Die coolsten DIY-Workshops der Stadt

Donnerstag, 21. September 2017 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die coolsten DIY-Workshops der Stadt

Donnerstag, 21. September 2017 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Ein Kleidungsstück selbst designen, Deko für das Wohnzimmer mit den eigenen Händen herstellen oder Möbel nach Wunsch zimmern. Klingt gut? Es scheitert aber an der Umsetzung? Dann haben wir Abhilfe für euch.

von Julia Deutsch

Wir zeigen euch, wo ihr Workshops belegen könnt, in denen ihr eure eigenen Projekte zum Leben erweckt.  Stricken, Nähen, Schleifen, Garteln – schon bald hält ihr euer eigenes Produkt in Händen.

Töpfern – made by you

In der Schleifmühlgasse bei ‚made by you‘ wird es mit Sicherheit nicht langweilig. Hier stellt man seine eigenen Töpfereierzeugnisse her und kann diese auch nach individuellen Vorstellungen designen. Man bekommt Unterstützung und Hilfe beim Prozess, so dass sich das Ergebnis auf jeden Fall sehen lassen kann. Hier kann man auch Töpferkurse in Anspruch nehmen und Geburtstagsfeiern der anderen Art steigen lassen. Wer lieber in seinen eigenen vier Wänden kreativ ist, der kann den rohen Ton ebenfalls hier erstehen. Selbst ein Brennservice wird angeboten. Die Objekte ganz einfach zu Hause formen, gut trocknen lassen und dann in den vierten Bezirk zum Brennen vorbeibringen. So wird die individuelle Deko Wirklichkeit.

Schleifmühlgasse 9, 1040 Wien

Let's do this #madebyyou #pottery #ceramics

A post shared by Laman LemLem (@lamanlemlem) on

Garteln mit bioinfo.at

Wer sagt, dass Garteln nur am Land super funktioniert, der hat noch keine Ahnung von Urban Gardening. Do it yourself-Inspiration gibt es ja bekanntlich genug auf Pinterest. Dazu muss man nicht mal die Wohnung verlassen, sondern kann alles in den eigenen vier Wänden schaffen. Selbstgezüchtete Blumen, Pflanzen und frisches Gemüse machen doch gleich viel mehr her. Das Coolste aber, bioinfo.at sucht gerade nach  Paaren, Singles, Familien und WGs, die ihre Erfahrungen mit (Bio-)Pflanzen und dem Verarbeiten von (Bio-)Lebensmitteln zeigen wollen. Urban Gardening ist hip, verschönert den Balkon und ist ganz nebenbei ein echt abwechslungsreiches Hobby. Wenn du also zeigen möchtest, mit welchen Hacks du am liebsten arbeitest, dann nur zu. Die Teilnahme ist ab sofort hier möglich – einfach ein Foto oder Video einsenden, oder auf Instagram mit dem #urbangardeningrocks. In vier unterschiedlichen Kategorien kann man einreichen: „Im Erdreich – Bio Undercover“, „Vom Saatgut bis zur Ernte“, „verarbeiten und genießen“ und „Avantgardening-Hacks.“ Gewinner gibt es in jeder Kategorie und auch der Preis kann sich sehen lassen. Dieser ist nämlich ein kulinarischer 500€-Gutschein, der in jedem bio-zertifizierten Restaurant in Österreich eingelöst werden kann. Lest hier mehr über den Urban Gardening Wettbewerb von Bioinfo.at.

Photo by Neslihan Gunaydin on Unsplash

Werksalon und Co-Making Space

Habt ihr schon immer davon geträumt, ein ganz spezielles Möbelstück selbst zu designen und auch herzustellen? Im Werksalon habt ihr die Möglichkeit dazu. Hier kann man aus vielen verschiedenen Workshops auswählen, die nicht nur Möbel abdecken. Tischlerkurse aller Art, Polster- und Nähkurse sind im Programm – auf der Homepage könnt ihr euch alle Termine und Informationen holen. Wer nur so mal vorbeischauen möchte, der kann das jeden Freitag um 18:30 tun, wo es eine freie Tour durch den Werksalon gibt (Die Anmeldung findet ihr ebenfalls auf der Homepage). Erfahrene Tischler und geschickte Heimwerker helfen euch dabei, eure eigene Idee umzusetzen. Spannende Stunden sind hier gewiss!

Stadlauer Straße 41A, 1220 Wien

Tomorrow is unplugged again! #unplugged #werksalon

A post shared by Werksalon Co-Making Space (@werksalon) on

Siebdruckworkshop Viadukt

In der gemeinnützigen Druckereiwerkstatt findet man eine vollwertige Ausstattung sowie technischen Support, um der eigenen Kreativität nachzugehen. Hier hat man die Möglichkeit, Print-Projekte umzusetzen. Taschen, T-Shirts oder andere Textilien können so ganz frei gestaltet werden. Ein reger Kulturaustausch herrscht im Viadukt ebenso durch Künstlerresidenzen, kollaborative Ausstellungen und Verkauf von Kunstwerken. Eine Schnittstelle und Drehscheibe also für Künstler, Sammler, Galerien und Bildungsstätten. Hier dreht sich alles um zeitgenössische Kunst! Es werden Workshops für Beginner, Meister sowie Schulklassen und individuelle Gruppen angeboten. Den Beginnern werden die Besonderheiten und Techniken des Siebdrucks erklärt. Bei den Meisterworkshops geht es um eine vertiefende Auseinandersetzung mit Drucktechniken.

Gumpendorferstr. 132, im Innenhof links

Stitching Sessions

Wer das Stricken perfekt beherrscht, der hebe die Hand! Wer nicht, der hat im Schnittbogen die Möglichkeit, es zu erlernen bzw. zu perfektionieren. Doppelbettig, Flachbettig, auf Anschlag, Norweger-Style oder Rippstrick – alles ist möglich. Neben Strick- werden auch Nähkurse angeboten, bzw. Drapierung gelehrt. Hier kann man eigene Projekte angehen und individuelle Kleidungsstücke umsetzen. Die Sessions kosten ungefähr 45 €, wo jedoch jedes fünfte Mal nur 20 € kostet. In der Schneider-Werkstatt, die sich ideal für DIY-Projekte eignet, findet ihr Kleiderpuppen, modernste Haushalts- und Industriemaschinen und sogar eine Modebibliothek. Aktuelle Informationen zu den Workshops findet ihr auf der Facebook-Seite.

Untergrundbahn Bogen 3-4, 1060 Wien

Wer momentan keine Lust hat, große Pläne umzusetzen, der findet hier die schönsten Orte zum Abtauchen aus dem Alltag.

Jeden Tag mit den neuesten Tipps und Infos rund um Wien versorgt sein? Wir legen euch unseren Whatsapp-Service ans Herz. Hier findet ihr eine genaue Anleitung.

Titelbild: CC0 gemeinfrei

×
×
×
Blogheim.at Logo