Gemeindealpe Mitterbach

Heute geht es hoch hinauf und mit Schwung hinunter! Denn auf der Gemeindealpe Mitterbach gibt’s nicht nur einen grandiosen Weitblick, sondern auch jede Menge Action. Los geht’s!

Rauf auf 1626 Meter

Gestartet wird wie üblich unten im Tal am Fuße der Gemeindealpe Mitterbach. Das Auto gut eingeparkt am direkt an der Talstation gelegenen Parkplatz, hat man die Möglichkeit, bequem den Sessellift zur Mittelstation zu nehmen oder die Wanderschuhe anzuziehen und die wunderschöne Umfahrung zu Fuß hinauf zu wandern. Falls man sich für die gemütlichere Variante entscheidet, bekommt man die Bergfahrt bereits ab 10,00 € für Erwachsene. Oben in der Mittelstation angekommen, empfehlen wir den letzten Anstieg zu Fuß zu meistern, da sich der Ausblick über das schöne Mariazellerland nach jedem Meter mehr lohnt.

I wish I had this view every day!😍 . . . . . . . . #erlaufsee #erlauf #mitterbach #gemeindealpe #mariazell #alps #alpen #mountains #austria #wanderlust #hiking #naturelovers #naturephotography #trail #clouds #cloudporn #discoveraustria #austriavacations #madeinaustria #topaustriaphoto #panorama #feelaustria #igersaustria #loves_austria #ig_austria #weloveaustria #loves_united_austria #austriamylove #austriafulloflife #austrianblogger

A post shared by 🌸Pia | 16 (@piadventures_) on

Schmankerln with a view

Hat man den Gipfel und somit die 1626 Höhenmeter erreicht, lädt das erst 2014 neu erbaute Terzerhaus mit schmackhaften regionalen Schmankerl und einem atemberaubenden Ausblick ein, noch etwas länger zu verweilen. Die Panoramaterrasse, die wie ein Skywalk angelegt ist, dient auch als perfekte Kulisse für ein Instagram-Foto.

Gepostet von Terzerhaus am Mittwoch, 20. Dezember 2017

Mit Schwung ins Tal

Gut gesättigt und dank dem atemberaubenden Blick voller Glückshormone, wird es jetzt nochmals spannend. Denn runter geht es mit den Mountaincarts. Die versprechen den nötigen Adrenalinkick für einen abwechslungsreichen Ausflug. Bei der Mittelstation der Gemeindealpe Mitterbach bekommt ihr den Helm und dann geht es auch schon los. Die 4,6 km lange Schotterstrecke führt euch direkt ins Tal. Wobei das nicht das Ende bedeuten muss, denn wer sich nach einer Action-Wiederholung der abenteuerlichen Mountaincartfahrt sehnt, der kann direkt nochmals fahren. Rauf mit dem Lift und runter mit Karacho. Wer nach der ganzen Action dann noch ein Verdauungsschnapserl braucht, der bekommt dieses im direkt an der Talstation gelegenen Gasthof „Zum Sessellift“.

WROOOMMM … 😎💨 monday again 📅 #monday #again #funnyweekend #saturday #200km #bike #ride #sunday #hike #mountaincart #nature #draussenzuhause #sportslover #steirerbua #dobiniherdogherihin @visithochsteiermark @visitaustria

A post shared by Michael Scheikl (@michaelscheikl) on

Ihr wollt danach noch ins kühle Nass springen? Dann könnt ihr euch im nahgelegenen Erlaufsee abkühlen. Euch ist mehr nach radfahren als nach wandern? Dann schwingt euch aufs Rad und entdeckt den Ybbstal Radweg.

Beitragsbild (c) Bergbahnen Mitterbach

WEIN & CO Sommerfestival 2018

Wenn man „WEIN & CO Sommerfestival“ liest, kann man sich schon bildlich vorstellen, worum es dabei geht: tolle Weine verkosten und die Sommersonnenstrahlen genießen.

Geburtstage müssen gefeiert werden!

Gemeinsam mit einer wunderbaren Auswahl an Winzern feiert WEIN & CO am 04. und 05. August 2018 im Augarten nämlich seinen 25. Geburtstag. Beim WEIN & CO Sommerfestival kannst du dich zwei Tage lang durch deine Lieblingsweine kosten und dich direkt vom Winzer beraten lassen. Gesamt werden um die 20 Weingüter vor Ort sein, um dir ihre edlen Tropfen zu kredenzen.

