„All you can eat“ – Teil 1

Dienstag, 11. Oktober 2016 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

„All you can eat“ – Teil 1

Dienstag, 11. Oktober 2016 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Kulinarische Köstlichkeiten bietet Wien in allen Varianten. Da fällt die Auswahl für ein Gericht manchmal ganz schön schwer. Warum nicht einfach von allem naschen und viele Leckereien auf einmal genießen? Willkommen im All you can eat Reich! Lest hier weiter und erfahrt, wo ihr euch in Wien morgens, mittags und abends die Bäuche vollschlagen könnt.

von Luisa Lutter & Marie Amenitsch

Egal zur welcher Tageszeit, wir lieben es die Auswahl zu haben. Vor allem bei Speisen, auch wenn es dann oftmals schwer wird, sich zu entscheiden. Zum Glück setzen all you can eat-Lokale genau dort an und nimmt uns diese Qual der Wahl ab: Wir probieren einfach alles! Naja oder zumindest so viel, bis der Magen um Erbarmung bittet. Also in diesem Sinne: Mahlzeit!

Vegetasia

Das Mittagsbuffet wird von Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen jeweils von 11.30 Uhr bis 14 Uhr aufgefahren und kostet pro Person 10,90€. Der Name lässt es schon vermuten, hier geht es konsequent vegetarisch und vegan zu. Dass das nicht nur schmeckt, sondern richtig lecker ist, beweist die spannende Speisekarte, auf welcher asiatische Köstlichkeiten ganz groß geschrieben werden. Nebenbei sitzt man in einer erfrischend schlicht grün/weiß gehaltenen Location, die dem Auge gut tut. Auch abends wartet hier ein herrlicher Schlemmgenuss auf euch und das Abendbuffet von 17.30 Uhr – 22 Uhr gibt’s für 14,90€ pro Person. Großes Plus: Die Gerichte sind zu 100% frei von Glutamat und liegen daher nicht so schwer im Magen und für Kinder gibt’s ermäßigte Preise.

Ungarngasse 57, 1030

 

Wiener Deewan

Natürlich darf dieses Juwel am all you can eat Himmel in Wien nicht fehlen. Hier isst man sich satt und zahlt am Ende den Preis, den man für gerechtfertigt hält. Klingt fair? Ja, solange das Angebot nicht ausgenutzt wird funktioniert es auch. Wasser steht kostenlos zur freien Entnahme auf den Tischen, für alle anderen Getränke gibt es fixe Preise. Die Gerichte sind meistens Currys, vieles ist vegetarisch. Unbedingt die süßen Nachspeisen probieren. Mittags herrscht hier meist ein ziemlicher Andrang, wohingegen es am Abend deutlich ruhiger zugeht.

Liechtensteinstraße 10, 1090 Wien

12814690_10209040801117905_7312782685210054778_n

(c) Wiener Deewan / facbeook

Café der Provinz

Ein leckerer Brunch von 9-15 Uhr erwartet euch am Wochenende in diesem hübschen Lokal im 8. Bezirk. Hier könnt ihr für 14,10€  beim Bio-Buffet schlemmen was das Zeug hält. Das Angebot ist umfangreich und von süßen Schmankerl bis hin zu traditionellen Frühstücksklassikern ist alles dabei. Besonders die süßen Waffeln haben es uns angetan, zu denen ihr euch passende Zutaten nach Wunsch nehmen könnt. Gegessen wird in der charmanter Atmosphäre des kleinen Lokals, welche euch gedanklich direkt nach Frankreich entschweben lässt.

Maria-Treu-Gasse, 1080

Stammhaus Liesing

Ein Geheimtipp von uns, der zwar nicht so zentral gelegen ist, jedoch mit einem umso größeren und ausgezeichnetem Angebot lockt und in unserer Aufzählung nicht fehlen darf. Das all you can eat-Buffet hat so einiges zu bieten und die Speisen zeichnen sich durch ihre frische Zubereitung aus und schwimmen nicht im Fett, – wie es bei so manchen chinesischen all you can eat-Buffets der Fall sein kann- sondern punkten durch echtes Aroma. Ergänzt wird es durch die Möglichkeit, sein eigenes Gericht zu kreieren: Man wählt aus den frischen (rohen) Zutaten – von Meeresfrüchten, verschiedensten Gemüse- und Fleischsorten ist alles mit dabei – entscheidet sich für eine Sauce und kann zusehen, wie es von den Köchen vor den eigenen Augen zubereitet wird. Das Lokal selbst überzeugt durch seinen Mix aus hell, edel und gemütlich und im Sommer lädt der lauschige Gastgarten zum längeren Verweilen ein. Achtung: Unbedingt auch für die Nachspeise noch Platz im Magen lassen, die Auswahl ist riiiiieeeesig.

Breitenfurter Straße 472, 1230

1379362_350974151715894_1446002355_n (1)

(c) Stammhaus / facbeook

stadtboden

Egal, ob am Sams- oder am Sonntag, zwischen 9 und 13 Uhr könnt ihr am Wochenende in der stilvollen Location den Free Flow Brunch austesten. Euch erwartet ein üppiges Buffett, bei dem geschmacklich wohl wirklich für jeden etwas dabei ist – bei regionalen Angeboten über internationalen Spezialitäten ist akute „Überfressung „hier vorprogrammiert. Das Besondere daran? Der Brunch inkludiert eine unlimitierte Flatrate zum Bier und Prosecco schlürfen. Womit wohl alles gesagt wäre… Für 14,90€ pro Person kommt ihr in den Genuss und der Preis inkludiert ein zusätzliches Gericht nach Wahl von der Karte.

Krugerstraße 8, 1010

Dancing Shiva

Im Hipsterhotspot Neubau sind vegan, raw und superfood schon lange keine Fremdworte mehr. Ein Ort, der uns mit seinen gesunden Angeboten und der gemütlichen Atmosphäre immer wieder zum Einkehren einlädt, wäre mit dem Dancing Shiva gefunden. Wöchentlich wechselnde Suppen, Salate, Curry, Bowls aber auch allerlei gesunde Naschereien finden sich auf der Speisekarten. Um 29€ kann man hier Samstag von 10-15 Uhr außerdem von Wiens ersten raw Brunch profitieren – unter der Woche ist es besonders das ganztägige Frühstücksangebot, das unsere Herzen höher schlagen lässt. Diverse superfoods für die eigene Küche können im dazugehörigen Laden erstanden werden und es gibt ebenso die Möglichkeit, individuelle Ernährungsberatung wahrzunehmen.

Neubaugasse 58, 1070

Du suchst noch mehr Tipps für Wien? Dann solltest du dich zu unserem täglichen WhatsApp Service anmelden, hier gibt’s die Anleitung.

Fotos:

(c) Beitragsbild/  unsplash.com

×
×
×
Blogheim.at Logo