Wiener Neustadt

Historisch verwurzelt und sprudelnd lebendig zugleich: so bunt präsentiert sich die zweitgrößte Stadt Niederösterreichs.

Wer hätte gedacht, dass sich Wiener Neustadt als versteckte städtische Perle Niederösterreichs entpuppt? Nur 30 Minuten vom Wiener Hauptbahnhof entfernt überzeugen historischer Architektur, idyllische Gassen und eindrucksvolle Ausstellungen auf ganzer Linie. Denn die zweitgrößte Stadt Niederösterreichs hat so Einiges zu bieten und wir sind nun definitiv um einen Städteausflug-Geheimtipp reicher. Wir haben für euch die gemütlichsten Lokale und sehenswertesten Ausflugsziele in und rund um Wiener Neustadt erkundet. Achtung, Spoiler Alarm: Die Niederösterreichische Landesausstellung ist eines davon!

View this post on Instagram

Schönen guten Morgen Wr. Neustadt! ? Fast pünktlich zum Schulbeginn darf ich mich mit diesem ersten Post bei euch vorstellen. Mein Name ist Lisbeth Fister, ich bin 26 Jahre jung und bereits einige Jahre für die Stadt Wr. Neustadt tätig. Seit September 2019 habe ich das verantwortungsvolle Vergnügen, Jugend und Stadtpolitik ZSAMM zu bringen. Ich lade dich also ❤lich ein, deine Wünsche, Ideen sowie konstruktive Kritik und Anregungen in Form von Kommentraren, Nachrichten, Telefonaten (02622/373-961, demnächst auch per Handy?) oder persönlichen Gesprächen an mich heranzutragen. ?? Diese werden dann unbürokratisch mit den Verantwortlichen besprochen. Über unsere ZSAMM-Accounts bei Instagram & Facebook werdet ihr ab sofort auch alle News und wichtigen Infos bezüglich Jugendangelegenheiten erhalten. Ich freue mich schon sehr auf eure Inputs und unsere gemeinsame Zusammenarbeit! ? Liebe Grüße, Lisbeth. . #wrneustadt #wrn #wienerneustadt #city #nö #hauptplatz #Jugend #youth #goodmorning #schulbeginn #zsamm #2700 #inputs #staytuned

A post shared by ZSAMM (@zsamm.2700) on

Nächster Stopp: Wiener Neustadt

Wiener Neustadt präsentiert sich als Innovationszentrum der Mobilität. Somit wäre eine umständliche Anreise mehr als nur ein schlechter Witz. Zum Glück aber enttäuscht die Stadt südlich von Wien keineswegs, denn sie ist denkbar einfach zu erreichen: aus Wien und Eisenstadt seid ihr mit dem Zug innerhalb von 30 Minuten am Hauptbahnhof Wiener Neustadt, die Anreise aus Graz dauert etwa zwei Stunden.

Die Niederösterreichische Landesausstellung erleben

Vom Bahnhof in Wiener Neustadt sind es lediglich fünf Gehminuten bis zur ehemaligen Stadtbefestigung, den Kasematten. Dort befindet sich der erste Part der zweiteiligen Niederösterreichischen Landesausstellung zum Thema „Welt in Bewegung“, die ihr noch bis zum 10. November erkunden könnt: Wusstet ihr zum Beispiel, dass sämtliche Fahrzeuge – von der Lokomotive bis zum Flugzeug – schon früh in Wiener Neustadt produziert wurden? Wie faszinierend sich die Entwicklung der Mobilität gestaltete, erzählen verschiedenste Animationen und ein Sammelsurium historischer Gegenstände. Dem verstaubten Ruf, der historischen Ausstellungen häufig anlastet, wird hier erfolgreich der Kampf angesagt: jede Menge interaktive und multimediale Installationen sorgen hier nämlich für spannende Eindrücke.

Kasematten

(c) Klaus Pichler

Auch für den zweiten Teil der Niederösterreichischen Landesausstellung wurde ein Ort mit Geschichte gewählt: beim Museum St. Peter an der Sperr handelt es sich um ein ehemaliges Kloster. Uns Österreicherinnen und Österreichern wird gerne einmal eine gewisse Monarchie-Nostalgie nachgesagt – dass die Realität rund um die Habsburger nicht immer die nacherzählte Retro-Romantik erreicht, wird hier bewiesen. Ein Graphic Novel führt durch die Ausstellung und spannt den Bogen zwischen Gegenwärtigem und Vergangenheit, zwischen Realität und verklärter Fantasie.

