Beitragsbild

Die richtigen Antworten zu unserem Zitate-Quiz – Teil 2

Sonntag, 15. Dezember 2019 / Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die richtigen Antworten zu unserem Zitate-Quiz – Teil 2

Sonntag, 15. Dezember 2019 / Lesedauer: ca. 2 Minuten

Wir wollen euch nicht allzu lang auf die Folter spannen, daher: Trommelwirbel für die Auflösung zum zweiten Teil unseres Zitate-Quiz!

von Pia Miller-Aichholz

*Wir wollen euch auch während der aktuellen Maßnahmen inspirieren und versuchen, unsere Artikel laufend Covid-konform upzudaten. Bitte haltet euch weiterhin an die Maßnahmen. Nur wenn wir jetzt zusammenhalten und aufeinander schauen, können wir möglichst bald wieder all diese Inspiration gemeinsam genießen und zu einem halbwegs normalen Alltag zurückkehren.

Halt, stopp! Wer den zweiten Teil unseres Zitate-Quiz mit dem Titel Wer hat’s gesagt? noch nicht gespielt hat, muss jetzt zurück zum Start. Erst wenn ihr dort euer Wissen, oder eure Rate- und Kombinier-Fähigkeiten, unter Beweis gestellt habt, dürft ihr weiterlesen und euch wertvolles Smalltalk-Material aneignen, mit dem ihr euren Freundeskreis verblüffen könnt, à la „Schon Konfuzius hat gesagt…“. Wir wünschen viel Freude dabei!

1) Der Sager über die Reform-Trägheit der Österreicher und Österreicherinnen soll vom SPÖ-Politiker Viktor Klima stammen, österreichischer Bundeskanzler von 1997 bis 2000. Unter welchen Umständen genau dieser Satz gefallen sein soll, konnten wir leider nicht herausfinden.

2) „Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär“, hat Hans Krankl mal festgestellt. Er ist zwar für so manche Wuchtel bekannt, aber diese hier zog besonders große Kreise und schaffte es sogar ins Lied Wir müssen gewinnen von Sportfreunde Stiller. Angeblich soll der legendäre Sager vor dem nicht weniger legendären WM-Spiel von Córdoba 1978 gefallen sein, in einer Motivationsansage für die österreichische Nationalmannschaft. Auf Video findet man das Ganze dann natürlich nicht, aber dafür gibt’s ein „irre-reguläres“ Interview, das ebenfalls in die Annalen einging.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

3) „Mir wern kan Richter brauchen, um zu entscheiden, dass Wien schöner ist als Berlin. Aber das ist ja gerade das Unglück“, schrieb Karl Kraus, in seinem 1909 erstmals erschienenen Buch Sprüche und Widersprüche.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

4) „Man bringe den Spritzwein!“, hat natürlich Michael Häupl gesagt, und zwar, als nach der Wiener Gemeinderatswahl 2010 der Koalitionspakt mit den Grünen besiegelt war – legendär. Und weil wir den so gut finden, prangt der Sager nun auf unserem 1000things-Spritzwein.

Spritzwein Weihnachtssujet
(c) Veronika Micheli | 1000things

5) Narrisch wurde Edi Finger bei der Fußball-WM 1978 in Argentinien, als Hans Krankl mit seinem Treffer das 3:2 Österreichs gegen Deutschland fixierte.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

6) Bruno Kreisky erkannte im Unvollendeten den Sinn des Lebens, und zwar in einem ORF-Interview einige Monate vor seinem Tod, auf Mallorca.

7) Bruno Kreisky war auch davon überzeugt: „Alles, was wir tun, ist politisch klug.“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

8) „Österreich ist dort im Rückstand, wo es Nachteile mit sich bringt, einen Vorsprung zu haben“, wurde Hannes Androsch 2016 im Magazin Chefinfo zitiert.

9) „In Wien hat sich seit hundert Jahren nichts verändert, nur der Kaiser kommt nicht mehr“, wird der Widerstandskämpfer, Journalist, Autor, Diplomat und Verleger Fritz Molden immer wieder zitiert.

10) Dass in Österreich jeder das wird, was er nicht ist, soll Gustav Mahler einmal festgestellt haben.

11) Wenn man mit einem Vogel so viel auf die Beine stellt und so viel für andere Menschen leistet, wie es Ute Bock zustande gebracht hat, die an sich selbst einen Vogel sozusagen diagnostizierte, dann braucht’s mehr Menschen mit einem Vogel auf der Welt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Amtsende von Michael Häupl im Jahr 2018 haben wir unsere Lieblings-Häupl-Momente gesammelt, unter denen sich auch ein paar super Sager und Videos finden. Vollkommen falsch zugeordnet wurden Aussagen bei der Angelobung der Regierung Kurz II Anfang 2020, als der ORF versehentlich die Untertitel zu einer Soap-Opera einspielte.

(c) eskarina | Pixabay

×
×
×
Blogheim.at Logo