Auf den Spuren von Prinz Eugen von Savoyen und Maria Theresia im barocken Schloss Hof in Niederösterreich.

Ihr seid auf der Suche nach einer guten Portion Prunk? Dann ab mit euch in das niederösterreichische Schloss Hof! Denn Blingbling und Glitzer sind hier absolut kein Zufall – das barocke Schloss war nämlich einst im Besitz von Prinz Eugen von Savoyen und später Eigentum von Maria Theresia. Und diese beiden prägten das Schlossareal mit kostspieligen Inneneinrichtungen, Umbauten und aufwendigen Gartengestaltungen. So könnt ihr bei eurem Besuch einen spannenden Blick in die Vergangenheit werfen und in die Welt der einst adeligen Herrscherinnen und Herrscher Österreichs eintauchen – von Maria Theresias Gemächern über den klassizistischen Festsaal bis hin zum ehemaligen Wohnappartement des Prinzen Eugen. Aber in den Räumlichkeiten erwartet euch nicht nur jede Menge Adelsgeschichte. Weitere Räume im Nordflügel werden nämlich auch für spannende, wechselnde Sonderausstellungen genutzt.

Der atemberaubende Garten

Wer nach so viel Glanz und Gloria ein bisschen Natur braucht, findet auf Schloss Hof mehr als genug davon. Denn der barocke Garten spielt in einer ganz eigenen Liga und kann mit Sisis Schönbrunn locker mithalten. Immerhin besticht der Barockgarten, der das Schloss Hof umschließt, mit insgesamt sieben Terrassen, die einander in ihrer Schönheit mehr als übertreffen. So erwarten euch auf 16 Hektar Fläche aufwendige Ornamente, beeindruckende Beete mit über 35.000 Blumen, mythologische Skulpturen, ein geheimnisvolles Labyrinth und ein Irrgarten mit Aussichtsplattform. Ein absolutes Highlight im Gartenparadies vom Schloss Hof ist die Große Kaskade, eine Brunnenanlage, die einst als Mittelpunkt des Gartens fungierte und seit der Restauration 2018 wieder in voller Pracht erstrahlt. Den Brunnen umgeben zudem bedeutungsvolle Statuen wie Herkules und dem Kriegsgott Mars.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Nachhaltigkeit aus dem 18. Jahrhundert am intakten Gutshof

Auch wenn uns das Schloss und der barocke Garten ordentlich vom adeligen Hocker hauen, so ist es doch der Gutshof, der das Ausflugsziel Schloss Hof perfekt vervollständigt. Im 18. Jahrhundert diente er noch der Versorgung des fürstlichen Haushalts – Selbstversorgung at its best also. Der nach wie vor intakte Gutshof bietet heute nicht nur alte Kräuter, Obst- und Gemüsesorten, sondern begeistert vor allem auch mit seinen rund 200 tierischen Bewohnern. Auch hier setzt man auf altösterreichische Tradition wie Noriker-Pferde, Walachen- und Zackelschafe, Vierhornziegen oder weiße Barockesel (ja, die gibt es tatsächlich). Im Streichelzoo könnt ihr außerdem einigen der Tiere besonders nahe kommen.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Ein Erlebnis für Groß und Klein

Neben zwei abenteuerreichen, interaktiven Erlebnispfaden, die euch auf eine Zeitreise in den Alltag des 18. Jahrhunderts mitnehmen, könnt ihr auch dem Abenteuer- und Wasserspielplatz einen Besuch abstatten. Aber auch die Kinder- und Familienwelt, coole Zaubervorstellungen, Familienführungen durch das Schloss, Kasperl- und Marionettentheater und viele andere Veranstaltungen könnt ihr bei eurem Besuch im Schloss Hof erleben.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Barockes Wasserspektakel: Unterhaltung wie bei den Habsburgern

Ein besonders heißer Tipp ist das diesjährige Barocke Wasserspektakel. An ausgewählten Tagen im August 2020 könnt ihr hier jeweils ab 20 Uhr (Einlass ist bereits ab 18 Uhr) in die faszinierende Welt der Unterhaltung aus der Zeit der Habsburger abtauchen. Hier erwartet euch eine spektakuläre Wassershow mit Pferden, Tanz, Akrobatik, Feuer, Musik, Trommeln und Gesang. Dabei wird die Geschichte von Sisi und ihrem Aufstieg zur jungen Kaiserin erzählt – untermalt von 20 Meter hohen Wasserfontänen mit Lichtprojektionen, akrobatischen Darbietungen, Pferdeaufführungen und stimmungsvoller Musik. Tickets gibt’s ab 39 Euro pro Person – und wenn ihr sie direkt an der Kassa in Schloss Hof kauft, spart ihr zudem zwei Euro. Oder online bei Ö-Ticket.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Wir wünschen euch einen unvergesslichen Ausflug zum wunderschönen Schloss Hof. Ihr seid auf der Suche nach noch mehr Ausflugszielen? Dann schaut doch mal in unseren To Dos vorbei. Außerdem haben wir für euch 100 Dinge, die man in Österreich machen muss gesammelt

 

(c) Beitragsbild: Schloß Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H. | Severin Wurnig

*Gesponsertes Infoprofil – dieses Profil ist in Kooperation Schloß Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H. entstanden.

Auf zur Webseite!

Aktuelles

An ausgewählten Tagen im August 2020 könnt ihr beim diesjährigen Barocken Wasserspektakel jeweils ab 20 Uhr eine spektakuläre Wassershow mit Pferden, Tanz, Akrobatik, Feuer, Musik, Trommeln und Gesang erleben!

Was kostet's?

Schloss Hof Tagesticket:
Erwachsene: 18 €
Ermäßigte Tickets: 16 €
Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren: 10 €
Kinder unter 6 Jahren: gratis

Öffnungszeiten

Täglich ab 10 Uhr geöffnet

  • Location
  • Schloßhof 1, 2294 Schloßhof
Location map  Schloss Hof
×
×
×
Blogheim.at Logo