#WeinundCo startet das Verrückt-nach-WEIN-ABO! Von unseren Sommeliers zusammengestellt, gibt es aufregende Tropfen zu entdecken. Und obendrauf kann man auch noch sparen! http://bit.ly/WEINCO_WEINABO #linkinbio #instawein #weinliebe #weinverkostung #weinabo #wein #hochdiegläser #winzer #weinbau #weisswein #rotwein #chardonnay #veltliner #shiraz #chianti #lieblingswein #weinlove #weinausösterreich

A post shared by WEIN & CO (@weinundco) on

Buntes Programm für jeden Geschmack

Wer sich bei all dem Wein nach etwas Abwechslung sehnt, ist auch mit den sommerlichen Cocktails gut beraten und kann zu gemütlicher Swingmusik gerne die Hüften etwas schaukeln lassen. Verteilt über den ganzen Augarten findet ihr außerdem Foodtrucks mit einer tollen Auswahl an Leckereien: Österreichische Klassiker wie Tafelspitz oder Zwiebelrostbraten, kreative Hot Dogs, Langos, ausgefallene Burger, Sandwiches und leckeres Eis zur Erfrischung.

Delicious burgers and champagne. What better way to start the night after really busy week ♥

A post shared by Martin H. Siuda | Home Chef (@martinheartsfood) on

Beschäftigung für die Kleinsten

Alle Kids werden am WEIN & CO Sommerfestival mit einem bunten Rahmenprogramm bei Laune gehalten. Von basteln und malen über einen Seifenblasen-Workshop bis hin zur großen Play-Area ist für die Kleinsten alles mit dabei.

Schau vorbei und genieße bei gratis Eintritt zwei tolle Festivaltage mit exquisiten Weinen im Augarten. Sollte das Wetter an diesem Termin nicht mitspielen, wird das WEIN & CO Sommerfestival ersatzweise am 11. Und 12. August stattfinden.

United Colors Of Wine 🍷 Cheers to everyone and rock and roll! 💪😎

A post shared by Wine Experience Photographer🍷 (@drinkinmoderation) on

Noch ein interessanter Fakt zum Schluss: Was denkt ihr, wird bei den WEIN & CO Filialen mehr Weiß- oder mehr Rotwein verkauft? – Die richtige Antwort lautet Weißwein. Listet man den Roséwein extra, so hat der Weißwein mit 50% knapp die Nase vor dem Rotwein (43%).

Was ihr sonst im Sommer in Wien machen könnt, seht hier hier. Oder ihr klickt euch einfach durch unsere To Do’s.

Beitragsbild (c) WEIN & CO

Leutascher Geisterklamm

Viele gruselige Geschichten ranken sich um die Tiefen der Leutascher Geisterklamm. So berichtet eine Sage, dass ein Geist vom Berg herab in die Klamm abgestiegen ist und seitdem in den unzugänglichen Stellen haust. Andere Geschichten erzählen wiederum, dass es sich um einen Dämon handelt, der in der Schlucht im Norden Tirols haust. Geister hin oder her, eines steht fest: Die Leutascher Geisterklamm ist das perfekte Ausflugsziel um euch an elend heißen Sommertagen die verdiente Erfrischung zu holen!

Das Auto für fünf Euro am Parkplatz abgestellt, betretet ihr durch das Klammtor mitten im sattgrünen Wald die bis zu 75 Meter tiefe Geisterklamm. Bis auf den Wasserfallweg (3 Euro Eintritt für Erwachsene), kann die Klamm von Mai bis Oktober kostenlos über die Holzstege erkundet werden.

Discovering the Leutascher Geisterklamm on the border of Germany and Austria. —————————————————————————————— .
.
.
.
.
#moodygrams #theimaged #vanlife @camper.lifestyle @vanlifemovement #lensbible #discoverearth #earthfocus #folkscenery #mountainstones #travelstoke #beautifuldestinations #wildernessculture #exploretocreate #artofvisuals #eclectic_shotz #theglobewanderer #stayandwander #beautifulmatters #visualsoflife #thevisualscollective #natgeolandscape #theweekoninstagram #collectivelycreate #exklusive_shot #ourplanetdaily #justgoshoot #roamtheplanet #agamoftones #nomadstories #roam #instagood @moodygrams @visit.germany @germanroamers

A post shared by Charles Pacqué (@charlespacque) on

Die Wege durch die Leutascher Geisterklamm

Durch die verwunschene Klamm führen drei Wege, der Klammgeistweg, der Koboldsteig und der Wasserfallsteig. Der verwunschene Klammgeistweg ist rund drei Kilometer lang und führt über einen 800 Meter langen Steg. Am Weg überraschen euch außerdem immer wieder Stationen mit interessanten (aber auch schaurigen) Geschichten über das Klammreich. Vorbeigeht es an tosenden Wirbeln und glasklaren Wasserbecken, in die man am liebsten sofort eintauchen würde.

