Sexolution

Sexpositive Conference Sexolution

Die erste Sexpositiv-Konferenz Österreichs!

Eigentlich hätte die erste Sexpositiv-Konferenz Österreichs dieses Jahr in der Sigmund Freud Privatuniversität in Wien stattfinden sollen. Das geht aufgrund der Corona-Krise leider nicht, aber auch in Zeiten des Abstandhaltens und des Social Distancing können wir uns mit unserer Sexualität und einem offenen, positiven Umgang mit ihr auseinandersetzen, und zwar online.

Online-Vorträge und Diskussionsrunden

Reinhard Gaida, der mit der Schwelle den ersten sexpositiven Raum 2013 in Wien gegründet hat, und Sexualberaterin Beatrix Roidinger haben bereits im Sommer 2019 ein sexpositives Festival ins Leben gerufen. Jetzt folgt von 1. bis 3. Mai die erste gleichnamige Online-Konferenz dazu, die sich mit Fragen beschäftigt wie: Wie leben und erleben wir Intimität, Begehren und Lust? Wie stellen wir Konsens her? Was passiert, wenn Geschlechtsidentität und sexuelle Orientierung nicht mehr festgeschrieben sind? Dazu werden 30 verschiedene Expertinnen und Experten ihr Wissen und ihre Erfahrungen in Webinaren mit euch teilen und spannende Einblicke in das Thema aus Perspektiven Therapie, Beratung, Forschung, Szenen, Aktivismus und Kunst geben. In Vorträgen, Interviews, Gesprächen und ganzen Podiumsdiskussionen könnt ihr euch also umfassend informieren und inspirieren lassen und, da die Veranstaltungen live stattfinden, auch selbst Fragen stellen.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Sex während Corona

Da sich die Corona-Krise wesentlich auf unser Sexualleben und unseren Umgang mit unserer eigenen Sexualität auswirkt, wird diesem Aspekt natürlich ebenfalls ein wesentlicher Platz auf der Konferenz eingeräumt. Immerhin wirken sich die Maßnahmen zur Eindämmung des Virus vor allem auch auf all jene aus, die ihre sexuelle Praxis und ihre Beziehungen außerhalb klassischer Familienstrukturen ausleben. Wie sich unser Sex durch Corona verändert, wird mit allen Beteiligten der Konferenz diskutiert.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Was bedeutet sexpositiv eigentlich?

Eine sexpositive Haltung bedeutet, dass man Menschen in all ihren sexuellen Orientierungen, Vorlieben und Ausdrucksformen respektiert, jenseits von Vorurteilen und Stigmata. Es geht also um einen offenen Umgang mit Sexualität an sich und eine gewisse Freude am Experimentieren und Erforschen. Notwendige Bedingung ist dafür der Konsens aller Beteiligten und ein Bewusstsein für sexuelle Gesundheit. Dass für dieses Thema auch in Wien große Nachfrage besteht, haben etwa die Sexpositiv-Partys von hausgemacht bewiesen, für die die Besuchenden bis vor der Corona-Krise regelmäßig Schlange standen.

Reger Austausch trotz Distanz

Die Konferenz richtet sich sowohl an Fachpublikum als auch an all jene, die sich für die verschiedenen Aspekte und Themenbereiche der sexpositiven Szene interessieren. Und eines steht fest: Davon gibt es jede Menge! „Wir sind der Meinung, die sexpositive Haltung braucht Öffentlichkeit und Vernetzung“, sagt Reinhard Gaida. „Denn nach wie vor wird Sexualität in großen Teilen unserer Gesellschaft tabuisiert, abgewertet und instrumentalisiert. Wir wollen mit der Konferenz Sexolution die unterschiedlichen Bereiche, Ansätze, Sichtweisen und Ausdrucksformen erstmals in größerem Umfang in einem akademischen Diskurs zusammen bringen.“ Es geht um Austausch und Reflexion, die laut Beatrix Roidinger besonders jetzt wichtiger sind denn je.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Wir haben uns übrigens selbst schon Gedanken gemacht, wie die momentane Situation unser Sexualleben sogar bereichern könnte. Denn natürlich hat sich auch unser Datingverhalten zurzeit verändert.

(c) Beitragsbild | Gaelle Marcel | Unsplash

Hier entlang zur Website! Hier geht's zu denk Tickets!

Aktuelles

Die Konferenz findet in deutscher Sprache statt. Eine englische Version ist in Planung, genauso wie das Nachholen der ursprünglichen Konferenz an der Sigmund Freud Universität (voraussichtlich November 2020).

Was kostet's?

Ein Ticket für die Konferenz kostet 97 Euro. Wer einzelne Vorträge und Gespräche verpasst, kann die gesamte Konferenz bis zu 24 Stunden nachher downloaden.

Ab 4. Mai besteht die Möglichkeit, die gesamte Konferenz für 157 Euro zum Download zu kaufen.

Öffnungszeiten

Die Konferenz findet von 1. bis 3. Mai statt. Tickets könnt ihr bis 30. April 2020 online buchen.

×
×
×
Blogheim.at Logo