Was ihr alles rund um die Rote Wand am Arlberg erleben könnt

Montag, 18. September 2017 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Was ihr alles rund um die Rote Wand am Arlberg erleben könnt

Montag, 18. September 2017 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die rote Wand ist der zweithöchste Berg im Lechquellgebirge. Hier findet man alles was das Herz begehrt, egal ob für einen Aktivurlaub oder einen entspannenden Aufenthalt. Sportliebhaber und Genießer sind in der Gegend um den Arlberg definitiv an der richtigen Adresse.

von Julia Deutsch

Wunderschöne Flora und Fauna schaffen ein einzigartiges Naturerlebnis und Österreich zeigt sich in der Gegend um die Rote Wand von seiner schönsten Seite. Welche Aktivitäten ihr auf keinen Fall verpassen dürft, zeigen wir euch an dieser Stelle:

Einkehren

Inmitten des Arlbergs befindet sich das Alpen Sport Resort Rote Wand in Zug am Arlberg. Relaxing und sportliche Abenteuer reichen hier einander die Hand. Nach dem Sport bietet zum Beispiel der hoteleigene 1.500m² große Wellnessbereich Platz um sich aufzuwärmen und zu entspannen. Jetzt im Herbst gibt es außerdem ein Yoga-Package mit Yogalehrerin Bea. Selbst die Schönheit kommt nicht zu kurz – Massagen und Beautybehandlungen findet man genauso vor Ort. Oftmals möchten sich Urlauber auch nur auf der Terrasse beim Außenpool entspannen und den Blick auf das Madloch genießen.

(c) Alpin Resort Rote Wand

Auch für einen Aufenthalt mit Kindern ist das Hotel Rote Wand geeignet: Im Red Kids Club werden die Kleinen durch fachkundige Aufsicht betreut und können sich drinnen sowie draußen bei Ausflügen, wie beispielsweise einer Höhlentour, austoben. Das Hotel Rote Wand ist somit für die ganze Familie eine passende Unterkunft.

(c) Alpin Resort Rote Wand

Sommersport

Die Region hat sich auch im Sommer längst etabliert. Direkt vom Hotel aus können Gäste ihre Wander- und Bergtouren beginnen. 250km markierte Wanderwege, die nur dazu einladen, die Gegend zu erkunden. Mit einem hauseigenen Wanderlehrer des Resorts Rote Wand, der die allerschönsten Routen kennt, könnt ihr euch zusammen auf den Weg machen. Ein ausgeklügeltes System von Seilbahnen und Sesselliften, sowie ein Wanderbus sorgen für komfortablen Transport und zahlreiche Hütten laden zum Einkehren und Verweilen ein. Eine besonders lohnenswerte Runde, speziell für Familien, ist beispielsweise der Grüne Ring. Dieser ist eine Rundwanderung in drei Tages-Etappen, inspiriert von Sagen und Geschichten aus der Tannbergregion.

(c) Alpin Resort Rote Wand

Außerdem eröffnen geführte Mountainbike-Touren neue Perspektiven. Mit Leih-Mountainbikes nimmt man jede Schotter- und Asphaltpiste mit Leichtigkeit. Wer es lieber ein wenig ruhiger mag, der sollte auf jeden Fall beim Golfplatz Lech / Zürs vorbeischauen und an seinem Schwung feilen.

#officeday #sunnydays #graspicasso #golfplatzlech

A post shared by Martin Muxel (@_muxel_) on

Diese Gewinnspiele könnten dich interessieren

Wintersport

Die Ortschaften Zürs und Zug sind phänomenale Sportorte. Skifahrer und Snowboarder können vom Alpen Sport Resort direkt auf die Piste starten. Immerhin ist das Skigebiet Arlberg eines der berühmtesten Skigebiete der Welt und gilt als die Wiege des alpinen Schilaufs. Wer noch immer nicht überzeugt ist, den können vielleicht 79 modernste Bahnen und Lifte – viele davon mit Sitzheizungen –  23 Ski-Förderbänder in den Kinderland- bzw. Anfängerbereichen, 280 km Skiabfahrten in allen Schwierigkeitsgraden und 180 km Tiefschneeabfahrten überzeugen. Außerdem lockt das Gebiet auch Snowboarder, Langläufer und Schneewanderer.

(c) Alpin Resort Rote Wand

Fischen

Der Lechfluss unweit der Roten Wand ist durch hohe Tannenwälder abgeschirmt und stellt ein wahres Paradies für Forellen und Saiblinge dar. Hier finden leidenschaftliche Fliegenfischer den perfekten Ort, um ihrem Hobby nachzugehen. Das Resort Rote Wand stellt den Guide Lorenz zur Verfügung, der ortskundig durch die Gegend führt, und bei Halb- oder Ganztagestouren die besten Angelplätze präsentiert. Aufgepasst jedoch, denn die Gemeinde Lech vergibt pro Tag nur fünf Karten für Fliegenfischer, deshalb ist eine rechtzeitige Reservierung unbedingt empfohlen.

(c) Alpin Resort Rote Wand

Kulinarik

Die Gegend ist ja bekannt für die außerordentliche kulinarische Vielfalt – egal ob Käse, Kräuter, oder hochwertiges Fleisch. Im Rote Wand Schualhus in Zug / Lech am Arlberg ist der neue Chef am Chef‘s Table kein Unbekannter. Max Natmessnig  war bereits in den USA, den Niederlanden und in Frankreich tätig und tritt die anspruchsvolle Nachfolge von Manuel Grabner an. Seine Küchenlinie beschreibt der 29-Jährige als frisch, leicht und rein. Erfahrung unter den Fittichen von weltweit bekannten Chefköchen, fließen ebenso in die ungewöhnliche Inszenierung hervorragender, regionaler Grundprodukte ein, wie sein ganz persönlicher Stil.

(c) Alpin Resort Rote Wand

Zwischen Natur und Tieren

Das scheue Rotwild bekommt man selbst am Arlberg nur sehr selten zu Gesicht. Einmal wöchentlich gibt es geführte Wanderungen, bei denen man den Tieren ganz nah sein kann – direkt an der Futterstelle kann man das faszinierende Schauspiel beobachten. Wer sich davon abgesehen einmal ganz vornehm chauffieren lassen möchte, der kann dies bei einer romantischen Fahrt mit dem Pferdeschlitten tun. Jetzt wo es kälter wird, ist dies bei Tag und Nacht ein ganz besonderes Erlebnis. Start ist direkt beim Alpinresort Rote Wand. Eine Fahrt durch das Zugertal darf man auf keinen Fall verpassen.

Noch nicht genug alpine Eindrücke? Was ihr alles rund um Windischgarsten machen könnt, das findet ihr hier.

Beitragsbild: (c) Alpin Resort Rote Wand

*Gesponserter Beitrag. Mit freundlicher Unterstützung von Alpen Sport Resort Rote Wand.

×
×
×
Blogheim.at Logo