5 grüne Ausflugsziele in Salzburg, die ihr bestimmt noch nicht kennt

Evgenia Karp vom 20.05.2022

Es muss nicht immer Mozart, Salzwelten oder Bad Gastein für euch sein? Sehr fein – denn das vielseitige Salzburg hat auch abseits der großen Städte so einiges zu bieten.

St. Johann Salzburg

In der Landeshauptstadt kennt ihr bereits jeden Winkel in- und auswendig und die Tomasseli-Servicekräfte beim Vornamen? Dann wird es Zeit, die grüneren Ecken Salzburgs mit seinen unglaublichen Naturlandschaften zu erkunden. Denn das Bundesland knackt an manchen Orten in Sachen Flora gerne mal alle Superlative und sorgt für Wow-Momente. Hier findet ihr fünf wunderschöne grüne Ausflugsziele in Salzburg, die vielleicht nicht jede*r kennt – und die ihr unbedingt besuchen solltet.

St. Johann Salzburg
Ausflüge ins grüne Salzburg (c) Chris Perkles

Kräuterwandern in St. Johann

Channelt schon mal eure innere Pomona Sprout! Denn hinter unserem ersten Tipp wartet eine kleine Reise in die Welt der natürlichsten Medizin der Welt: Kräuterkunde. Während Harry-Potter-Fans schon eilig ihre Koffer mit Gartenschere und Co anfüllen, braucht die eine oder der andere vielleicht noch ein bisschen Überzeugungshilfe. No worries: Ihr müsst nicht nackt um Lagerfeuer tanzen, Ofen rauchen und auf Panflöten dudeln. Stattdessen werdet ihr unter der umsichtigen Anleitung von Viktoria Obinger, einer diplomierten Pädagogin in Traditioneller Europäischer Heilkunde, sachte in die Welt der gesundheitsfördernden Pflanzen herangeführt. Diese könnt ihr dann selbstständig zu antibakteriellen Pechsalben, Tinkturen und Naturkosmetik verarbeiten und mit nachhause nehmen. Nette Nebeneffekte sind übrigens die unglaublich schöne Landschaft, viel gesunde Bewegung an der frischen Luft und cooles Kräuterwissen, das ihr immer wieder anwenden könnt.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Jo Adventure Minigolf

Und wenn ihr schon im Herzensort St. Johann seid, dann macht doch einen Abstecher ins „Greene“ (ja, der musste jetzt sein). Beim Jo Adventure Minigolf könnt ihr nicht nur an eurer Karriere als Profi-Golfer*in feilen, sondern macht auch gleich eine Rundreise durch die Must-sees des Pongaus. Denn: Die 18-Loch-Anlage ist ein Mini-me der Region. Eure Bälle hüpfen nach dem Abschlag über Schönheiten wie die Bischofshofener Sprungschanze, durch die Burg Hohenwerfen, den Pongauer Dom und die Liechtensteinklamm entlang. Die Inspiration für das nächste Ausflugsziel bekommt ihr also quasi gratis dazu. Zusätzliche Infotafeln geben genauere Insights in die Regionshighlights, durch die ihr gerade euer Rundes schießt. Zwar nicht direkt in der Natur gelegen, doch von sattem Grün umgeben, und das inmitten eines wunderhübschen, kleinen Städtchens im Herzen Salzburgs.

Minigolf St. Johann
Die Helix der Liechtensteinklamm im Mini(golf)-Format (c) JOsalzburg.com

