Schneeschuhwanderungen Kärnten

6 Schneeschuhwanderungen in Kärnten für jedes Level

Sonntag, 7. März 2021 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

6 Schneeschuhwanderungen in Kärnten für jedes Level

Sonntag, 7. März 2021 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Winter is coming… back! Gerade haben wir uns noch über die frühlingshaften Temperaturen gewundert, da schneit’s auch schon wieder. Also holt eure Schneeschuhe wieder aus dem Schrank und ab in die Kärntner Berge!

von Klemens Lobnig

*Wir wollen euch auch während der aktuellen Maßnahmen inspirieren und versuchen, unsere Artikel laufend Covid-konform upzudaten. Bitte haltet euch weiterhin an die Maßnahmen. Nur wenn wir jetzt zusammenhalten und aufeinander schauen, können wir möglichst bald wieder all diese Inspiration gemeinsam genießen und zu einem halbwegs normalen Alltag zurückkehren.

Wer den vollen Skipisten im Winter entkommen und Körper und Geist etwas Gutes tun will, für den*die ist Schneeschuhwandern genau das Richtige. Es gibt kaum Entspannenderes, als eine Spur durch den Tiefschnee zu ziehen, die Natur zu beobachten und dabei Sonne, Frischluft und grandiose Aussichten zu genießen – meditative Knirschgeräusche unter den Füßen inklusive. Wir haben einige Routen in Kärnten für alle Fitnesslevel zusammengestellt. Also: Schneeschuhe an und ab in die Berge!

Leicht

Moschkogel (ca. 7,5km & 350hm)

Eine gemütliche Route über sanfte Bergrücken, die auch für Schneeschuhanfänger*innen gut geeignet ist, führt euch hinauf auf den Moschkogel. Von der Weinebene beim Alpengasthof Weinofenblick geht ihr an den Holzäunen entlang in Richtung Bergstation des Skiliftes. Der Weg führt über eine freie Ebene mit herrlichem Blick ins Lavanttal. Von der Bergstation marschiert ihr weiter auf die Brandhöhe und dann über einen langgezogenen Rücken hinauf auf den Moschkogel, der das Ziel der Tour ist. Hier könnt ihr die Sonne und das herrliche Panorama der Koralpe einsaugen. Weiter geht es den Bergrücken entlang bis zu einer Wegkreuzung, von wo aus ihr dem Weg zurück Richtung Weinebene folgt. Der Rückweg quert mehrere Skipisten und führt durch das wunderschöne Einzugsgebiet der Schwarzen Sulm.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Klippitztörl – Bärenwaldtour (ca. 6km & 350hm)

Für diejenigen unter euch, die sich gerne ein bisschen an der frischen Luft bewegen wollen, eigentlich aber lieber bei Pommes und Himbeerkracherl in der Skihütte sitzen würden, gibt es mit der Bärenwaldtour am Klippitztörl die ideale Route. Der einfache Rundweg führt an fünf Hütten vorbei und ist gut ausgeschildert. Ihr beginnt eure Wanderung hinter dem Alpengasthof Hochegger und folgt dem markierten Weg über die Schwarzkogelhütte bis hinauf zur Moselebauerhütte. Links der Hütte führt ein Steig den Hang aufwärts und über die Skipiste. Die Route führt euch weiter zur Gugl- und zur Grünhütte, bevor es entlang der Piste hinauf zur Bergstation des Bärenwaldlifts geht. Bald erreicht ihr den idyllischen Klippitz See inmitten einer sanften Almenlandschaft. Der Weg führt euch dann über die Bergstation des Hocheggerlifts ins Almhüttendorf Klippitztörl und weiter zum Ausgangspunkt.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Mittel

Hochrindl – Weißes Kreuz (ca. 10km & 350hm)

