Beitragsbild

6 Städte in Vorarlberg, die du besucht haben musst

Montag, 10. August 2020 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

6 Städte in Vorarlberg, die du besucht haben musst

Montag, 10. August 2020 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Es gibt nicht viele Städte in Vorarlberg, aber die, die es gibt, bestechen mit ihrer Geschichte, ihrer gebirgigen Umgebung und ihrer Kulinarik. Wir stellen dir ein paar Vorarlberger Städte vor, die du besucht haben solltest.

von Hannah Richlik

Klar, wenn man an Vorarlberg denkt, kommen einem zuerst Almen, Seen und Berge in den Sinn. Das westlichste Bundesland Österreichs hält seine Städte sehr überschaubar. Trotzdem lohnt es sich, einige von ihnen in Vorarlberg zu besichtigen. Wir haben hier die sechs schönsten Städte in Vorarlberg für euch ausgesucht.

Feldkirch

Farbenprächtige Häuser, eine lebendige Innenstadt und natürlich die Schattenburg – Feldkirch hat viel zu bieten. Vor allem im Sommer tummeln sich hier viele Menschen von jung bis alt. Die Innenstadt lebt vom Markt, der jeden Dienstag und Samstag stattfindet. Viele Vorarlberger Studierende treibt es in den Ferien in ihre Heimat zurück – weshalb die Stadt im Sommer gleich noch viel pulsierender wirkt. Und vor allem findet von Ende Juli bis Ende August das legendäre Poolbarfestival statt. Deshalb lohnt es sich, in diese schöne, 30.000 Einwohnende zählende Stadt zu kommen.

Für einen ausgewogenen Tag frühstückst du am besten erst einmal gemütlich in der Neustadt oder auf dem Markt. Von der Schattenburg aus kannst du danach den Ausblick über die Stadt und die umliegenden Berge genießen. Zum Stadtschrofen hinauf – vorbei am buddhistischen Tempel – lohnt sich ein angenehmer Spaziergang allemal. Dorthin benötigst du in etwa 30 Minuten zu Fuß. Am Abend bietet Feldkirch zahlreiche Lokale, in denen du den Tag bei gutem Essen und einem kühlen Getränk ausklingen lassen kannst.

Marktplatz in Feldkirch (c) Friedrich Böhringer | Wikimedia Commons CC BY-SA 2.5

Dornbirn

Die bevölkerungsreichste Stadt Vorarlbergs überrascht durch sein junges Stadtbild. Aber auch ältere Bauwerke kannst du im Stadtzentrum Dornbirns erkunden. Das Rote Haus im Stadtkern etwa ist rund 400 Jahre alt. Es wurde 1639 erbaut und gibt Einblicke in die Holzbauweise dieser Zeit. Dornbirn hat rund 50.000 Einwohnerinnen und Einwohner. Nach einem Spaziergang durch den Stadtkern kannst den Hausberg Dornbirns erkunden, den Karren. Wenn du möchtest, kannst du mit der Seilbahn hinauffahren.

Na, Lust bekommen, etwas Deftiges zu essen? Bei dem Bergpanorama kein Wunder! Die Vorarlberger Spezialität schlechthin sind Kasknöpfle. Diese probierst du am besten in einem der Restaurants in der Innenstadt Dornbirns. Danach lässt es sich gut durch die Einkaufsstraße flanieren. Bei einem Kaffee und einem guten Buch kannst du die Eindrücke der Stadt auf dich wirken lassen. Wenn du noch immer nicht genug gesehen hast, lohnt es sich, noch einen Spaziergang durch den Stadtpark zu machen.

Blick auf den Dornbirner Wochenmarkt (c) Angela Lamprecht | Vorarlberg Tourismus

Bludenz

Die hübsche Alpenstadt im Süden Vorarlbergs hat rund 14.000 Einwohnende und liegt zwischen fünf Tälern – dem Montafon, dem Klostertal, dem Walgau, dem Großen Walsertal und dem Brandnertal. Auf dem schönen Markt in der Innenstadt kannst du gemütlich spazieren gehen und einen Kaffee trinken. Den Ausblick über die Stadt und die umliegenden Berge und Täler genießt du am besten vom Hausberg der Bludenzer aus, dem Muttersberg. Du kommst entweder mit der Seilbahn hinauf, oder du wanderst den Kunstweg Alpine Art Muttersberg hinauf.

