schigebiete in niederoesterreich

Die 10 schönsten Schigebiete in Niederösterreich

Samstag, 9. Dezember 2017 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

Die 10 schönsten Schigebiete in Niederösterreich

Samstag, 9. Dezember 2017 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

Wenn man die Österreicher nach ihrer liebsten Sportart fragt, so antworten viele vermutlich mit Schifahren schauen. Es ist ja nun doch schon zum Volkssport geworden, unseren Schi-Assen beim Siegen zuzuschauen. Noch schöner als das ist jedoch das Selbsthinunterfahren. Malerische Bergpanoramen, frisch gespurte Pisten, ein Gefühl von Freiheit, wie man es sonst nicht kennt – ein Winter ohne Schifahren wäre einfach nicht dasselbe.

von Lisa Panzenböck

Schifoan is des leiwandste und genau deshalb präsentieren wie euch heute die 10 schönsten Schigebiete in Niederösterreich, die ihr unbedingt testen solltet. Österreichs größtes Bundesland hält jedoch nicht nur einige gute Wein- und Wandergegenden für euch bereit sondern auch total viele Pistenkilometer, auf denen ihr euch mit Board oder Schiern austoben könnt.

1. Göstling-Hochkar

Den Anfang der besten Schigebiete in Niederösterreich macht der Hochkar in Göstling an der Ybbs im wunderbaren Mostviertel. Das Schigebiet befindet sich auf einer Höhe von 1.800 Metern und ist somit das höchste Schiegebiert im ganzen Bundesland. In diesem hochkarätigen Schigebiet sind die Hänge weit und die Pisten teilweise herausfordernd steil, jedoch hat dieses Schigebiet gewiss für jeden ein geeignetes Schwierigkeitsniveau zu bieten. Neben der spektakulären Aussicht auf 100 Zweitausender-Gipfel gleichzeitig, hält der Hochkar noch eine weitere Besonderheit für euch bereit: hier ist es absolut schneesicher. Bis Ende April könnt ihr hier die Pisten hinunter wedeln und euch zum Beispiel auch eine Kombikarte für Göstling-Hochkar und Lackenhof-Ötscher zulegen, die 40 Pistenkilometer umfasst. Hier findet ihr weitere Informationen zum Schigebiet Hochkar.

2. Lackenhof-Ötscher

Die Kombikarte führt uns gleich zu dem zweiten Fixpunkt der Schigebiete in Niederösterreich: Lackenhof am Ötscher. Dieses Schiparadies eignet sich vor allem für Kinder und Schianfänger, da diese hier am Zauberteppich den Hang hinaufgezogen werden und im Kinderland Sunny Kids Park ihre ersten Schwünge erleben können. Abgesehen von den hervorragenden Möglichkeiten für die kleinen Schi-Liebhaber, hält Lackenhof auch für geübte Schifahrer so einiges bereit. Es gibt nämlich eine FIS-Rennstrecke auf der Distelpiste, bei der ihr eure eigenen Grenzen austesten könnt. Für die Boarder unter euch gibt es außerdem unmittelbar nach dem Jahreswechsel ein ganz besonderes Highlight. Am 5. und 6. Jänner kommen die besten Snowboarder der Welt nach Lackenhof, um sich beim FIS Snowboard-Weltcup gegen ihre Mitstreiter durchzusetzen. Noch mehr Informationen zum Lackenhof-Ötscher haben wir hier für euch.

