Welt in Bewegung: Niederösterreichische Landesausstellung 2019

Von der Kutsche bis zum E-Auto: Erfahre, wie sich die Mobilität in Österreich verändert hat!

„Das Leben ist Veränderung“, versuchen wir uns mit gezwungener Gelassenheit einzureden, wenn uns neue Herausforderungen überfordern und wir eigentlich alles beim Alten belassen möchten. Ein Motivationsspruch, mit dem sich Ferdinand Porsche wohl kaum aufmuntern musste, denn der leidenschaftliche Entwickler war getrieben von Innovationsgeist: Immerhin konstruierte er schon im Jahre 1900 das erste Hybridauto.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Von der Geschichte der Automobil-Entwicklung über frühe Phasen der Flugzeugkonstruktion bis zum Bau von Eisenbahnen erzählt die Niederösterreichische Landesausstellung 2019, wie sich unser Land in Sachen Technik und Infrastruktur bis heute gemausert hat. Kuriose Details und historische Meilensteine rund um das Thema mobile Veränderung werden euch unter dem Titel „Welt in Bewegung“ in Wiener Neustadt nähergebracht. Und wir versprechen: Bei so viel Pioniergeist auf einem Fleck ist selbst die größte Veränderungsskepsis schnell beseitigt – denn die Ausstellung zeigt eindrucksvoll, wie Innovationen unsere Leben verbessern.

Erlebnisregion Wiener Neustadt

An zwei Standorten in Wiener Neustadt wird anhand von multimedialen Projektionen und aufwendigen Objektinszenierungen zu einer Zeitreise eingeladen. Und zwar in die Kasematten und das Museum St. Peter an der Sperr. Historisch und zugleich bunt und modern präsentiert sich dabei auch Wiener Neustadt selbst. Die Stadt lockt mit ihren engagierten Kulturinitiativen, einladenden Lokalen, als Handelszentrum und als innovativer Forschungsstandort. Die Niederösterreichische Landesausstellung lädt dazu ein, die Region zu entdecken und zu erleben.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Kasematten: Bahnbrechende Erfindungen

Wusstet ihr, dass Wiener Neustadt früher das Zentrum der Produktion zahlreicher Autos, Lokomotiven und Flugzeuge war? Wir auch nicht. Aber zum Glück gibt es ja die Niederösterreichische Landesausstellung. In den Kasematten, der einstigen Stadtbefestigung Wiener Neustadts, wird euch nämlich präsentiert, wie die verschiedenen Entwicklungen der Industriestadt die Gesellschaft prägten. Vom Pferd bis zum Flugzeugbau, von steinzeitlichen Wanderungen bis hin zur mobilen Gesellschaft der Römer, werden hier eindrucksvoll die Meilensteine der menschlichen Mobilität dargestellt. Sowohl mit euren Großeltern als auch mit den kleinen Geschwistern werdet ihr bei der Niederösterreichischen Landesausstellung unter dem Motto „Welt in Bewegung“ so einige Male ins Staunen kommen. Denn der Einfluss der Mobilität „made in Austria“ auf unseren Alltag ist enorm: Zum Beispiel wurde erst wegen der Eisenbahn als Transportmittel das Zeitsystem revolutioniert – und die Zeitzonen eingeführt.

Niederösterreichische Landesausstellung

(c) Klaus Pichler

Wiener Neustadt entwickelte sich schon früh zu einem brodelnden Kessel der Innovation. Aber auch das Zusammenspiel mit fernen Regionen wird in der Niederösterreichischen Landesausstellung eindrucksvoll dargestellt: Verschiedene Ausstellungsstücke und Artefakte erzählen die spannende Mobilitätsgeschichte, die sogar bis nach Venedig und Triest reicht. Ein letzter Raum der „Welt in Bewegung“-Ausstellung widmet sich außerdem der Zukunft: Hier werden die Visionäre und Visionärinnen unter euch von den futuristischen Mobilitätsstrategien begeistert sein.

Wiener Neustadt, Museum St. Peter an der Sperr

(c) Christoph Fuchs

Museum St. Peter an der Sperr: Faszinierende Persönlichkeiten

Der zweite Teil der Niederösterreichischen Landesausstellung befindet sich im historischen Museum St. Peter an der Sperr. Vom Mittelalter über die Monarchie bis heute werden verschiedenste Entwicklungen im ehemaligen Kloster in Wiener Neustadt gezeigt. Hier findet sowohl die Perspektive prägender, historischer Persönlichkeiten wie der Habsburger als auch die Sicht der Bürgerinnen und Bürger Platz.
Was ihr übrigens auch keinesfalls verpassen solltet? Das großartige Graphic Novel des Künstlers Lenz Moosbacher, der die Lebensgeschichte von Friedrich III. chronologisch darstellt. Der Habsburger Kaiser legte ganze 33.826 Reisekilometer zurück – und das schon lange bevor Instagram und der Hashtag #wanderlust existierten. Ein absolutes Highlight der Ausstellung!

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Aber auch der Import exotischer Rohstoffe aus aller Welt und das Leben von Tagelöhnerinnen und Tagelöhnern, Arbeiterinnen sowie Arbeitern und Reisenden wird veranschaulicht. Der Bau der Semmeringbahn eröffnete schließlich Tür und Tor zur Welt. Erstmals querte eine Eisenbahnlinie die Alpen und Wiener Neustadt wurde Teil eines globalen Netzwerkes. Durch die Eisenbahn erlebten die Menschen Raum und Zeit auf eine bisher gänzlich unbekannte Weise. Die Niederösterreichische Landesausstellung ist also ein heißer Tipp für alle neugierigen Nasen unter euch, die sich für die Themen Gesellschaft, Mobilität und Zukunft interessieren. Aber Achtung: Nur noch bis zum 10. November 2019 könnt ihr euch von der bewegenden Mobilitätsgeschichte der innovativen Stadt begeistern lassen!

Was ihr in diesem Herbst neben der Niederösterreichischen Landesausstellung sonst noch so unternehmen solltet? Das erfahrt ihr in unserem Artikel zu den coolsten herbstlichen Ausflugszielen in Österreich.

*Dieses Infoprofil ist in freundlicher Zusammenarbeit mit der Niederösterreichischen Landesausstellung entstanden. 

(c) Beitragsbild | Klaus Pichler | Niederösterreichische Landesausstellung

Hier geht's zur Website! Online-Tickets gibt's hier!

Was kostet's?

Kinder: 3,50 €
Erwachsene: 11 €

Öffnungszeiten

30. März bis 10. November 2019
Täglich 9 bis 18 Uhr
Einlass bis 17 Uhr

  • Location
  • Wiener Neustadt
  • Bahngasse 27
  • Johannes von Nepomuk-Platz 1
Location map  Welt in Bewegung: Niederösterreichische Landesausstellung 2019
×
×
×
Blogheim.at Logo