Shades Tours Flucht

SHADES TOURS

Stadtführungen zum Thema Obdachlosigkeit, Flucht und Sucht

*Wir wollen euch auch während des zweiten Lockdowns inspirieren und versuchen, unsere Artikel laufend Covid-konform upzudaten. Bitte haltet euch weiterhin an die Maßnahmen. Nur wenn wir jetzt zusammenhalten und aufeinander schauen, können wir möglichst bald wieder all diese Inspiration gemeinsam genießen und zu einem halbwegs normalen Alltag zurückkehren.

Vom Riesenrad bis zum Stephansdom, von Simmering bis nach Hernals hat Wien viele unterschiedliche Gesichter. Nicht alle davon sind herausgeputzt und Fiaker mäßig aufgerüscherlt. Die SHADES TOURS werfen Licht auf die Schattenseiten des urbanen Lebens.

Wenn von Obdachlosigkeit Betroffene durch Wien führen

2015 gründete Perrine Schober die alternativen Stadttouren als Social-Business. Die Kernidee ist, dass aktuell oder ehemals von Obdachlosigkeit betroffene Menschen durch die Stadt und zu wesentlichen Punkten führen, um aus erster Hand über die Situation von Wohnungs- und Obdachlosen aufzuklären. Um Voyeurismus geht es dabei nicht – man besucht bewusst keine Notschlafstellen oder beliebte Treffpunkte –, im Vordergrund steht der pädagogische Charakter der Touren. Man bekommt Einblicke in bürokratische Verhältnisse, in sozialpolitische Hintergründe, hört aber auch die persönlichen Geschichten der Guides, die für fast alle Fragen offen sind. Einerseits erfährt man also viele Facetten über eine Welt, die meist vor der breiten Öffentlichkeit abgeschirmt wird, andererseits trägt man auch zur Reintegration der Guides in die Gesellschaft bei. Dabei gibt es zwei Touren: Eine startet bei der Bäckerstraße im 1. Bezirk, die andere geht vom Wiener Hauptbahnhof aus weg. Sie dauern etwa zwei Stunden.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

 

Neue Themenbereiche

Der Zulauf ist so groß, die Resonanz so positiv, dass mit der Zeit sogar zwei neue Touren dazugekommen sind: Die eine dreht sich um das Thema „Flucht & Integration“. Dabei führen Guides mit Fluchterfahrung zu für sie relevanten Stationen in der Stadt, von ihrer Ankunft in Wien bis zum Ankommen in der Gesellschaft. Die andere dreht sich um „Sucht & Drogen“ und auch hier geben Guides, die persönlich von diesem Thema betroffen sind oder waren, Einblicke in ihre Geschichte und die Bedeutung und Auswirkung des Themas Sucht auf die Gesellschaft allgemein. Dabei werden Fragen wie behandelt wie: „Wie kommt es zu einer Suchterkrankung?“, „Wie fühlt es sich an, abhängig zu sein?“ oder „Ab wann gilt man als süchtig?“ und „Wie schafft man den Ausstieg?“

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Expansion nach Graz

Natürlich ist Wien längst nicht die einzige Stadt in Österreich, die diese Themen betrifft. Deshalb konnten die SHADES TOURS ihr Angebot 2019 auch nach Graz ausweiten, allerdings vorerst nur mit der ursprünglichen Führung zum Thema Obdachlosigkeit. 14 Guides führen durch die steirische Hauptstadt und öffnen den Blick für die Hintergründe und Herausforderungen, vor denen obdachlose und wohnungslose Menschen stehen. Die Standortführerin wurde vor Kurzem sogar als Steirerin des Jahres nominiert:

Facebook alt=“Facebook“>

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Stadttouren mit Sicherheitsmaßnahmen

Seit 1. Mai dürfen die Touren wieder stattfinden, allerdings unter Einhaltung einiger Sicherheitsmaßnahmen: Die Zahl der Teilnehmenden ist aufgrund der momentanen Situation auf neun Personen beschränkt. Die Guides selbst sind mit einem durchsichtigen Visier und einem Sprachverstärker ausgestattet und machen immer wieder Abstandsübungen mit euch.

Facebook alt=“Facebook“>

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Falls ihr euch noch umfassender informieren wollt, haben wir eine Tour zum Thema „Flucht & Integration“ besucht. Außerdem verraten wir euch, wie ihr kleine Betriebe momentan unterstützen könnt.

Das Beitragsbild zeigt Tourguide Kenan von der Tour „Flucht & Integration“.
(c) Beitragsbild | Ines Futterknecht | 1000things

Hier entlang zur Website!

Aktuelles

Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus dürfen maximal 9 Personen an den Touren teilnehmen.

Was kostet's?

Die Teilnahme an einer Tour kostet in Wien 18 € pro Person, in Graz 15 €.

×
×
×
Blogheim.at Logo
Adventkalender PopUp Handy PopUp Adventkalender

You have Successfully Subscribed!