NÖ Landesausstellung

(c) Klaus Pichler

Kostenlose Stadtführung zu den wichtigsten Hotspots

Wie wäre es außerdem mit einer kostenlosen Führung durch die Stadt? Die wird zweimal täglich von der Stadt Wiener Neustadt angeboten – und zwar um 12 Uhr sowie um 15.30 Uhr ab Kasematten und Museum St. Peter an der Sperr. Dabei erfahrt ihr alles Wesentliche über das ehemalige Kaiserzentrum Wiener Neustadt, das nun reich an Kulturinitiativen und Forschungseinrichtungen ist. Denn malerische Gassen und hippe Lokale runden die Vielfalt der Stadt ab. Für alle Instagram-Fans gibt’s hier reichlich Fotospots, die richtig was hermachen: Von der Stadtmauer bis zum Reckturm aus dem 13. Jahrhundert folgt ein schönes Eckerl aufs nächste.

Wiener Neustadt

Gemütliches Flanieren durch die Altstadt | (c) Sebastian Burziwal

Urbaner Charme mit Urlaubs-Flair

Einen ausgedehnten Spaziergang solltet ihr durch den idyllischen Akademiepark einplanen, der sich zu jeder Jahreszeit in einem neuen Farbenkleid präsentiert. Die Architektur des Doms am Hauptplatz, der historische Wasserturm sowie die Militärakademie spiegeln die facettenreiche Geschichte Wiener Neustadts wider. Das „neu“ in Wiener Neustadt findet dann beim anschließenden Flanieren über den Marienmarkt seine Daseinsberechtigung. Bei Kaffee und Kuchen in hippen Lokalen könnt ihr euch zurücklehnen und das rege Treiben der traditionsreichen Stadt beobachten.

Wiener Neustadt

Mit allen Sinnen genießen! | (c) Sebastian Burziwal

Traditionelle Küche und regionale Schmankerl

Auch die Gourmets unter euch kommen nicht zu kurz, denn in Wiener Neustadt laden zahlreiche Lokale zum Genießen und Verweilen ein. Das Alte Backhaus kombiniert Tradition mit kreativer Raffinesse und bevorzugt dabei regionale und biologische Erzeugnisse. Auch Hartigs Heuriger am Domplatz serviert erstklassige Küche bei einmaligem Ambiente, besonders gemütlich ist der ruhige Gastgarten. Wem es doch nach etwas Exotik gelüstet, ist bei Chens Cooking an der richtigen Adresse: Das Interieur des asiatischen Lokals ist dabei genauso spannend wie seine authentischen Gerichte. Im Ungar Bräu erwartet euch bodenständige, österreichische Küche: Stelze, Ripperl und ein eigenes Hausbier verwöhnen den Gaumen in dem Gasthaus, das sich als „Schweizerhaus Wiener Neustadts“ versteht.

Land der tausend Hügel

Das kaleidoskopische Farbenspiel Wiener Neustadts endet nicht etwa bei den Grenzen der Stadt, sondern geht weit über diese hinaus. Denn die umliegenden Regionen laden zu ausgedehnten Erkundungstouren ein. Die Region Bucklige Welt-Wechselland ist immer wieder einen Besuch wert, mit dem Zug gelangt ihr auch kommod in die Welterberegion Semmering-Rax. Mit Nostalgie unter den Schienen geht’s per Zahnradbahn rauf auf den Schneeberg, oder ihr schwingt euch auf den Drahtesel und radelt die Strecke Wien-Wiener Neustadt am Thermenradweg entlang des Wiener Neustädter Kanals.

Wiener Neustadt

Perfektes Ausflugsziel im Hebst: Wiener Neustadt | (c) Sebastian Burziwal

Ihr seid auf der Suche nach mehr? Auf der Webseite der Niederösterreichischen Landesausstellung findet ihr jede Menge weitere Inspirationen und Informationen rund um Wiener Neustadt.

Oder nagen die herbstlichen Regentage an eurer guten Laune? Wir haben Ausflugsziele in Niederösterreich für Schlechtwettertage gesammelt. Und wenn ihr Lust auf so richtig gute Burger habt, dann solltet ihr unbedingt bei einem dieser Burger-Lokale in Niederösterreich vorbeischauen.

(c) Beitragsbild | Sebastian Burziwal

*Gesponserter Beitrag. Mit freundlicher Unterstützung der Niederösterreichischen Landesausstellung.

Hier geht's zur informativen Website rund um Wiener Neustadt!

Aktuelles

Bis zum 10. November könnt ihr noch in der Niederösterreichischen Landesaustellung vorbeischauen!

  • Location
  • Wiener Neustadt
Location map  Wiener Neustadt
×
×
×
Blogheim.at Logo