Traumhafte Ausblicke auf die Nockberge, die Karawanken und die Saualpe bietet die mittelschwere Wanderung von der Hochrindl zum Weißen Kreuz. Vom Parkplatz Hochrindl geht es am Anderlekreuz vorbei auf dem Almenpanoramaweg eben in den Wald hinein, ehe ein Serpentinenweg hinauf in Richtung Baumgrenze führt. An der Baumgrenze angekommen werdet ihr mit einem fantastischen Ausblick belohnt. Von dort aus geht es einen letzten Aufstieg bis zum Weißen Kreuz hinauf. Wem das zu wenig ist, der kann noch einen Aufstieg auf die Lattersteighöhe dranhängen. Über denselben Weg geht es dann zurück zum Parkplatz, wo ihr euch – wenn nicht gerade Gastro-Lockdown ist – in den Gasthäusern bei einem Germknödel stärken könnt.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Verditz (ca. 8km & 580hm)

Ein wunderschöner Rundweg mit herrlichen Ausblicken auf die Gurktaler Alpen und auf den Dobratsch sowie einer abwechslungsreichen Naturkulisse inklusive gefrorener Seen gibt es am Verditz. Vom Lärchenboden aus folgt ihr einem Forstweg zur Steinhauser Hütte. Dort führt die Route weiter hinauf bis zur Schwarzseehütte. Über freies Gelände und von herrlichen Ausblicken begleitet braucht ihr nur mehr ein paar Minuten bis zum kleinen, sehr idyllischen Schwarzsee. Wer über eine gute Kondition verfügt, kann von hier aus auch noch den Palnock besteigen und wird dafür mit einem tollen Weitblick und einem steinernen Monument belohnt. Ansonsten geht es vom Schwarzsee Richtung Osten hinauf zur Amberger Alm und von dort seitlich entlang einer ehemaligen Skipiste zurück zum Lärchenboden.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Von Windisch Bleiberg auf den Singerberg (ca. 8km & 680hm)

Der Weg auf den Singerberg ist eine herrliche Rundtour, die besonders für Sonnenverliebte eine großartige Route im sonst häufig schattigen Bodental bietet. Der Weg beginnt an der Kirche von Windisch Bleiberg und führt direkt den Berg hinauf. Nach ein paar Minuten erreicht ihr eine Abzweigung, bei der ihr euch links halten müsst. Dem Forstweg folgend geht es über den Halbingsattel hinauf auf den Singerberg. Bereits hier werdet ihr mit herrlichen Aussichten ins Bodental belohnt. Vom Gipfelkreuz des Singerbergs geht es dann durch den Wald zurück hinunter ins Tal. Achtung, die Parkmöglichkeiten sind begrenzt. Frühaufsteher*innen werden dafür mit viel Sonne belohnt.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Schwer

Frohntal – Hochweißsteinhaus – Öfnerjoch (Giogo Veranis) (ca. 7,5km & 1000hm)

Wer eine anspruchsvolle Tour im alpinen Gelände sucht, ist in den Karnischen Alpen gut aufgehoben. Für trittsichere Schneeschuhwander*innen mit guter Kondition gibt es hier eine wunderbare Tour, die euch durchs Frohntal zum Öfnerjoch führt. Parkmöglichkeiten findet ihr an der Straßenkehre bei Frohn. Zuerst wandert ihr durch das Frohntal in Richtung Süden zur Ingridalm. Kurz davor weitet sich das Tal und gibt einen herrlichen Blick auf die Gipfel der Karnischen Alpen frei. Ihr haltet euch links und folgt einem steilen Weg aufwärts bis zum Hochweißsteinhaus. Weiter geht es bei angenehmer Steigung über die grüne Grenze nach Italien hinauf zum Öfnerjoch. Am Gipfel angelangt werdet ihr mit einem wilden, felsigen Panorama belohnt. Besonders der Blick auf den Monte Avanza und den Monte Chiadenis ist atemraubend. Entlang derselben Strecke geht es schließlich zurück ins Tal.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Viel Spaß beim Wandern! Bitte beachtet die jeweilige Lawinensituation und nehmt Rücksicht auf Wildtiere.

Und die Schneeschuhe könnt ihr gleich angeschnallt lassen – wir zeigen euch 5 schöne Schneeschuhwanderungen in Oberösterreich. Was ihr in ganz Österreich so alles anstellen könnt, verraten wir euch mit unseren To Dos.

(c) Beitragsbild | Pixabay

×
×
×
Blogheim.at Logo