Vegan durch Wien – Where to go?

Montag, 12. Dezember 2016 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

Vegan durch Wien – Where to go?

Montag, 12. Dezember 2016 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

Immer mehr Österreicherinnen und Österreicher setzen in ihrer Ernährung und ihrem Lifestyle auf den Verzicht von tierischen Produkten. Trifft sich also ganz gut, dass auch in Wien immer mehr Locations der veganen Lebensweise ein Zeichen setzen, sie berücksichtigen und man auf ein breites Angebot an Shops, Cafés und Lokalen trifft. Wir haben euch eine bunte Übersicht über unsere Highlights zusammen gestellt und wünschen viel Spaß beim Lesen!

von Marie Amenitsch & Luisa Lutter

Da wir stets versucht sind, die unterschiedlichsten Typen und Lebensweisen in unseren Artikeln zu berücksichtigen, waren wir dieses Mal mit Fokus auf veganem Lifestyle in Wien unterwegs und haben die verschiedensten Locations getestet. Wir präsentieren euch eine bunte Übersicht an Adressen, die einmal mehr von Wiens Vielfalt zeugen.

Ristorante Fiore

Der Gast ist hier König und so dreht sich hier alles um sein Wohlbefinden und die individuellen Wünsche und Vorlieben werden mit Sorgfalt und gerne bedacht. Das Restaurant hat sich besonders auf die vegane Küche spezialisiert und wartet mit einem breit gefächerten Angebot an köstlichen Speisen auf euren Besuch. Regionalität trifft auf experimentelle Ideen und garantieren, das für jeden was Passendes dabei ist. Besonders angetan haben es uns die Amatriciana – Mit veganem Speck, getrockneten, Bio Tomaten, Zwiebel und scharfen Pfefferoni. Wahlweise können sogar auch Vollkornnudeln geordert werden und auch bei der Pizza ist es schwer zu glauben, dass der Mozzarella durch veganen Käse ersetzt wird. Mahlzeit!

Stollgasse 5, 1070

12140144_1034375766624618_2644759974214475322_o

(c) Ristorante fiore

Manner Schnitten 

DIE Wiener Nascherei schlechthin, die mit ihrer rosa Verpackung und ihrem unverwechselbar süßen Geschmack, weltweit ein Begriff ist: Manner Schnitten. Und siehe da, die Waffeln des Wiener Traditionsunternehmens sind vegan – und das zu 100% und sogar schon lange bevor der veganen Ernährung eine solche Aufmerksamkeit geschenkt wurde. Denn schon seit mehr als 125 Jahren werden die Schnitten immer noch nach der vom Unternehmensgründer Josef Manner I. erfundenen Original-Rezeptur hergestellt, die keine tierischen Produkte beinhaltet.

Die Original Manner Schnitte – mit einer Abmessung von 49 × 17 × 17 Millimeter – wurde nämlich bereits 1898 erstmals als „Neapolitaner Schnitte No. 239“ urkundlich erwähnt. Ihren Namen verdankt sie den Nüssen, die für die Fülle aus Zucker, Haselnüssen, Kokosfett und Kakaopulver verwendet werden und aus der Gegend um Neapel kamen. Vier Lagen dieser Streichmasse treffen auf fünf Lagen Waffeln und ergeben mit einem Gesamtgewicht von 7,5 Gramm pro Schnitte die weltberühmte Nascherei. Lust bekommen, selbst in die herzhaften Waffeln zu beißen?

muso koroni

Vegan, fair und organisch – drei Schlagworte, die auf das zauberhafte Gesamtkonzept des Ladens in der Josefstadt zutreffen. Als erster veganer Bekleidungsstore punktet dieser schon seit seiner Eröffnung im Jahr 2012 mit einem breiten Sortiment. Seinen klingenden Namen verdankt der Shop einer westafrikanischen Göttin – die Mutter aller Lebewesen, die Tiere und Pflanzen erschafft. Das Produktangebot zeichnet sich durch seine ökologische und fair gehandelte Herstellung aus und alle Produkte sind außerdem 100% vegan: frei von tierischen Inhaltsstoffen oder Materialien sowie nicht an Tieren getestet. Neben hipper und äußerst stilvoller Bekleidung punktet der Store außerdem durch seine zauberhaften Accessoires und das große Schuhangebot.

Josefstädter Str. 33, 1080

muso kuroni

(c) muso kuroni / facebook

Veganista

Achtung: Ab dem 14.2. startet die Eisfiliale in der Neustiftgasse in die neue Saison und wartet mit vielen süßen Verführungen passend zum Valentinstag auf euch! Dass auch veganes Eis alles andere als fad und einfallslos sein muss, beweist der  charmante Eissalon Veganista. Die Vielfalt der Sorten ist schier endlos und neben den Allzeit-Klassikern wie Vanille, Kaffee und Haselnuss trifft man dort auch immer wieder auf ausgefallene Sorten wie Dolce Vita, Carrot Cake, Arabian Nights, Germknödel und Black-Forrest. Auch Gesundheitsbewussten und Figurbedachten, die auf den Schleckgenuss jedoch nicht verzichten wollen, sei diese Adresse ans Herz zu legen, findet man dort auch Sorten, die mit Zucker-Alternativen wie Agavendicksaft und Birkenzucker gesüßt sind. Neu im Sortiment dabei sind seit kurzem außerdem Eissandwich oder wie sie beim Veganista kreativ genannt werden: „Inbetwiener“.

