Sweet up your Life – das süße Wien

Dienstag, 17. Januar 2017 / Lesedauer: ca. 2 Minuten

Sweet up your Life – das süße Wien

Dienstag, 17. Januar 2017 / Lesedauer: ca. 2 Minuten

Wenn ein köstlicher Duft durch das Lokal zieht, und man große Augen von all den Schmankerln bekommt, dann ist man definitiv in einem der niedlichen und zuckersüßen Wiener Cafés hineingestolpert. Wir haben am Blog mal einige Sahneschnitten zusammengefasst, die garantiert die Schlechtwetterlaune aus dem Kopf – und ein Lächeln auf die Lippen zaubert.

von Luisa Lutter

Alle Schleckermäuler werden spätestens jetzt ihre Lippen lecken, denn es wird süß in diesem Blogbeitrag. Wien lockt mit seinen Naschereien an jeder Ecke, wir möchten euch hier einige schöne Lokale und Cafés mit köstlichen Versuchungen vorstellen. Viel Freude beim Lesen und guten Appetit!

Donuteria

Es kann schon sein, dass euch Musik in den Ohren klingt, beim Reinbeißen in diese schmackhaften Donuts. Verwunderlich wäre es nicht, denn die kleine Filiale ist direkt beim Haus der Musik angesiedelt. Hier bekommt ihr allerlei Variationen von den passenden Wintereditions „Apfelstrudel“ und „Edle Flocke“ bis hin zum Tiramisu Donut. Wer schon etwas mehr Sommerfrische am Gaumen spüren möchte, dem sei zu der Variante „LiMi Kiss“ geraten – eine Komposition aus Limette und Minze. Bei der üppigen Auswahl ist sicher für jeden etwas dabei.

Seilerstätte 30/Top 2, 1010

igor ovsyannykov unsplash

Bröselkeks 

Hier wird Handarbeit noch groß geschrieben! Ganz liebevoll werden seit 2009 die Gebäcke hergestellt und ofenfrische Kekse mit verschiedensten Geschmacksrichtungen serviert. Regionale Mehlspeisen finden genauso ihren Platz in der Auslage am Markt, wie auch Spezialitäten aus dem südländischen Raum. Viele der feinen runden Taler werden nach saisonaler Verfügbarkeit der Zutaten hergestellt. Zu Erstehen bekommt man das gute Gebäck samstags am Bio – und Spezialitätenmarkt Lange Gasse / Ecke Josefstädterstraße. Für ca. 50 Gramm zahlt man 3€. Hier entlang zum Appetit anregen und auch zur Facebookseite.

olenka kotyk unsplash

Pure Living Bakery

Von dieser süßen Verführung habt ihr sicherlich schon hin und wieder bei uns am Blog gelesen. In der Pure Living Bakery kommt man aus der Entscheidungsqual gar nicht mehr raus. Hier  weint das Auge fast schon vor Kuchenglück im Überschuss! Die Pure Living Bakery besticht durch ihren Mix aus gelungener Einrichtung und leckeren Angeboten. Macht es euch gemütlich und kostet die sensationell guten Mehlspeisen. Aber nicht nur das Süße hat es uns angetan, auch die Bagels solltet ihr unbedingt ausprobieren. 

Burggasse 68, 1070

toa heftiba cake unsplash

Heindl’s Schmarren und Palatschinkenkuchl

Hier gibt es eine ordentliche Auswahl für alle Schmarrenliebhaber! Wer auf besonders fluffigen und lockeren Schmarren steht, wird seine helle Freude an dem Angebot auf der Karte haben. Ob nun Mostviertler Birnen,- Waldviertler Mohn,-Linzer Mandel, -Grieß oder Steirischer Apfelschmarren, die Liste ist lang und lässt das Wasser im Munde zusammen laufen. Ein großes Pfandl  kostet 12,50€, das kleinere 10,50€ und wer nur seinen Gusto stillen mag, kann auch eine „Kostprobe“ für 4,50€ bestellen. Außerdem können ganz nach belieben Röster und Saucen getauscht werden. Alle Produkte von Milch, Joghurt und Topfen kommen aus Salzburg und Kärnten, das Mehl aus den österreichischen Mühlen und die Eier aus dem Mostviertel. Da können wir nichts weiter sagen, außer „Guten Hunger“!

Grashofgasse 4, 1010

icatus flickr

Café Himmelblau

Auch im 18. Bezirk lockt so einiges! Eines der Cafés, dass ihr auf jeden Fall kennen solltet ist die süße Oase in unmittelbarer Umgebung zum Kutschkermarkt. Mit seinem charmantem Shabby Chic-Flair, der pastellfarbenen Einrichtung und dem herzlichen Servicepersonal ist schon der erste Eindruck eine wahre Freude. Die Angebote reichen von bunten Frühstücksoptionen, über herrliche Torten und Mehlspeisen bis hin zu wechselnden Mittagsmenüs. Die Plätze sind vor allem am Wochenende begehrt und es herrscht,  trotzdem viel los ist, stets eine angenehm Stimmung unter den Gästen. Auch gut zu wissen: für alle Eltern mit kleinen Kids ist das Café ein oft angesteuerterTreffpunkt, Kinder werden gerne gesehen und ein Besuch ist entspannt.

Kutschkergasse 36, 1180

himmelblau homepage

Für noch mehr Zuckerschnuten-Alarm schaut doch mal bei unserem Guide für Brunchlokale vorbei.

Für noch mehr Tipps solltet ihr unseren WhatsApp Service nützen, hier findet ihr eine genaue Anleitung.

Foto
(c) By Brooke Lark / unsplash
(c) By Igor Ovsyannykov
(c) Olenka Kotyk / unsplash
(c) Icatus / flickr
(c) By Himmelblau
(c) By Toa Heftiba

×
×
×
Blogheim.at Logo