Wenn du etwas mehr Zeit hast, kannst du mit der Montafoner Bahn in die umliegenden Bergdörfer fahren, die sehr einprägsame Namen tragen: Schruns, Tschagguns und Vandans. Diese kannst du gut an einem halben Tag abklappern. Die bunt verzierten alten Handwerkshäuser sind eine Besichtigung wert. Danach kannst du den lauen Sommerabend im Stadtzentrum von Bludenz genießen.

Bludenz und die drei Täler (c) Dietmar Denger | Vorarlberg Tourismus

Hohenems

Die Stadt an der Grenze zur Schweiz hat allerhand geschichtsträchtige Entdeckungen zu bieten. Mit rund 17.000 Einwohnerinnen und Einwohnern zählt Hohenems zu den kleineren Städten in Vorarlberg. Umso mehr überrascht das reiche Angebot an Museen und Sehenswürdigkeiten. Bis zum 19. Jahrhundert lebte eine große jüdische Gemeinde in der Stadt. Die Einflüsse dieser kannst du bei einem Spaziergang durch das jüdische Viertel erkunden. Ein Besuch im Jüdischen Museum Hohenems zahlt sich auf jeden Fall aus. Auch der Palast Hohenems, der ehemalige Sitz der Grafen von Hohenems, ist eine Besichtigung wert. Im Jahre 1755 entdeckte man in der Bibliothek des Palastes dort sogar eine alte Handschrift des Nibelungenliedes.

So, genug aber mit dem Geschichtskurs. Im kleinen Stadtkern findest du einige nette Lokale. Einem Kaffee oder einem kühlen Getränk stehen dir nach dem spannenden Stadtspaziergang damit nichts im Wege!

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Lustenau

Okay, genau genommen ist Lustenau keine Stadt sondern eine Marktgemeinde. Aber wir finden, dass es trotzdem wert ist, sich diese genauer anzusehen! Rund vier Kilometer vom Bodenseeufer entfernt, am Alten Rhein, liegt Lustenau mit seinen rund 20.000 Einwohnerinnen und Einwohnern. Auf dem Kirchplatz finden im Sommer zahlreiche Open-air-Konzerte statt. Untrennbar mit Lustenau verbunden sind Käsdönnala, Fladen aus Hefeteig, die mit Käse und Zwiebeln belegt sind. Wer die probieren will, muss nicht lange suchen.

Wenn dir die Hitze im Sommer zu Kopf steigt, kannst du dir dein Badezeug schnappen und im nahgelegenen Alten Rhein einen Sprung ins kühle Nass wagen. Ein erfrischendes Getränk rundet den Tag perfekt ab!

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Bregenz

Klar, ein Besuch in der Landeshauptstadt Vorarlbergs darf bei deiner Reise natürlich nicht fehlen! Bekannt ist die rund 30.000 Einwohner reiche Stadt am Bodensee vor allem durch die Bregenzer Festspiele. Doch abseits dieser Kulturinstitution hat das schöne Städtchen auch noch reichlich mehr Sehenswertes zu bieten. Nach einem Spaziergang am wunderschönen Bodensee entlang, lohnt es sich, durch die Innenstadt zu schlendern. Kunstliebhabende können dem Vorarlberg Museum einen Besuch abstatten. Dort findest du sowohl Ausstellungen moderner Kunst als auch zur Stadtgeschichte. Mit der Seilbahn gelangst du anschließend hinauf zum Pfänder. Das Panorama über den See und die Alpen ist einfach nur traumhaft!

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Was es sonst noch im westlichsten Bundesland Österreichs zu sehen gibt, erfahrt ihr in auf unserer Sommer-dahoam-Seite. Dort empfehlen wir euch beispielsweise traumhafte Seen in Vorarlberg.

(c) Beitragsbild | Gregor Lengler | Vorarlberg Tourismus (Martinsturm in der Oberstadt in Bregenz)

×
×
×
Blogheim.at Logo