Geymüllerschlössel

Geymüllerschlössel

Erlebt einen originalgetreuen Einblick in die Vielfalt biedermeierlicher Ausstattungskunst.

Das versteckte Sommergebäude im 18. Bezirk

Für dieses spannende To Do müssen wir tief in den 18. Bezirk hinein. Dort, unweit des Pötzleinsdorfer Schlossparks, findet man das wunderschöne Geymüllerschlössel. Hier bekommt ihr einen originalgetreuen Einblick in die Vielfalt der biedermeierlichen Ausstattungskunst. Das Geymüllerschlössel wurde 1808 als „Sommergebäude“ vom gleichnamigen Wiener Handelsherrn und Bankier Johann Jakob Geymüller erbaut.
Bis heute weiß man leider nicht, wer der Architekt des Geymüllerschlössel ist. Es besitzt eine charmante Mischung von diversen Stilelementen. Bei einer Führung durch das Gebäude könnt ihr gotische, indische und auch arabische Gestaltungsweisen vorfinden.

Leider wird mit den Reizen etwas gegeizt: Geöffnet ist das Geymüllerschlössel stets nur an den Sonntagen zwischen 11 und 18 Uhr. Der herrliche Park, der das Schlössel umgibt, hat übrigens die selben Öffnungszeiten.
Der Eintritt kostet 12€ für Erwachsene. Ermäßigte Eintrittskarten gibt es um 9€. Wer jünger als 19 Jahre ist, erhält sogar freien Eintritt. Besonders cool ist der Fakt, dass das Ticket am selben Tag auch für den Besuch im MAK gilt.

Im Geymüllerschlössel wird besonders viel Wert auf eine Verbindung zwischen Kunst und Natur gelegt. Es soll zudem eine Verknüpfung geschaffen werden. Diese soll ermöglichen, dass Gegenwart und Vergangenheit in einen Dialog treten. Zusätzlich dient der 7.000qm große Park als Rückzugsort. Viele Besucher verweilen nach dem Besuch im Geymüllerschlössel besonders gerne in der grünen Oase.
Geführte Rundgänge gibt es bis zum 2. Dezember jeden Sonntag um 15 Uhr. Es ist hierfür keine Anmeldung erforderlich. Wer möchte kann auch eine Sonderführung anfragen, um einen noch besseren Eindruck in die Vielfalt des biedermeierlichen Lebens zu bekommen.

Ihr seid auf den Geschmack des 18. Bezirks gekommen? Dann schaut auch unbedingt bei unseren Beitrag zu den 10. Dingen, die man unbedingt im 18. Bezirk machen muss vorbei.
Wer mit der Familie unterwegs ist und noch Tipps und Anregungen für ein passendes Ausflugsziel benötigt, wird sicherlich hier bei den schönsten Familienausflügen in Wien fündig.

Header
(c) By https://www.instagram.com/magdalenaadriane/?hl=de

Hier entlang zur Website

Aktuelles

Aktuelle Neuigkeiten zu den Ausstellungen und Co. erfahrt ihr auf der Homepage.

Was kostet's?

Der Eintritt kostet 12€ und ermäßigt 9€
Der Eintritt ist frei für Kinder und Jugendliche unter 19 Jahre.

Am selben Tag berechtigt die Eintrittskarte auch zum Besuch des MAK.

Öffnungszeiten

Geöffnet ist vom 6. Mai bis 2. Dezember 2018 jeweils Sonntag, 11:00–18:00 Uhr

Öffnung des Parks: Sonntag zwischen 11:00–18:00 Uhr

  • Location
  • Pötzleinsdorfer Str. 102, 1180 Wien
×
×
×
Blogheim.at Logo