Heldenberg

Heldenberg

Von Oldtimern über Lipizzaner bis hin zu einem Steinzeitdorf mit Kreisgräben!

Am Heldenberg im Weinviertel tummeln sich die Helden, zumindest in Form von Büsten. Hier erwarten euch nicht eine oder zwei, sondern sage und schreibe sieben unvergessliche Attraktionen an einem Ort. Und eine klingt vielversprechender als die andere.

Genuss fürs Auge und für den Gaumen

Das Abenteuer am Heldenberg, der in der gleichnamigen Gemeinde direkt bei der Ortschaft Kleinwetzdorf liegt, beginnt mit jeder Menge Stil. Denn wir starten in Koller’s Oldtimer-Museum. Übrigens nicht nur für Automobil-Fans ein heißer Tipp: Denn die Oldtimer sind auch für eingefleischte Drahtesel-Verliebte ein wahrer Augenschmaus. Apropos Schmaus: In der Vinothek nebenan werden die besten Weine der Region dekantiert, karaffiert und degustiert. Was das genau bedeutet und welche typischen Schmankerln aus dem Schmidatal euch hier noch erwarten, bringt ihr am besten direkt in der Vinothek am Heldenberg in Erfahrung.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Flanieren durch die Gartenanlage

Aber in Sachen Genuss ist noch lang nicht Schluss. Denn draußen am Fuße des Heldenbergs erwartet euch der Englische Garten. Hier geht das Genießen also nahtlos weiter – nur eben für die Augen und die Seele. Denn der bunte und künstlerisch angelegte Garten lädt unweigerlich zum Flanieren und Verweilen ein. Außerdem vereint er mit seinen unzähligen Details die vier Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft. Der Englische Garten ist also ein absolutes Muss für alle, die gerne einmal die Seele im Grünen baumeln lassen.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Tierische Unterhaltung

Am Heldenberg residieren außerdem die legendären Lipizzaner der Spanischen Hofreitschule. Ja, richtig gelesen: Hier wurde ein Trainingszentrum eingerichtet, in dem die schneeweißen Lipizzaner-Hengste an der frischen Luft die Reitkunst erlernen und trainieren können. Außerdem dienen die Stallungen im Sommer zur Erholung für die Pferde. Sie können übrigens nur im Rahmen von Führungen besucht werden.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Es wäre nicht der Heldenberg, wenn es in Sachen tierischer Unterhaltung nur bei einer Attraktion bleiben würde. Stattdessen gibt es auch hier das volle Programm: In Aigner’s Falkenhof erlebt man nämlich imposante Greifvögel aus nächster Nähe. Im Zuge der Flugvorführungen bieten sich hier unglaubliche Erlebnisse für Groß und Klein, denn die stolzen Tiere können hautnah bei der Jagd beobachtet werden.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Ein Blick in die Vergangenheit

Und wer jetzt gedacht hat, dass das schon alles an Attraktionen gewesen sein muss, der irrt. Denn die vielleicht beeindruckendsten Highlights haben wir uns für den Schluss aufgehoben. Am hinteren Ende der Anlage befindet sich ein rekonstruiertes Steinzeitdorf. Das Gebiet um den Heldenberg war nämlich schon in der Jungsteinzeit besiedelt. Davon zeugen unter anderem die 5.000 v.Chr. angelegten konzentrischen Kreisgräben. Gebäude aus dieser Epoche und prähistorische handwerkliche Techniken nehmen euch mit auf eine kleine Zeitreise.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Militärische Gedenkstätte

Apropos historisches Spektakel: Die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit am Heldenberg ist die Gedenkstätte mit Standbildern und Büsten von österreichischen Herrschern und Militärs, die Armeelieferant Joseph Gottfried Pargfrieder 1849 dort errichten ließ. Etwas morbides Highlight des Ganzen ist das Grab des Feldmarschalls Radetzky und des etwas weniger bekannten Freiherrn von Wimpffen. Pargfrieder hatte ihre Schulden getilgt und im Gegenzug dazu haben sich die beiden verpflichtet, sich auf dessen Grundstück am Heldenberg bestatten zu lassen. Über paar steile Treppen gelangt ihr hinunter in die kleine Gruft, in der auch Pargfrieder selbst bestattet ist – im Sitzen, wohlgemerkt. Das ist an seinem eigenartig geformte Sarg zu erkennen. Genaueres über die Entstehung der Gedenkstätte, die Biographie von Pargfrieder und Radetzky sowie die österreichische Militärgeschichte erfahrt ihr im dazugehörigen Museum, das mit seiner modernen, klugen Gestaltung Historisches lebendig werden lässt.

Heldenberg

(c) Viktoria Klimpfinger | 1000things

Und wer noch lange nicht genug hat von imposanten Bauwerken aus einer fast vergessenen Zeit, dem möchten wir unseren Artikel über die schönsten Schlösser und Burgen in Österreich ganz besonders ans Herz legen. Außerdem versorgen wir euch auf unserer Herbst-dahoam-Seite mit jeder Menge Tipps für euren Herbst in Österreich.

(c) Beitragsbild | Viktoria Klimpfinger | 1000things

Hier entlang zur Website!

Was kostet's?

Einzelticket Radetzky-Gedenkstätte: 8 €

Falkenhof mit Flugschau & Steinzeitdorf: 12,50 €

Einzelticket Lippizzaner: 12 €

Einzelticket Oldtimer Museum: 8 €

Kombiticket Heldenberg: 19 €

Öffnungszeiten

Radetzky Gedenkstätte, Steinzeitdorf, Aigner’s Falkenhof:
29. Mai – 30. Juni:
Freitag bis Sonntag 9.00-18.00 Uhr
Juli– September:
Dienstag bis Sonntag 9.00-18.00 Uhr
Oktober:
Dienstag bis Sonntag 9.00-17.00 Uhr
Montags nur an Feiertagen geöffnet

Lipizzaner, Koller’s Oldtimer Museum:
April & Oktober:
Dienstag bis Sonntag 9.00-17.00 Uhr
Mai– Oktober:
siehe Öffnungszeiten oben (Alle Einzel-Attraktionen)
November – März:
Samstag und Sonntag 9.00-17.00 Uhr
Für Gruppen:
ab 20 Personen ganzjährig bei Voranmeldung!

  • Location
  • Wimpffen-Gasse 5, 3704 Kleinwetzdorf
Location map  Heldenberg
×
×
×
Blogheim.at Logo