Urlaub in Innsbruck

10 coole Sommer-Aktivitäten in und rund um Innsbruck

Sonntag, 26. Juli 2020 / Lesedauer: ca. 6 Minuten

10 coole Sommer-Aktivitäten in und rund um Innsbruck

Sonntag, 26. Juli 2020 / Lesedauer: ca. 6 Minuten

Von Radsportevents über Kulturveranstaltungen bis hin zur legendären Schanze: In Innsbruck ist immer etwas los. Damit ihr auch diesen Sommer auf eine ganze Menge schöner Momente zurückblicken könnt, haben wir zehn sommerliche Aktivitäten in Innsbruck gesammelt, die ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen solltet.

von Katharina Kiesenhofer

Euch hat es mal wieder in das schöne Tirol verschlagen? Wundert uns nicht, immerhin hat das Bundesland von Alpen, Gröstl und Enzian nun einmal allerhand zu bieten. Dabei sind wir vor allem dem Charme der Hauptstadt erlegen, denn Innsbruck begeistert mit urbanem Flair vor sportlich-alpiner Naturkulisse. Damit ihr keines der Highlights verpasst, haben wir zehn coole Sommer-Aktivitäten in und rund um Innsbruck unter die Lupe genommen. Dabei befindet sich auch der eine oder andere Geheimtipp und In(n)sider auf unserer Liste.

Aktivitäten in Innsbruck

(c) Innsbruck Tourismus | Mario Webhofer

Durch den Alpengarten Patscherkofel schlendern

Gleich der erste Tipp rund um Aktivitäten in Innsbruck führt uns hoch hinaus: und zwar auf den Patscherkofel. Innsbruck-Fans kennen den Hausberg der Alpenstadt bestimmt schon, aber habt ihr auch schon den wunderschönen Alpengarten Patscherkofel besucht? Direkt neben der Bergstation der Patscherkofelbahn liegt der Garten, dessen Geschichte bis in die 1930er Jahre zurückgeht. Hier gedeihen Edelweiß, Enzian, Alpenrosen und viele bereits weitgehend verdrängte Pflanzenarten. Ein Rundwanderweg führt euch bei freiem Eintritt vorbei an Bäumchen, Sträuchern, Gräsern und Blumen.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Den Wank Klettersteig meistern

In der Kletterweltmeisterstadt am Boden bleiben? Kommt nicht infrage! Die Region Innsbruck ist ein wahres Kletterparadies, sowohl indoor als auch outdoor locken zahlreiche Angebote. Ein besonders schöner und aussichtsreicher Klettersteig liegt in den Mieminger Bergen. Der Wank Klettersteig führt über den Grat vom Stöttltörl (2.036 Meter) bis zur Wankspitze (2.209 Meter) hinauf und bietet besten Blick auf sanfte Hänge und schroffe Felswände. Der Klettersteig erfordert allerdings eine gute Portion Kondition und Kraft – im privaten Lehnberghaus erwarten euch dann Speis und Trank sowie Übernachtungsmöglichkeiten.

Im Alpenzoo Braunbären und Fischotter sichten

Steinadler, Bartgeier, Wölfe und Luchse sind wahrlich kein alltäglicher Anblick: Die nächste sommerliche Aktivität in Innsbruck führt uns deshalb in den Alpenzoo. Denn der ist kein gewöhnlicher Zoo, sondern beheimatet seltene heimische Tiere der Bergwelt. Definitiv ein Highlight für Groß und Klein – und somit ein perfekter Ausflug für die ganze Familie. Den Open-Air-Tiergarten könnt ihr öffentlich mit der Hungerburgbahn und der Buslinie W erreichen, oder von der Innsbrucker Innenstadt aus zu Fuß innerhalb einer halben Stunde.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Retro-Filmgenuss im Autokino erleben

Der besondere Charme der Stadt besteht in der einzigartigen Kombination aus urbanem Lifestyle und naturverbundener Sportlichkeit. Während im Sommer tagsüber in den Bergen geradelt und gewandert wird, winken abends diverse kulturelle Aktivitäten in Innsbruck. Leidenschaftliche Cineasten sollten auf jeden Fall im Autokino Innsbruck vorbeischauen: Bis Ende August könnt ihr hier täglich auf dem Parkplatz der Olympia World Retro-Kino-Feeling genießen. Das Autokino findet bei jedem Wetter statt, Tickets gibt’s ab 14,90 Euro pro Auto.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Eine Erkundungswanderung von Schlucht zur Schanze unternehmen

