Bambi – eine Geschichte aus dem 18. Bezirk

Sonntag, 5. November 2017 / Lesedauer: ca. 1 Minuten

Bambi – eine Geschichte aus dem 18. Bezirk

Sonntag, 5. November 2017 / Lesedauer: ca. 1 Minuten

Die Geschichte vom Rehkitz Bambi eroberte dank Walt Dinsey schon vor vielen Jahren die Kinderherzen dieser Welt. Zusammen mit Klopfer, Blume und Co. erlebt der kleine Hauptprotagonist viele Abenteuer. Wusstet ihr aber, dass die Story von Bambi in Wien geschrieben wurde?! Erfahrt mehr Infos hier am Blog.

von Luisa Lutter

„Nicht euer Ernst…“ werden wohl viele als Erstes denken. Aber doch, es ist wahr. Das Rehkitz Bambi ist ein echter Wiener! Erdacht -und auf viele Abenteuerreisen geschickt worden, vom 18. Bezirk aus.
Wir haben uns einmal auf eine kleine Geschichts-Tour begeben, um mehr über den Autor und die Hintergründe zu erfahren.

Bambis Geburtsort: Wien

Noch heute erinnert eine Marmor-Tafel am Zaunpfeiler des Hauses im 18. Gemeindebezirk an Felix Salten, quasi Bambis Vater, der die Buchvorlage für Walt Disney schrieb.
Unauffällig steht es dort – weiß auf grauem Granit-, wenn man nicht mit wachen Augen durch die Straße läuft, fällt es kaum auf. Das Haus bettet sich in die elegante Gesamtkulisse der schönen Cottagegasse ein.
Versucht man mehr über Bambi zu erfahren, sind die Fakten leider ziemlich ernüchternd. Zur Person Felix Salten gibt es einiges zu berichten, doch Bambi kommt darin nicht wirklich vor. Es war eine von mehreren Geschichten, die er 1923 veröffentlichte. Der Hund von Florenz und die Jugend des Eichhörnchen Perri  sind weitere Geschichten, die zeitgleich erschienen. 1928 schaffte es das Buch unter dem Titel „Bambi. A Life in the Woods“ in die englische Übersetzung. Alle drei wurden im späteren Verlauf, im Jahre 1942, von Walt Dinsey verfilmt. Hierbei wurde die chinesische Malerei als Inspiration, für die Naturbilder im Film, verwendet.

Bambi fasziniert und begeistert nach wie vor zahlreiche Kinder. Die Geschichte von dem süßen Rehkitz und seinen liebevollen, teilweise frechen Waldfreunden berührt und auch als Erwachsener hat man sicherlich schon mal in den Film, mit der Cousine oder den jüngeren Geschwistern, reingeschaut. Falls nicht, solltet ihr das schnell nachholen! Denn Bambi ist (Wiener) -Kult und lässt fast kein Auge trocken.

Ihr kennt euch im wunderschönen 18. Bezirk gar nicht wirklich aus? Dann schaut doch mal hier bei unseren 10 Tipps vorbei, die euch verraten, was ihr alles in Währing machen könnt.

Lieber Lust im Café zu sitzen? Auch kein Problem: Der 18.Bezirk hat viele tolle Locations. Lest hier  in die 10 gemütlichsten Cafés rein und kommt auf den ein oder anderen Kaffee vorbei.

Header: (c) Chris Greenhow

×
×
×
Blogheim.at Logo