Der knapp zwei Kilometer lange Koboldpfad startet beim Mittenwalder Klammkiosk und führt vorbei an beeindruckenden Gletscherschliffen in die Leutascher Geisterklamm hinein. Hier könnt ihr an mehreren Stationen Interessantes über die Kraft der Gletscher während der Eiszeiten erfahren. Am Ende des Koboldweges erwartet euch der dritte Weg, der Wasserfallsteig bei dem euch ein 23 Meter hoher Wasserfall für eine Eintrittsgebühr von drei Euro die Spucke wegbleiben lässt.

Das türkisblaue Wasser der Leutascher Geisterklamm lädt zum träumen ein. (c) Olympiaregion Seefeld

Das türkisblaue Wasser der Leutascher Geisterklamm lädt zum träumen ein. (c) Olympiaregion Seefeld

Egal ob als Abkühlung im Sommer oder als erfrischende Herbstwanderung mit einem goldenen Blätterwald, die Leutascher Geisterklamm beeindruckt mit ihren Mythen durch einen ganz besonderen Charme und sollte daher unbedingt auf eure To Do-Liste!

Da die Wanderung durch die Geisterklamm insgesamt nur rund zwei Stunden in Anspruch nimmt, bietet es sich an, das Erlebnis mit anderen Ausflugszielen zu kombinieren. Wie wär’s zum Beispiel mit einem Abstecher ins rund 40 Autominuten entfernte Innsbruck? Hier entlang zu den coolsten Unternehmungen in Tirols Landeshauptstadt. Wenn euch eher nach Action zumute ist, dann schaut doch hier bei den spannendsten Sport-Aktivitäten in Innsbruck vorbei.

Beitragsbild: (c) Olympiaregion Seefeld
Facebook-Bild: (c) instagram.com/charlespacque

Schlafen im Holzfass

Ihr liebt Wein, Bier und Co. so sehr, dass ihr am liebsten das Fass auslecken würdet? Dann haben wir etwas für euch, was dem Ganzen schon sehr nahekommt: In Tattendorf in Niederösterreich könnt ihr in einem Fass übernachten! Aber bitte nicht dran lecken – Wein gibt’s hier genug.

Die Nacht im Fass

Die aus hellem Holz gezimmerten Fässer stehen im Garten des Rahofer Bräus im Tattendorfer Dumba Park. Ausgerichtet sind sie auf zwei Personen. Kaum zu glauben, aber in den Fässern geht sich sogar ein eigener Essbereich aus: Unter dem Doppelbett kann man einen Tisch herausziehen und auf zwei gepolsterten Sitzbänken gemütlich schnabulieren. Hier aber auch noch Toilette und Dusche zu erwarten, wäre etwas unrealistisch – abgesehen vom unausweichlichen Hautnah-Erlebnis beim morgendlichen Toilettengang. Daher gibt es ein Badehaus mit getrennten Bereichen für Frauen und Männer, in dem man sich ausreichend frischmachen kann. Und wer eher auf back to the roots steht, kann sich im nahegelegenen Bach eine Katzenwäsche verpassen.

Yeah, hier gibt's Schlaffässer 😎😜🤗 #Rahofer #rahoferbräu #andersschlafen #schlafplatz #hotelroom #futurehotel #brauhaus #locationcheck #summertime #summerfeeling #sunnyday #nature #sunshine #sonne #sonnenschein #goodmood #grün #DaaMarco

A post shared by Marco Riederer (@daamarco) on

Holzfass mit Klasse

Der Fass-Aufenthalt selbst ist aber alles andere als back to the roots. Hier gibt’s nämlich nicht nur elektrisches Licht, Steckdosen, Lüftung und Heizung, sondern sogar gratis WLAN. Also alles, was das digitale Herz begehrt. Öffnen könnt ihr die Fässer nicht mit einem Zapfhahn – Schmäh olé. Sondern die Schlösser lassen sich entweder mit PIN-Code oder per Bluetooth entsperren. Hightech meets Holzfass also!