Neustiftgasse 23/3, 1070 / Margaretenstrasse 51, 1050

14100271_1058945914181457_3838414661058902992_n

(c) Veganista / facebook

Simply Raw Bakery

Genauso süß wie alle deliziösen Speisen und Naschereien ist auch das Interieur dieses kleinen schnuckeligen Lokals. Simply Raw das bedeutet, dass die Lebensmittel weder gekocht noch gebraten, sondern bei Temperaturen unter 42 Grad verarbeitet werden. Der beste Beweis, dass daraus vorzügliches entstehen kann, ist die zauberhafte Bäckerei selbst. Zudem gibt es in unregelmäßigen Abständen immer mal wieder Workshops. Lasst euch von den Sweetys verführen und entdeckt den guten Geschmack immer von Montag bis Samstag zwischen 9-20 Uhr.

Drahtgasse 2, 1010

10931474_1028337830526322_4813422120468318963_o

(c) simply raw bakery / facebook

Maran Vegan

Auch beim veganen Supermarkt Maran Vegan gibt es im dazugehörigen Bistro ein äußerst preiswertes und leckeres Angebot an warmen Gerichten, Mehlspeisen und Getränken. Die ideale Alternative für alle, die auf der Mariahilfer Straße zum Shoppen unterwegs sind und schnell ein reichhaltiges, veganes und vor allem gesundes Mittagessen wünschen. Es gibt eine gemütliche kleine Sitzecke mit einigen Tischen, wo die angebotenen Tagesgerichte auch gleich vor Ort genossen werden können. Bei dem bunten Mix aus köstlichen und vielfältigen Gerichten bekommt man hier auch gleich wieder selbst Lust, neue Rezepte zu probieren. Die Auswahl der angebotenen Produkte ist riesengroße, reicht von Obst und Gemüse, über experimentelle Tofu Geschmacksrichtungen bis hin zur veganen Tiefkühlpizza.

Stumpergasse 67, 1060

maran vegan

(c) Maran Vegan

Popcorner

Authentisches, hausgemachtes Gourmet-Popcorn! Bitte, was?Ja, ganz recht: Österreichs erste Popcornmanufaktur erfreut schon seit 5 Jahren mit ihren bunten Popcorn in unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen. Und das Beste daran: Die Nascherei ist gesund, vegan, gluten- und laktosefrei und kann sogar durch ihre hochwertige BIO- Qualität auftrumpfen. Mindestens genau so süß wie die Popcorn selbst ist auch der Shop in der Innenstadt, wo man bei der Auswahl des richtigen Geschmacks gerne beraten wird und neben dem gängigen Sortiment auch von den wöchentlich ausgesuchten Specials überrascht wird. Die beiden Inhaberinnen, die Schwestern Madzuka, beweisen immer wieder aufs Neue ihre Kreativität und das Gespür für das Anliegen der Kunden und so stehen je nach Jahreszeit und Anlass auch Sorten wie „Halloweenpopcorn“ zum Verkauf. Eine geschmackliche Neuentdeckung, die ihr euch nicht entgehen lassen solltet! Nomnomnom!

Naglergasse 3, 1010

(c) Popcorner

I love Veggie

Viele , die in ihrer Ernährung auf Veganismus setzen, werden das Dilemma vielleicht kennen: Oft kann es echt schwierig  sein, einen schnellen und sättigenden Snack für Zwischendurch zu bekommen. Dafür hat das „I love Veggie“ die passende Lösung parat, denn der Name ist Programm.  Burger, die zu 100% vegan und bio sind und einfach nur köstlich schmecken. Egal, ob durch das Zustell-Angebot oder beim Essen vor Ort in dem gemütlichen und stylischen Lokal, hier geht sicher niemand hungrig nach Hause. So gibt es doch Burger, Wraps und Salate in den unterschiedlichsten Variationen, die auf die persönlichen Vorlieben abgestimmt werden können. Besonders ans Herz zu legen sind auch die Sweet Potato Fries und selbst Skeptiker der veganen Küche sollten dieser Location eine Chance geben und sich vom erstklassigen Essen ein Bild machen. Mahlzeit!

Am Salzgries 9, 1010

12661946_803557569771884_7708852520737672572_n

(c) I love Veggie

Harvest Bistrot

Lust den Spätsommer und die vegane Küche mit allen Sinnen zu erleben? Hier im Harvest sitzt man wunderschön vor dem Lokal und das kulinarische Wohl kommt hier mit Sicherheit nicht zu kurz: Das zu 100% vegane Lokal bietet neben warmer Küche auch reichlich Kaffeekultur. All die leckeren Tagesangebote, Kuchen und Desserts stehen auch zum Mitnehmen mit recyclebarem Geschirr bereit. Zudem gibt es am Wochenende einen Brunch von 10-16 Uhr, bei welchem um Reservierung gebeten wird. Das Lokal ist direkt am Karameliterplatz gelegen und kann gar nicht verfehlt werden. Unserer Meinung nach ideal für einen lässigen Nachmittag.

Karameliterplatz 1, 1020

https://www.instagram.com/verenacarnevale/

(c) https://www.instagram.com/verenacarnevale/

Lust bekommen, neue Ecken unserer Lieblingsstadt zu entdecken? Hier geht’s zu Cafés und Lokalen, die auf euren Besuch warten. Für Tipps rund um Kultur und Hotspots, die man in Wien gesehen haben muss, seid ihr am Blog ebenfalls bestens aufgehoben. Viel Spaß!

 

×
×
×
Blogheim.at Logo