhnlichen Jahres. Durch Corona gab es heuer eine geringere Nachfrage nach Alpkäse. Die Milch musste aber dennoch gemolken und zu Käse verarbeitet werden. Daher entschied man, neue Wege zu gehen und diese führten nach Wien.

Käsliebe Pop-Up-Store

Von Oktober bis Jänner könnt ihr euch hier vom Alpkäse überzeugen. (c) Käsliebe

Lust auf mehr? Wir zeigen euch nicht nur unsere liebsten Käse-Läden in Wien, sondern auch Tipps, die ihr anwenden könnt, wenn euch derzeit alles zu viel wird. Außerdem verraten wir euch, was ihr während dem Lockdown so alles machen könnt.

(c) Beitragsbild | Käsliebe

Hier gehts zur Website

Was kostet's?

der Lässige: 19 € pro Kilo
der Charmante: 22 € pro Kilo
der Ernsthafte: 25 € pro Kilo

Öffnungszeiten

Oktober 2020 bis Jänner 2021
Mo bis Sa: 10 bis 19 Uhr

  • Location
  • Lerchenfelder Straße 85-89, 1070 Wien
Location map  Käsliebe
×
×
×
Blogheim.at Logo
Adventkalender PopUp Handy PopUp Adventkalender

You have Successfully Subscribed!