🏡🍷 ~ ~ ~ #schlaffass #nearvienna #austria #roadtrip #motorcycle #🏍 #2018

A post shared by HEROicalPerspectives (@heroicalperspectives) on

Von „ohne alles“ bis zum Adrenalinkick

Preislich und programm-technisch ist hier auch so ziemlich alles möglich. Eine bloße Übernachtung ohne zusätzliche Goodies kommt auf 49 Euro für eine oder zwei Personen. Zusätzlich könnt ihr euch im Fass aber auch eine Flasche Wein gönnen (99 Euro insgesamt), Wein oder Bier verkosten (69 Euro insgesamt) und euch sogar tagsüber im nahegelegenen Tattendorfer Kletterpark austoben (95 Euro inklusive Tagesmitgliedschaft im Kletterpark). Hier gibt’s also noch viel mehr zu erleben als bloß eine Nacht in einem Holzfass. Wobei das allein auch schon ein eindrucksvolles Erlebnis ist!

Schlafen im Fass

Ausgefallene Übernachtungen sind voll euer Ding? Dann werdet ihr bei unseren skurrilsten Hotels Österreichs sicher fündig. Und für Unternehmungen tagsüber durchstöbert ihr am besten unsere To Do’s.

Beitragsbild (c) www.schlaffass.at

Raggaschlucht

Schluchten haben ja irgendwie etwas Geheimnisvolles, fast schon Mystisches. In der Raggaschlucht in Kärnten hat man fast schon das Gefühl, das Setting einer heimischen Sage herbeizuhalluzinieren. So viel Idylle lässt einen schon fast an der eigenen Zurechnungsfähigkeit zweifeln!

Auf Holzstegen durch die Felswände

Massive hölzerne Steganlagen führen euch gut eine Stunde durch die senkrecht aufragenden Felswände. Festes Schuhwerk solltet ihr unbedingt an euren Füßen haben! Bei Nässe ist das Ganze nämlich ziemlich rutschig. Manchmal geht ihr knapp neben dem Wasser, manchmal führt euch das Holz hoch über das Flussbett hinweg. Unter euch: reißende Ströme. Also meistens. Denn besonders stimmungsvoll sind auch die kleinen natürlichen Becken, in die die Wasserfälle zeitweise münden. Dort weicht das Getose einer oasenhaften Atmosphäre mit türkisem Wasser und grünem Ufer. Ideal, um sich kurz die verschwitzte Stirn abzukühlen, bevor es weiter bergauf geht.

Da schlängelt sich der Weg durch die #raggaschlucht 😝✌❤ #wandern #wanderlust #hiking #nature #natur #outdoor #fitness #mountains #berge #austria #österreich #alps #kärnten #carinthia #photografie #photography #artofvisuals #adventure #landscapephotography #landscapelover #earthfocus

A post shared by Wanderlust (@wanderer.lust) on

Kleine Geschichtsstunde

Übrigens wurde die Raggaschlucht bereits 1882 erstmals für Besucher zugänglich gemacht. 1978 wurde sie zum Naturdenkmal erklärt. Der geologische Lehrpfad entlang der Schlucht zeigt euch ihre Entwicklung von ihren Anfängen vor Tausenden Jahren bis zu ihrer heutigen Form.

#austria #austria🇦🇹 #mölltal #river #fluss #nature #naturephotography #naturelovers #natur #österreich #raggaschlucht #schlucht #nofilter

A post shared by Tom Walter (@waxwizzle) on

Retour zum Einkehrschwung

Am Ende der Tour seid ihr schließlich am Gipfel der Felswand angekommen und habt einen herrlichen Blick in die Schlucht. Zurückgehen könnt ihr über einen angenehmen Wanderweg im Wald. Falls euch nach dem doch etwas anstrengenden Anstieg der Hunger unaufhörlich in den Bauch tritt, gibt’s vor dem Eingang in die Schlucht den Gasthof Raggaschlucht. Dort könnt ihr euch mit bodenständiger heimischer Küche stärken – oder mit bei paar Bierchen den gemütlichen Part des Ausflugs einläuten.

Raggaschlucht Kärnten

Aussicht am Ende der Raggaschlucht.

Wenn ihr schon mal in der Gegend seid: Seht euch doch mal unsere schönsten Ausflugsziele in Kärnten genauer an. Oder ihr checkt einfach unsere To Do’s für ganz Österreich nach passenden Unternehmungen.

