Bike Kitchen Favorita

Viktoria Klimpfinger
Viktoria Klimpfinger vom 12.05.2020
Eine soziale Fahrradwerkstatt für alle!
Bike Kitchen Favorita

Der Frühling sprießt in vollen Zügen! Höchste Zeit also für uns, unsere Drahtesel aus dem Kellerabteil zu holen und strampelfit zu machen. In der Radwerkstatt Bike Kitchen Favorita, betrieben von Obdach Wien, können wir Nützliches mit Sozialem verbinden.

Soziale Fahrradwerkstatt

Hier arbeiten nämlich Menschen mit Fluchthintergrund und werden zu professionellen Fahrradmechanikern ausgebildet. Gleichzeitig können sie in begleitenden Sprachtrainings und durch den Kontakt mit Kundinnen und Kunden ihre Deutschkenntnisse verbessern. Wenn ihr selbst Expertinnen und Experten für Drahtesel seid, freut sich das Team übrigens immer über freiwillige Mitarbeit, oder auch einfach über eine Spende.

Bike Kitchen Favorita
(c) FSW

Selbsthilfewerkstatt

Legt ihr doch lieber selbst Hand an, könnt ihr hier ebenfalls auf eigene Faust an eurem Fahrrad herumbasteln. Und braucht ihr doch mal ein bisschen Hilfe, stehen euch die Monteure und Monteurinnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Neue Ersatzteile und Fahrradschlösser bekommt ihr hier auch, gebrauchte Ersatzteile werden gegen eine Spende abgegeben. Momentan ist die Selbsthilfewerkstatt aufgrund der Corona-Krise noch geschlossen. Außerdem gelten auch in der Radwerkstatt die üblichen Corona-Sicherheitsmaßnahmen wie Abstand halten, Masken tragen und die häufige Desinfektion der Räume und Räder.

Upcycling-Produkte

Eurer Fahrrad-Liebe könnt ihr aber auch um einiges kreativer Ausdruck verleihen, und zwar mit einigen coolen Upcycling-Produkten, die die Projektteilnehmer aus alten Radmaterialien wie Reifen oder Ketten anfertigen. Daraus entstehen etwa stylische Ohrringe, schmucke Schlüsselanhänger oder schicke Lampen. Also: Radelt los und schaut vorbei!

Bike Kitchen Favorita
Einige Upcycling-Produkte der Bike-Kitchen. (c) FSW

Ihr habt euer Bike schon frühlingsfit gemacht? Dann strampelt doch über ein paar schöne Radwege in Wien. Im Wiener Prater lässt es sich besonders idyllisch in die Pedale treten.

(c) Beitragsbild | FSW

To Dos

Mehr von 1000things

Blogartikel

Mehr von 1000things