Alkohol noch selbst

Wo Alkohol noch selbst hergestellt wird

Dienstag, 20. Dezember 2016 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Wo Alkohol noch selbst hergestellt wird

Dienstag, 20. Dezember 2016 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Wer schon einmal zu viel von billigem Alkohol getrunken hat, der weiß dass es bei Hochprozentigem definitiv auf eine qualitativ hochwertige Herstellung ankommt. Im folgenden Artikel haben wir deshalb eine bunte Mischung aus Destillerien im ganzen Land für euch gesammelt, in denen verschiedenste Spirituosen noch selbst produziert werden und wo Qualität groß geschrieben wird.

von Lisa Panzenböck

Einen guten Tropfen wissen wir Österreicher stets zu schätzen, doch wo wird Alkohol noch selbst gebrannt? Wo unser qualitativ  hochwertiger Alkohol herkommt und was ihn auszeichnet, wie die Produktionsweise abläuft, auf welche Qualitätsstandards es ankommt und wo sogar eine Führung möglich ist, erfahrt ihr hier.

Siegfried Herzog Destillate 

Im schönen Saalfelden in der Brennerei von Siegfried Herzog, die sich im ungefähr 400 Jahre alten Erbhof „Keilbauer“ befindet, werden verschiedenste Edelbrände hergestellt. Abgesehen davon werden auch viele kulinarische Schmankerl, wie beispielsweise Heumilch Käse, Fruchtaufstriche und hervorragende Liköre hier hergestellt und am Hof direkt, sowie auf Bauernmärkten vertrieben. Worauf es bei Siegfried Herzog Destillate am meisten ankommt? Zweifelsfrei auf die Qualität und Sauberkeit der Früchte, die laut Hersteller Grundvoraussetzung für ein edles Destillat sind. In den Maischebehältern gärt das Obst zuerst zwischen zwei Wochen und zwei Monaten und wird dabei stets überwacht. Im Anschluss daran wird die Maische bei geringer Temperatur aromaschonend gebrannt.

Breitenbergham 5, A-5760 Saalfelden

Alkohol noch selbst

Destillerie Franz Bauer 

In der Destillerie Franz Bauer im Herzen von Graz könnt ihr hautnah erfahren, wie die Nummer 1 der Kräuterliköre hergestellt wird – richtig, es handelt sich um keinen geringeren als den Halbbitter namens Jägermeister. Im Rahmen der „Distillery Tour – Since 1920“ werden euch einzigartige Einblicke rund um das Kultgetränk mit der Geheimrezeptur bestehend aus 56 Blüten, Kräutern, Wurzeln, und Blättern gewährt. Doch das ist bei weitem nicht alles, denn in der Destillerie Franz Bauer werden auch über 300 Spirituosen teils selbst abgefüllt und vertrieben. Und das beste? Im Anschluss an die ungefähr 90 Minuten dauernde Führung, bei der ihr die Räumlichkeiten der Qualitätsbrennerei besichtigt und sämtliches an Informationen zu den alkoholischen Getränken erhaltet, kann bei einer Degustation auch das ein oder andere Schnapserl getestet werden. Zum Schluss darf natürlich ein Besuch im Jägermeister Fanshop nicht fehlen, um ein cooles Souvenir von diesem Ausflug mit nach Hause zu nehmen. Los geht’s, man bringe den Jägermeister!

Prankergasse 29-31, 8020 Graz

Alkohol noch selbst

Kesselbrüder 

Als neues In-Getränk erobert der Wien Gin gerade nicht nur Österreichs Hauptstadt, sondern macht sich auch schon weit über die Stadtgrenzen hinaus einen Namen. Wir von 1000things haben uns mit Florian Koller, einem der drei Kesselbrüder, die diesen Gin produzieren, getroffen und einmal nachgefragt, was es denn mit diesem Wien Gin eigentlich auf sich hat. Die Kesselbrüder, das sind Achim, Tommy und Flo, drei beste Freunde, die Gin produzieren. Laut Flo ist die Produktion ein absolutes Mysterium, bei der jeder seine eigenen Rezepte und Geheimnisse hat, denn gerade bei Gin ist die Zusammenstellung der Kräuter enorm wichtig und deshalb auch geheim. Die Basis des Gins ist hochprozentiger Agraralkohol auf Weizenbasis, in die dann Zutaten wie Holunder, Orange, Zitrone, Wacholder und Muskatnussblüte hineingegeben werden. Eine eigene Kesselbrüder-Fabrik gibt es keine, denn die drei Jungs mieten sich in eine große Anlage zum Brennen ein, doch wer weiß – wenn Gin weiterhin so gut bei der Bevölkerung ankommt, gibt es womöglich bald eine ganz eigene Brennerei.

Alkohol noch selbst

 

Die Schnapskellerei Krappel

In der kleinen Brennerei im Keller werden seit 1999 Destillate höchster Qualität produziert. Die hohe Qualität lässt sich beispielsweise an dem 2005 hergestellten „Goldenen Stamperl“ in der Kategorie Tresternbrände erkennen, mit dem der Landessieger ausgezeichnet wird. Im Sortiment der Schnapskellerei gibt es momentan ungefähr 30 Edelbrände und Liköre, die allesamt für hervorragenden Geschmack und regionales Genießen stehen. Eine weitere Besonderheit ist die Tatsache, dass der Großteil der in der Kellerei verarbeiteten Früchte selbst angebaut ist, oder aus der unmittelbaren Umgebung stammt mit den originalen Wachauer Marillen-Bäume als unantastbares Highlight.

Hans-Heppenheimer-Straße 8, A-3495 Rohrendorf bei Krems

Alkohol noch selbst

Wurm & Wurm 

Bei Wurm & Wurm in Oberösterreich werden Brände, Schaumwein, Most und verschiedenste andere Fruchtsäfte selbst hergestellt. Die Hersteller meinen „Edelbrände in hoher Qualität zu produzieren ist einfach der Reiz, der Frucht das abzugewinnen, was die Natur im Laufe des Jahres vorgegeben hat.“ Unter diesem Credo produzieren sie Edelbrände von A wie den Apfelbrand Rubinette bis Z wie einen fassgelagerten Zwetschkenbrand. Der hier produzierte Schaumwein gärt 3 Monate lang in einem klimatisierten Keller und entwickelt so ein ausgeprägtes, entwickeltes Bucket mit fruchtigem Geschmack und einem bekannt weichen Abgang. Der Most hingegen steht für Naturbelassenheit und zeichnet sich bei geringem Alkoholgehalt als zeitgemäßes „Wellness-Getränk“ aus.

Weiling 10, 4490 St. Florian

Alkohol noch selbst

Was bleibt da noch viel mehr zu sagen als Prost? Wer auch etwas über die Herstellung alkoholfreier Säfte erfahren möchte, der findet hier unser Interview mit den Gründern der Wiener JuiceFactory.

Wer noch mehr Tipps für Wien sucht, kann sich zu unserem täglichen WhatsApp Service anmelden.

Fotos:
Wien Gin (c) Wien Gin
Destillerie Franz Bauer (c) Destillerie Franz Bauer GmbH

×
×
×
Blogheim.at Logo