Die Liechtensteinklamm

Wer von der Minigolf-Version dieses Salzburger Highlights schon begeistert war, der wird hier Augen machen. Zugegeben, die Liechtensteinklamm ist vielen Fans der sommerlich-kühlen Ausflugsziele bereits längst ein Begriff. Und doch darf sie als eine der tiefsten, längsten und definitiv beeindruckendsten Klammen des Landes hier einfach nicht fehlen – möge uns der kritische Trupp der Salzburg-Insider*innen an dieser Stelle bitte verzeihen. Inmitten der moosbewachsenen Felsen, der von Regenbogen gesäumten, feuchten Luft und dem erhabenen Tosen der Wassermassen können wir nicht anders, als unsere Kinnlade an die Pracht dieses Ortes zu verlieren. Und es wird noch viel mystischer: Angeblich hat der Teufel hier im 19. Jahrhundert nach verlorener Wette das Gasteiner Wasser eingesperrt. Zum Glück konnte der zukünftige Namensgeber, Johann II. von Liechtenstein, mit einer Spende von 600 Gulden die Klamm wieder zugänglich machen. Heute kostet euch der Eintritt nur mehr schlappe 11 Euronen und ist mit der Salzburgerland Card sogar gratis. Dem Joshi sei Dank und Lob!

Liechtensteinklamm St. Johann
Entdeckt die Untiefen der Liechtensteinklamm (c) Mirja Geh

Das Salzburger Gipfelspiel

Wir sind da einer ganz großen Vermutung auf der Spur: Das „S“ in Salzburg steht für „sagenumwoben“. Wie sonst lässt es sich erklären, dass auch unser nächster Tipp ein eigenes kleines Märchen birgt – nämlich das Salzburger Gipfelspiel. Dabei müsst ihr sieben mystische Bergspitzen des Bundeslandes erklimmen. So schwierig es ist, an dieser Stelle keinen Schneewittchen-Witz zu reißen, so spannend sind die eigentlichen Mythen dieser Orte. Während ihr über Stock und Stein steigt, erzählen euch die magischen Lehr- und Wanderpfade von einer wohlwollenden Königin und ihren sechs Edelmännern, symbolisiert – ihr habt es erraten – durch ebenjene Berge. Vor allem die sechs Kilometer lange, mittelschwere Tour zum atemberaubenden Hochgründeck können wir schwerstens empfehlen. Auch „Der Heiler“ genannt, war dieser alpine Edelmann der Sage nach dafür bekannt, der Königin Introspektive und Weitsicht zu bringen. Kann nicht schaden, oder?

Eure letzte Wanderung ist schon ein Weilchen her? Wir geben euch Tipps vom richtigen Rucksackpacken bis hin zur Vermeidung unschöner Blasen.

St. Johann Salzburg
Am Gipfel des Heilers erwartet euch eine kleine Kapelle samt Gipfelbuch (c) Salzburger Sportwelt

JODYs Baumparcours

Die vielen wunderschönen Winkel der Salzburger Naturlandschaft könnt ihr aber nicht nur von Wanderwegen und Trampelpfaden aus betrachten, sondern auch aus Eichhörnchenperspektive. Sprich: aus 20 Metern Höhe. Schwindelfrei zu sein, ist bei einem Ausflug zu JODYs Baumparcours also definitiv nicht verkehrt. Aber keine Sorge: Der Kletterpark ist für Groß und Klein ausgelegt und garantiert sicher. Vom Parkplatz des Waldschwimmbads am Fuß des Hahnbaums aus landet ihr nach einer kleinen Wanderung durch duftige Wälder und Wiesen direkt an der ersten von vier Routen und könnt sofort über Stamm und Seil balancieren. Testet euren Mut und euer Geschick und vergesst dabei nicht, die vielen flauschigen Baumbewohner*innen von uns zu grüßen. Übrigens: Dieses äußerst spaßige Klettervergnügen ist nicht nur mitten in der malerischen Salzburger Natur gelegen, sondern auch gratis benutzbar!

St. Johann Salzburg
4 Routen, 30 Stationen, 20 Meter Höhe – auf gehts! Baumparcours (c) Chris Perkles

Ihr seid auf den salzigen Geschmack des burgenreichen Bundeslands gekommen? Hier findet ihr 10 weitere Ausflugsziele in Salzburg, die definitiv einen Besuch wert sind. Wenn ihr bei allen möglichen Salzburger things up to date bleiben oder noch mehr Urlaubs-Inspo wollt, folgt am besten einfach unserer Liste.

*Dieser Beitrag ist in freundlicher Kooperation mit dem Tourismusverband St. Johann in Salzburg entstanden.