Auf sieben verschiedenen Erkundungstouren, den Walks to Explore, könnt ihr Innsbruck und seine traumhafte Umgebung besser kennenlernen. Die Pfade führen vorbei an berühmten Sehenswürdigkeiten und versteckten Highlights, mitten durch die Stadt bis hinaus und hinauf ins Grüne. Der obligatorische Besuch der berühmt-berüchtigten Bergisel Sprungschanze lässt sich hier optimal mit weiteren einzigartigen Eindrücken kombinieren. Denn Walk 2: Tiefe Schluchten und hohe Schanze startet bei der sehenswerten Triumphpforte und geht vorbei an der Basilika Wilten und dem Stift Wilten, die ebenfalls immer einen Besuch lohnen. Anschließend geht es hinauf auf den Bergisel und beim Parkplatz der Panoramarunde am Drachenfelsen vorbei.

(c) TVB Innsbruck | Christof Lackner

(c) TVB Innsbruck | Christof Lackner

Hier lockt die sagenhafte Aussichtsplattform Drachenfelsen zu einem weiten Blick in die Ferne und in die Tiefe – denn ihr könnt durch den Boden der Plattform nach unten sehen. Wenn ihr euch vom einzigartigen Anblick losgerissen habt, führt euch der Weg hinab in die Sillschlucht, die vor allem an heißen Sommertagen ein erfrischender Zwischenstopp ist. Die Sill ist die „kleine Schwester“ des Inn und formiert sich zu einer faszinierenden Flusslandschaft – aktuell ist die Sillschlucht allerdings nur zwischen den zwei Fußgängerbrücken begehbar. Dann geht es den gleichen Weg wieder retour zur Panoramaroute, der ihr nun weiter nach links folgt. Ein kurzer Weg durch den Wald führt auf den Bergiselweg, durch die Siedlung am Bergisel geht es dann zur Bergiselschanze mit Auffahrt zum Sprungturm. Beim Rückweg gelangt ihr wieder vorbei am Stift Wilten und zurück zur Triumphpforte. Die Route beträgt insgesamt sechs Kilometer, dabei findet ihr zahlreiche Möglichkeiten, um euch zwischendurch zu stärken.

Zu den Bergsteigerdörfern wandern

Ihr wollt noch mehr Geheimnisse der Tiroler Bergwelt entdecken? Neben einzigartiger Flora und Fauna bringen uns auch traditionsreiche Dörfer zum Staunen. So gehören die Orte Sellrain, Gries im Sellrain und St. Sigmund im Sellrain zu den rund zwanzig Bergsteigerdörfern Österreichs. Das ursprüngliche Ortsbild ist erhalten, hier herrscht alpiner Flair, Naturverbundenheit und Bodenständigkeit. Nur zwanzig bis dreißig Kilometer entfernt von Innsbruck könnt ihr bei den Bergsteigerdörfern den Alltag vergessen. Ausgedehnte Wanderungen, Übernachtungsmöglichkeiten, Familienwanderpfade und Klettertouren laden hier zu mehrtägigen Wanderungen von Hütte zu Hütte ein. Die ideale Aktivität in Innsbruck um einen Urlaub vom Alltagsstress zu erleben – ganz ohne eine weite Reise anzutreten.

(c) Innsbruck Tourismus

(c) Innsbruck Tourismus

Innsbruck-Panorama bei einem Drink über den Dächern genießen

Von der Bodenständigkeit der Bergdörfer geht es nun wieder in die hippe Stadt zurück, denn in Innsbruck lacht das junge, urbane Leben. Verschiedene Lokale laden zu ausgelassenen Stunden bei raffinierten Drinks und delikaten Speisen. Immerhin kann Innsbruck nicht nur Kasbrot und Speckknödel: Wer auf Bowls à la Bali-Urlaub, vegane Fusionsküche und stylishes Interieur steht, wird in der Innenstadt schnell fündig. Mindestens einen Sommerabend muss man es sich dann allerdings auf einer Dachterrassen-Bar gemütlich machen: und dann zieht es uns rauf in die aDLERS Bar. Hier könnt ihr den Tag entspannt im zwölften Stock bei Cocktails und Livemusik ausklingen lassen – und natürlich mit einem sagenhaften Blick auf Innsbrucks Skyline.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Mit der Nordkettenbahn aufs Hafelekar

