Die schönsten Freibäder Österreichs – Teil 1

Samstag, 10. Juni 2017 / Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die schönsten Freibäder Österreichs – Teil 1

Samstag, 10. Juni 2017 / Lesedauer: ca. 2 Minuten

Ein Tag im Freibad ist entweder pure Entspannung oder auch mal ein aufregendes Abenteuer für Kinder. Bei Wasserspaß, einem guten Buch und kleinen Snacks wird der Sommer perfekt.

von Julia Deutsch

Freibäder gibt es viele, doch wenn man genauer sucht, dann findet man die ein oder andere besondere Perle. Hier präsentieren wir euch die schönsten Freibäder des Landes:

Freibad Schlosspark Esterházy

Wenn die Sonne scheint und die Temperaturen es zulassen ist ein Besuch im Schlosspark Esterházy eine gute Idee. In der erholsamen Atmosphäre des Parks wird Badevergnügen für die ganze Familie groß geschrieben. Das Ambiente ist unvergleichlich, befindet es sich doch im Park des altehrenwürdigen Schloss Esterházy, das den kulturellen Mittelpunkt der Stadt bildet. Tauchen, Springen, Rutschen und gemütliches Planschen – hier wird auf über 1.000m² alles geboten was das Herz begehrt. Das ehemalige Maschinenhaus wurde nach einer Generalsanierung zur Cafeteria, wo für das leibliche Wohl gesorgt wird. Zeit zum Essen wird es aber wahrscheinlich erst, nachdem man sich auf dem Trampolin und im Kletterhaus ausgetobt hat.

Schlosspark, 7000 Eisenstadt

(c) Stadtgemeinde Eisenstadt

Krapfenwaldbad

Das wohl imposanteste der Wiener Freibäder, das mit seiner Lage am Hange des Cobenzels hoch über der Stadt mit einem wunderbaren Ausblick begeistert, ist mit dem Krapfenwaldbad zu finden. Sport- Familien- und Kinderbecken stehen bereit ebenso wie ein Volleyballplatz und ein Spielplatz für die Kleinsten. Für das leibliche Wohl ist im umfangreichen Buffet bestens vorgesorgt. Selfie-Stick nicht vergessen, denn die Location eignet sich hervorragend, um schöne Sommerfotos mit Aussicht auf die Stadt zu knipsen. Wen wundert es da noch, dass hier nur die wenigsten zum Schwimmen kommen und vielmehr das „Sehen und Gesehen werden“ im Mittelpunkt steht.

Krapfenwaldgasse 65-73, 1190

A post shared by Mario Gritzner (@mariogritzner) on

Freibad Niklasdorf

Ins Freibad Niklasdorf geht man nicht nur zur Abkühlung, sondern auch wegen des tollen Ambientes. Direkt an der Mur gelegen gibt es auch eine erhöhte Sonnenterrasse und eine wunderschöne Liegewiese. Selbst das Wasser ist durch eine Wärmepumpenheizung perfekt an die Witterung angepasst. Kinder kommen auch auf ihre Kosten – bei der Riesenrutsche und im Kinderbereich ist Spaß vorprogrammiert. Ist man hungrig, so kehrt man einfach in das Freibadbuffet ein. Auf nach Niklasdorf, wo man Wasserspaß und schöne Aussicht in Kombination genießen kann.

Hauptplatz 1, 8712 Niklasdorf

summertime ⛱

A post shared by Baran Sarac (@aldebaransworld) on

Freibad Tivoli Innsbruck

Eines der schönsten Freibäder Österreichs ist auf jeden Fall das ‚Tivoli‘ mitten im Zentrum von Innsbruck. Ein Besuch bedeutet viel Entspannung auf der großen Liegewiese mit atemberaubendem Ausblick auf die Tiroler Bergwelt. Fünf Schwimmbecken bieten Abkühlung und eine 70 Meter lange Rutsche sowie ein Sprungturm bis 10 Meter sorgen für den nötigen Adrenalinkick.Auch einen Wasserspielgarten findet man im Freibad Tivoli und selbst der Sport kommt nicht zu kurz – Fitnessgeräte, Basketball und Fußball können genauso gespielt werden wie Volleyball. Kinder können sich am Spielplatz mit integriertem Sandbereich austoben und die Kleinsten haben Spaß im Eltern-Kind Bereich mit einer kleinen Rutsche. Beim Freiluft-Schach, Bocciaspielen oder Tischtennis werden Fremde zu Freunden.

Purtschellerstraße 1, 6020 Innsbruck

(c) Innsbrucker Kommunalbetriebe AG

Strandbad Klosterneuburg

In Klosterneuburg ist für jeden etwas dabei, denn man wählt hier zwischen entspanntem Schwimmen und mehr Action im Erlebnisbecken. Dort warten nämlich eine 45m lange Wasserrutsche, ein Strömungskanal, Kinderbecken, Wasserfall und Bodensprudel darauf auf Herz und Nieren getestet zu werden. Außerdem gibt es ein Piratenschiff am Kinderspielplatz, wo Kinder die tollkühnsten Abenteuer erleben können. Der Strandbadbereich liegt an einem Donaualtarm, einer schmalen Bucht, die man bequem durchschwimmen kann. Auf den weitläufigen Liegewiesen kann man es sich bequem machen und auch der Sport kommt nicht zu kurz. Egal ob Basketball, Volleyball, Tennis oder Fußball – es gibt alles was das Sportlerherz begehrt.

Strandbadstraße 16, Klosterneuburg, 3400

11. august keiner da #spooky

A post shared by sandra könig (@by_sandrakoenig) on

Titelbild: (c) Innsbrucker Kommunalbetriebe AG

×
×
×
Blogheim.at Logo