Beitragsbild (c) TG Tourismusgemeinschaft Mölltaler Gletscher OG

Secret Vienna

Stadtführungen durch Wien sind nur was für Touris? Von wegen! Die Touren von Secret Vienna zeigen euch die Bundeshauptstadt jenseits von aufgerüschelter Fiaker-Nostalgie und Steffl-Selfies. Da lernen selbst die eingeschworensten Grantler und größten Wien-„Gschaftlhuaba“ noch was Neues über den ge-hass-liebten Wasserkopf der Alpenrepublik.

Mit Grenadieren durch Wien marschieren

Die öffentlichen Touren verraten euch die Geheimnisse des Stephansdoms oder des Zentralfriedhofs. Die „Vienna’s Bloody Secrets“-Tour entführt euch etwa in die düstere Welt eines Henkers, der mit euch durch sein Wien spaziert und von Lust-, Gift- oder Liebesmorden erzählt. Besonderes Highlight ist unserer Meinung nach auch das Wandeln „auf den Spuren Napoleons“. Tourguide Wolfgang Horak ist nämlich als Feldherr der Habsburger Monarchie verkleidet – und nichts bringt ihn aus seiner Rolle! Macht man den Fehler, ihn wegen seines Kopfschmuckes mit Napoleon zu verwechseln, erzürnt ihn das glaubwürdig. Denn in der Zeit, in der wir uns mit Wolfgang Horak plötzlich befinden, toben die Napoleonischen Kriege.

Alternative Stadtführungen Wien

Wolfgang Horak mit seinen Grenadieren. (c) Secret Vienna

Zusätzlich von Grenadieren des dritten Regiments von Erzherzog Carl zu Orten in Wien eskortiert, an denen Napoleon seine Spuren hinterlassen hat, fühlt man sich auch fast wie mitten drin. Zum Beispiel betretet ihr hier die bis zu drei Stockwerke tief ausgebauten Gewölbe des Wiener Untergrunds, wo die Menschen während des Krieges Wochen und Monate lang ausharrten. Aber zu viel wollen wir euch nicht verraten – denn Wolfgang Horak und seine Grenadiere muss man am besten live erleben. So viel können wir aber sagen: Das Ganze endet mit einem gehörigen Knall!

Tour von Secret Vienna Tours

Kreative Stadtführungen mit Extra-Schmankerln

Wenn ihr auf Specials steht, sind sicher auch die „VIP Experiences“ euer Ding. Hier bekommt ihr nämlich nicht bloß eine Themenführung durch die Stadt, sondern auch ein interaktives Spektakel dazu. Die „Weana G’miat“-Tour wird zum Beispiel musikalisch begleitet, bei der Mozart-Tour habt ihr sogar einen kleinen Tanzkurs dabei. So könnt ihr mit Wien also so richtig auf Tuchfühlung gehen.

Secret Vienna Stadtführungen

(c) Secret Vienna

Was der Spaß eigentlich kostet

Die VIP-Touren sind nur für Gruppen buchbar und kommen auf 20 bis 35 Euro pro Person. Auch die regulären Führungen könnt ihr als Gruppentour buchen. Oder ihr besucht sie einfach als öffentliche Touren, bei denen ihr für euch für ein bestimmtes Datum anmelden könnt. Diese öffentlichen Führungen kommen auf 15 bis 30 Euro pro Person. Den genauen Treffpunkt erfahrt ihr immer erst, nachdem ihr eure Tickets gebucht habt. Die meisten Touren sind zwischen zwei und drei Stunden lang und sind in Englisch, Deutsch und Hebräisch verfügbar.

Secret vienna Tour "Geheimnisse des Stephansdoms" mit Tatjana sehr empfehlenswert! #secretvienna #secretviennatours #wien #vienna #wienstagram #igersvienna

A post shared by rb (@r2bee2) on

Ihr glaubt, ihr braucht keine Führung durch Wien, weil ihr quasi Mundls Reinkarnation seid? Dann testet den kleinen oder großen Wiener in euch mit unseren Top-Ten Wiener Wörtern und ihren Bedeutungen. Und wenn ihr Wien doch lieber auf eigene Faust erkundet, findet ihr jede Menge Anregung bei unseren To Do’s.

Beitragsbild (c) Secret Vienna

×
×
×
Blogheim.at Logo