Saison ist eröffnet 😀

A post shared by Martin Wurzenberger (@martinwurzenberger) on

3. Puchberg am Schneeberg

Hallo vom höchsten Berg Niederösterreichs, dem Schneeberg. Sowohl eine Vierersesselbahn, als auch ein bei entsprechender Schneelage in Betrieb genommener Schlepplift stehen euch zur Verfügung. Das freie Gelände hier ist zum Tourengehen und Freeriden für pures Schivergnügen offen und hält auch einige Möglichkeiten zum Winterwandern für euch bereit. Eine Besonderheit hier ist, dass ihr euch auf der Wunderwiese unabhängig von Wetter und Jahreszeit (richtig gelesen: hier könnt ihr auch im Sommer schifahren) austoben könnt. In Puchis Kinderland erwartet die kleinen Schifahrer ein neues Mattensystem, das viele beliebte Erlebniselemente integriert. Diese Mattenpiste ist 5.000 Quadratmeter groß und immer befahrbar – wie cool! Weitere Informationen zum Schigebiet Puchberg am Schneeberg seht ihr hier.

4. Familienschigebiet Annaberg

Eines der Schigebiete in Niederösterreich, das sich besonders gut für Familien eignet, ist das traumhafte Familienschigebiet Annaberg. Das Angebot hier ist kunterbunt, denn der Annaberg zeichnet sich durch seine leichten Übungshänge beim Schizentrum Reidl aus, aber auch durch den Family-Park mit der neuen Fun-Cross-Strecke, die den geübten Boarden und Schifahrern unter euch ans Herz zu legen ist. Falls ihr vorhabt, in der Region zu übernachten, können wir euch das JUFA Annaberg Bergerlebnis Resort empfehlen, denn dieses befindet sich direkt an der Piste. Mehr Infos zum Familienschigebiet Annaberg seht ihr unter diesem Link.

5. Gemeindealpe Mitterbach

Die idyllische Gemeindealpe Mitterbach im Mostviertel ist vor allem etwas für die Action-Fans unter euch, denn hier findet ihr die steilste Abfahrt Niederösterreichs. Diese hat ein Gefälle von sagenhaften 74% – da bekommt manch eine(r) durchaus zittrige Knie! Weiteres erwarten euch zwei moderne Sesselbahnen, eine Funslope, ein Snowpark wie auch eine Freeride-Area, in der ihr euch (im wahrsten Sinne) in sämtliche Himmelsrichtungen austoben könnt. Wenn ihr euch genug sportlich betätigt habt, oder euch einfach nur ein bisschen Aufwärmen wollt, könnt ihr im Terzerhaus, Zum Bäreneck oder s’Balzplatzerl einkehren. Ihr solltet jedenfalls einen Kaiserschmarrn kosten, denn dieser ist so fluffig und gut, wie man ihn kaum in einem Restaurant bekommt. Hier findet ihr mehr Infos zur Gemeindealpe Mitterbach.

6. Familienskiland St. Corona

Bloß 80 Minuten von Wien entfernt findet ihr die ideale Destination für euren ersten Winterurlaub mit Kindern. Die Familienarena in St. Corona am Wechsel ist nämlich das größte Kinderschiland im ganzen Bundesland und darf deshalb in unserem Artikel der Schigebiete in Niederösterreich nicht fehlen. Für die Schistars von morgen gibt es hier ein 90 Meter langes Förderband, ein 9 Meter langer Zauberteppich und 43.000 Quadratmeter beschneite Pistenfläche, die dank einer Flutlichtanlage auch nach Einbruch der Dunkelheit noch befahrbar ist. Weitere Informationen zur Familienarena St. Corona gibt’s hier.

A post shared by Andrej.Vienna (@andrej.vienna) on

7. Schischaukel Mönichskirchen-Mariensee

Das vermutlich filmreichste der Schigebiete in Niederösterreich ist die total coole Schischaukel Mönichskirchen-Mariensee. Auf der Skimovie-Strecke heißt es Film ab, denn hier könnt ihr eure Fahrt filmen und das Video gleich danach herunterladen. Dieses Schiparadies in den Wiener Alpen wird unterschiedlichsten Ansprüchen gerecht, denn hier gibt es sowohl flache Pisten als auch fordernde schwarze Strecken. Für Familien eignen sich die Übungswiesen hervorragend, um ein bisschen Sicherheit auf den Brettern, die die Welt bedeuten, zu bekommen. In Mönichskirchen Mariensee erwartet euch ein Funpark mit Rail, Jump, Steilkurven, Butterbox und Crazy-Hill entlang der Panoramapiste. Diese Vielfalt in einem einzigen Schigebiet wurde auch angemessen ausgezeichnet, denn Mönichkirchen-Marienseen ist das einzige der Schigebiete in Niederösterreich, das mit einem Gütesiegel in Gold ausgezeichnet wurde. Mehr Informationen zur Schischaukel Mönichskirchen-Mariensee findet ihr hier.

