Unterwegs in Wien: Urban Sketching

Dienstag, 10. Mai 2016 / Lesedauer: ca. 2 Minuten

Unterwegs in Wien: Urban Sketching

Dienstag, 10. Mai 2016 / Lesedauer: ca. 2 Minuten

Habt ihr schon von Urban Sketching gehört? 1000things hat sich mit dem Trend näher auseinander gesetzt und für euch zusammengefasst. Auf geht’s zu einem kleinen Spaziergang um die Stadt von neuen Seiten zu erkunden und dabei spielerisch Zeichnen zu lernen. Lest hier mehr zum Thema und entdeckt Wien von einer völlig anderen Perspektive.

von Kamala Reiter und Luisa Lutter

Ob solo oder in organisierten „Sketch Crawl“ – Zeichentouren, bei denen die Stadt gemeinsam erforscht wird, das Zeichnen unterwegs erfreut sich wachsender Beliebtheit. Die lockere Kunstbewegung rund um urbane Motive ist mittlerweile ein weltweiter Trend, bei dem nicht nur das Skizzieren, sondern auch das Austauschen von persönlichen Stadtimpressionen und Reiseerfahrungen im Vordergrund steht. Kommt mit uns auf die etwas andere Stadttour durch Wien!

zeichnend

Die entstandenen Bilder werden, statt zwischen den Skizzenbuchdeckeln zu verschwinden, auf Flickr, Instagram und Tumblr hochgeladen, um andere daran teilhaben zu lassen und zu inspirieren. Schon beim Durchklicken erwacht die Motivation, den nächsten Spaziergang durch das schöne Wien kreativ zu erweitern. Hier findet ihr erste Wien Impressionen.

Prinzipiell reichen Stift und Papier, um spontane Eindrücke festzuhalten. Bewaffnet euch jedoch am besten mit einem Skizzenbuch – bereits Zeichenpapier in Basisqualität unterscheidet sich spürbar von normalen Notizheften. Die leistbare Marke Leuchtturm1917 bietet eine Linie von Skizzenbüchern mit stabilen Umschlägen und festem reinweißen Papier an, auf dem alle Stiftsorten gut zur Geltung kommen und das auch ein, zwei Schichten Aquarell verträgt. Dasselbe gilt für den teureren Klassiker von Moleskine mit leicht gelblichem Papier. Schnappt euch dazu eine Handvoll Stifte und es kann losgehen.

scetching

Beim Skizzieren unterwegs gilt: Weniger ist Mehr! Die „Man bringe den Spritzwein“-Tasche also nicht zu voll packen. Mit der Zeit lernt man, welche Materialien für einen selbst unerlässlich sind und welche lieber zuhause genutzt werden. Skizzenbücher und Stifte in allen Preisklassen sind z.B. bei Thalia in der Kunstabteilung erhältlich. Wer vorhat, das Zeichnen zur Leidenschaft zu machen, dem sei ein Besuch im Künstlerbedarf Boesner in Simmering ans Herz gelegt. Dort könnt ihr auf 3.000 qm² nach Herzenslust stöbern. Auf dessen Website werden außerdem immer wieder Zeichnertreffen und Workshops in ganz Österreich angeboten. Für absolute Neulinge gibt es z.B. hier jeden Monat aufeinander abgestimmte Packages aus hochwertigen Zeichenmaterialien.

danube

Noch auf der Suche nach Motiven? Von einer höheren Warte aus eröffnen sich neue Perspektiven. Schwindelfreie, ambitionierte Zeichner können am Donauturm im 22. Bezirk die Vogelperspektive üben und den Rundblick vom drehenden Café aus genießen, einen Vorgeschmack bietet das 360°-Panoramabild. Werft hier einen Blick darauf.

Ein Besuch im Haus des Meeres lohnt sich für angehende Urban Sketcher gleich doppelt. Viele, der dort beherbergten Tiere, bekommt man sonst nirgends für eine Portraitsitzung zu sehen. Von der Flakturmterrasse hat man einen super Ausblick auf architektonische Highlights wie den aus dem Häusermeer herausragenden Stephansdom und das Apollo Kino in der Gumpendorfer Straße, das von oben gesehen ganz anders wirkt als bei einem Irrlauf durch seine labyrinthischen Gänge. Auch die vielen Dachgärten in dieser Gegend, die den Spaziergängern verborgen bleiben, sind besonders im Sommer ein schönes Motiv. Wie am Donauturm ist auch am Haus des Meeres ein Café zu finden, dessen transparente Wände den künstlerischen Blick nicht verstellen.

Stichwort Café – bei Regen und an Wintertagen verzieht man sich in Wien bekanntermaßen gerne ins Kaffeehaus. Die Melange in einer der ehrwürdigsten Wiener Institution, auch bekannt als Kaffeehaus Demel, schmeckt noch viel besser, wenn man die schöne Einrichtung und die feine Patisserie in einer Zeichnung würdigt. Ein Regenschauer oder das Warten auf ein Date vergehen auch wie im Flug wenn ihr euch hier Impressionen für das Zeichnen holt.

Drei, zwei, eins … und los! Wir wünschen euch viel Freude und Entdeckerlust beim Ausprobieren.

Fotos:


(c) Beitragsbild: anka.albrecht / flickr
(c) Beam… / flickr
(c)  dugspr — Home for Good
(c) Trevor King 66 / flickr
(c) Jiahui Huang / flickr
(c) EmilyStAubert / flickr
(c) Helmut Mitter / Haus des Meeres Zoo / Facebook

×
×
×
Blogheim.at Logo