Bad Gastein

Eine Schönheit nur eine Autostunde von Salzburg entfernt.

Ob zur warmen oder kalten Jahreszeit – das Monte Carlo der Alpen ist immer einen Besuch wert! Macht es euch bequem in der Therme, gönnt euch einen ausgiebigen Skitag in den umliegenden Bergen, spielt eine Partie Golf oder springt in den erfrischenden Gasteiner Badesee. Bad Gastein ist seit jeher ein bekannter Kur- und Entspannungsort im Süden Salzburgs, auch heute noch verschlägt es Jung und Alt zum Relaxen und Sport treiben in den Ort.

Im Winter ist natürlich ein Tag auf der Skipiste Pflicht, gleich zwei Hausberge erwarten euch direkt im Ort, aber auch die umliegenden Skigebiete wie Sportgastein, die Schlossalm und das Angertal sind nicht weit entfernt. Direkt in Bad Gastein findet ihr den Stubnerkogel, auf dem auch jährlich direkt bei der Talstation der Snowboard- Weltcup zu Gast ist. Mit seiner Verbindung direkt ins Angertal und zur Schlossalm, ist der Stubnerkogel ein riesiges Skigebiet, in dem für jeden die richtige Pistenfarbe und Tiefschneefahrt dabei sein sollte. Nach der letzten Fahrt kann man von der Talstation bequem über eine Brücke direkt in die Therme Bad Gastein gehen, die Skischuhe ausziehen und im Becken entspannen. Während der Stubnerkogel viele Touristen anzieht, ist der zweite Hausberg, der Graukogel, das Skigebiet der Einheimischen. Hier erwarten euch wesentlich weniger Pisten, aber auch sämtliche Schwierigkeitsgrade und vor allem keine Menschenmassen.

Am Abend bietet sich ein Besuch in der legendären Bad Gasteiner Nightlife Meile an, zum Beispiel im Silver Bullet. Aber Achtung: Wegen den angrenzenden Hotels geht die Party nicht zu lange. Ausnahmezustand herrscht hingegen beim Red Bull PlayStreets, bei dem das „Who is Who“ der internationalen Freestyle Skiszene quer durch den Ort fährt. Wenn ihr dabei sein wollt, solltet ihr unbedingt frühzeitig ein Hotel buchen! Ob PlayStreets 2017 stattfindet, wird auf der Website von Red Bull bekanntgegeben.

Im Sommer geht es in Bad Gastein hingegen wesentlich gemütlicher zu, was euch aber an einem Besuch keinesfalls hindern soll. Wir empfehlen hier unbedingt eine Wanderung zum Reedsee, das Überqueren der Hängebrücke am Stubnerkogel und den Besuch am Badesee Bad Gastein.

(c) Titelfoto: Gasteinertal Tourismus GmbH

Zur Bad Gastein Website

Aktuelles

Seit 2015 gibt es mit dem „Flying Waters“ die Möglichkeit über dem weltberühmten Gasteiner Wassertal zu schweben. Fliegt, gehalten nur von einem Drahtseil, über den Ort und genießt ein einzigartiges Panorama.

Für mehr aktuelle Aktionen und Website besucht unbedingt die Website.

  • Location
  • Bad Gastein
×
×
×
Blogheim.at Logo