A post shared by Joaquin [ Ô ] (@joaquintoro) on

8. Karlstift

Ihr geht gerne gemütlich schifahren und hasst nichts mehr, als ewig lange am Lift anzustehen? Dann ist Karlstift, ein ruhiger Ort im nordwestlichen Waldviertel, perfekt dafür. Hier gibt es kleine, feine Pisten, zu denen ihr ohne langes Warten am Lift hinaufkommt. Wer keine eigene Ausrüstung hat, kann sich Schi- und Snowboardmaterial vor Ort ausleihen. Karlstift eignet sich übrigens auch super, für alle die gerne langlaufen, oder es immer schon mal probieren wollten. Im Langlaufparadies Waldviertel gibt es nämlich die niederösterreichweit längsten klassisch und skating gespurten Langlaufloipen.

Reasons I chose Austria for my year abroad.❄🌲 #yearabroad #waldviertel #snow #ski

A post shared by Lonneke (@lonnekekertzman) on

9. Semmering

Der Klassiker schlechthin der Schigebiete in Niederösterreich ist garantiert der Semmering – oder besser gesagt der Zauberberg Semmering. Besonders cool ist, dass ihr hier die Nacht zum Tag machen könnt, denn dank des Flutlichts sind die 14 Pistenkilometer auch täglich in der Nacht befahrbar. Doch nicht nur das ist nachts möglich: Ihr könnt am Semmering auch Nachtrodeln! Man kann sich vor Ort einen Schlitten ausborgen, oder den eigenen mitbringen und gemeinsam mit seinen Liebsten die eigene 3 Km lange Erlebnisrodelbahn hinunterfahren. Am Weg gibt es auch den ein oder anderen Glühweinstand, der die Fahrt noch lustiger gestaltet. Après Schi wird am Semmering übrigens groß geschrieben – schaut also lieber, dass jemand anderer das Autofahren übernimmt. Mehr Details zum Schigebiet Semmering findest du hier.

10. Rax

Die Rax ist zwar per se keines der Schigebiete in Niederösterreich, doch wir wollten euch eine Alternative zum Schifahren bieten. Hier könnt ihr Niederösterreich in Schneeschuhen erkunden, denn auf der Rax könnt ihr auf 1.500 Metern in Schneeschuhen wandern. Bei dieser neuentdeckten Trendsportart könnt ihr die malerische Landschaft genießen und eure Kondition ein bisschen trainieren. Wenn ihr euch zwischendurch mal aufwärmen wollt, könnt ihr zum Beispiel im Ottohaus auf 1.624m, dem Berggasthof oder der Neuen Seehütte einkehren. Ein besonderer Höhepunkt ist dabei die Rax-Challenge am 18. Februar 2018. Bei diesem sportlichen Wettkampf können Schneeschuhwanderer und Tourengeher ihr Können unter Beweis stellen. Weitere Informationen zur Rax gibt’s hier.

Wir wünschen euch viel Freude beim Entdecken der Schigebiete in Niederösterreich! Wenn ihr noch mehr Gründe zum Schifahren braucht, haben wir hier einen Artikel für euch, der auf den Punkt bringt warum Schifahren das Leiwandste ist.

Beitragsbild (c) Alex Kaiser

*Gesponserter Beitrag. Mit freundlicher Unterstützung der Niederösterreich-Werbung GmbH. 

×
×
×
Blogheim.at Logo