Egal ob ihr gebürtige Innsbruckerinnen und Innsbrucker seid, oder zum ersten Mal in der Stadt verweilt: Eine Aktivität in Innsbruck, die immer wieder ins Staunen versetzt, ist eine Fahrt mit der Nordkettenbahn. Rauf zum Hafelekar in 2.256 Meter Höhe geht es mit der Hafelekarbahn, wo euch bei schönem Wetter der Blick bis weit ins Karwendelgebirge verzaubert. Innsbrucks bunte Gassen und das Gipfelkreuz, der Tumult der Stadt und die völlige Stille: Das liegt hier nur knapp eine halbe Stunde voneinander entfernt. Oben angekommen könnt ihr bis zum Gipfelkreuz der Hafelekarspitze spazieren und werdet mit einem einzigartigen 360-Grad-Panoramablick auf die Tiroler Landeshauptstadt belohnt.

Aktivitäten in Innsbruck - Nordkettenbahn

(c) TVB Innsbruck | Christof Lackner

Radeln und Schlemmen beim Genuss-Radweg Inntal

Wäre doch gelacht, wenn beim Klettern und Wandern unsere sportlichen Aktivitäten in Innsbruck schon ein Ende fänden. Denn auch für ausschweifende Radtouren sind die Bundeshauptstadt und ihre traumhafte Umgebung bekannt. Da solltet ihr nicht nur im legendären Bikepark Innsbruck vorbeischauen, sondern könnt auch auf eine sportlich-kulinarische Entdeckungsreise gehen. Westlich von Innsbruck verläuft der Genuss-Radweg im Inntal über fünfzig Kilometer, entlang an 25 Stationen mit kulinarischen Zwischenstopps. Von Honig über Speck bis hin zu Schnaps werdet ihr hier mit allerlei regionalen Schmankerln verwöhnt – und das auf einer malerischen Strecke, die von Silz nach Inzing führt.

Aktivitäten in Innsbruck

(c) Innsbruck Tourismus | Christoian Vorhofer

Den Pop-Up-Konzerten der Alten Musik lauschen

Darf’s zum Abschluss noch ein bisschen Kultur sein? Auf wechselnden öffentlichen Plätzen in der Innsbrucker Altstadt heißt es im Juli und September immer freitags um 11 Uhr: Bühne frei für die außergewöhnlichen Musikgenüsse der Alten Musik. Der Eintritt ist frei und Stühle mit ausreichend Mindestabstand laden zum Verweilen ein. Zu hören gibt es Interpretationen europäischer Musikstile des 16. und 17. Jahrhunderts, die neu vertont wurden. Vorbeischauen lohnt sich – danach könnt ihr die neu gewonnene Kultiviertheit bei einem Spaziergang durch die Altstadt ausklingen lassen.

(C) C. Gaio

(C) C. Gaio

Aktivitäten in Innsbruck mit der Innsbruck Card genießen

Zu den zehn Ausflugszielen in Innsbruck geben wir euch zum Abschluss noch einen Extratipp mit auf den Weg durch die schöne Alpenstadt: Mit der Innsbruck Card erhaltet ihr für viele Attraktionen kostenlosen oder vergünstigten Eintritt. Kulturjunkies und Unternehmungslustige können sich über Eintritte zu Innsbrucks Museen, in die Swarovski Kristallwelten, je eine Berg- und Talfahrt mit den Bergbahnen, eine Fahrt mit dem Hop-on-Hop-off-Bus, und vieles mehr freuen.

Die Tirol-Liebe hat euch gepackt? Dann ab ins Kühtai, das mit Blumenpracht und wunderschönen Seen lockt! Wer abenteuerliche Wanderungen liebt, wird hingegen in diesem Beitrag garantiert fündig.

(c) Beitragsbild | Innsbruck Tourismus | W9 Studios

*Dieses Profil ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Innsbruck Tourismus entstanden.

×
×
×
Blogheim.at Logo