Skigebiete rund um Wien

Die besten Skigebiete rund um Wien

Freitag, 10. Januar 2020 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Die besten Skigebiete rund um Wien

Freitag, 10. Januar 2020 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Um ein paar schnittige Kurven durch den pulvrigen Schnee zu carven, stehen die herrlichen Skigebiete rund um Wien ihren großen Schwestern in Kitzbühel, Sölden und Co um nichts nach. Wir haben euch deshalb die coolsten Wintersportregionen rund um unsere Hauptstadt zusammengesucht.

von Lukas Lindmeier

„Willst du immer weiter schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah“. Nein, das ist keine der berühmt-berüchtigten Rapzeilen der chartüberschwemmenden Deutschrapper – stattdessen stammt die Zeile vom deutschen Dichter Johann Wolfgang von Goethe. Und man könnte fast meinen, er schrieb damals über die Skigebiete rund um Wien. Immerhin finden sich nur wenige Kilometer im Umkreis herrliche Pisten und angezuckerte Landschaften. Und die warten nur darauf, von euch bei ein paar Schwüngen durch den Schnee so richtig genossen zu werden.

Zauberberg Semmering

Der absolute Klassiker und damit eines der beliebtesten Skigebiete rund um Wien: der Zauberberg Semmering. Die Anfahrt aus Wien erstreckt sich über rund 100 Kilometer und nimmt mit dem Auto rund eine Stunde und 15 Minuten in Anspruch. Mit dem Zug und kostenlosem Shuttlebus vom Bahnhof zur Passhöhe erreicht ihr den Zauberberg in gut anderthalb Stunden. Der Zauberberg bietet auf 14 Kilometern Ski- und Snowboardspaß für alle Könnerstufen. So warten hier zwei blaue, vier rote und eine schwarze Piste auf eure Carving-Schwünge. Zwischen 8.30 Uhr und 16 Uhr sind die Pisten befahrbar und die Skilifte in Betrieb. In der Hauptsaison gibt es von Montag bis Mittwoch die Tageskarte um 26 Euro, von Donnerstag bis Sonntag um 36 Euro. Es können auch Tickets zum ausschließlichen Rodelfahren erstanden werden: Vier Fahrten kosten 34 Euro und eine Rodel könnt ihr euch für 6,50 Euro ausleihen.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Erlebnisarena St. Corona am Wechsel

Ihr möchtet Wintergaudi unweit von Wien mit perfekten Bedingungen für kleine und große Pistenfans entdecken? Dann ab mit euch in die Erlebnisarena St. Corona am Wechsel! Das Pisten-Paradies für Familien mit Kindern und all jene unter euch, die noch am Anfang ihrer Wintersport-Karriere stehen, verbirgt sich nur 60 Minuten von Wien – und bietet mit oder ohne Skier das perfekte winterliche Ausflugsziel. Mit zwei Förderbändern, einem Tellerlift und flachen Pisten sind auch die Nachwuchs-Carver und Mini-Racer bestens aufgehoben. Und die pfeilschnelle Rodelbahn macht einen Besuch auch ohne Skier zu einem rasanten Erlebnis. Nach so viel Adrenalin hat man sich die kräftige Stärkung in der eigenen Gastrozone mit den deftigen Hütten-Klassikern durchaus verdient. Weitere Informationen zu den familienfreundlichen Angeboten der Erlebnisarena St. Corona findet ihr hier.

(c) Erlebnisarena St. Corona am Wechsel

Stuhleck

In der Steiermark gelegen, kann sich der Wiener Wochenend-Skifan hier wie ein echter Globetrotter fühlen – müssen doch rund 105 Kilometer Strecke und ein ganzes Bundesland überwunden werden, um dieses Juwel zu erreichen. Mit 26 Kilometern Piste, davon 20 Kilometer in Blau und sechs Kilometer in Rot, ist die Skiregion Stuhleck der perfekte Ort für ein paar gemütliche Skischwünge zwischendurch. Die Highlights: eine Nachtpiste, eine Natur-Rodelbahn, ein kostenloser Speed Check und eine großzügige Langlaufstrecke, die bis zum Semmering reicht. Und auf zwei Rennstrecken mit Zeitmessung sowie vier Snowparks zum Freestylen können sich alle Pisten-Rowdys so richtig austoben. Die Pisten sind von 08.30 Uhr bis 17.30 Uhr befahrbar und Nachtpiste ist von 17.30 bis 21.00 Uhr geöffnet. Standard-Tageskarten gibt es um 46 Euro, für Studierende kosten sie 40 Euro. Der Preis für Rodelkarten beträgt für 5 Fahrten 47 Euro und die Rodel könnt ihr euch hier für 10 Euro pro Tag ausleihen.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Diese Gewinnspiele könnten dich interessieren

Hochkar

Ebenfalls ein Grenzgänger: das Hochkar. Das Skigebiet befindet sich nämlich gerade noch so in Niederösterreich an der Grenze zur Steiermark. Aus Wien könnt ihr mit rund 150 Kilometern und 2,5 Stunden Anfahrt rechnen. Die zahlen sich allerdings aus: 5,5 Kilometer blaue, 10 Kilometer rote und 3,5 Kilometer schwarze Pisten ermöglichen das Skifahren und Snowboarden nach Lust und Laune. Außerdem ist das Hochkar in Sachen Freeriden besonders gefragt – hierfür werden sogar Kurse für Anfänger angeboten. Jede Saison werden übrigens ein paar Termine zum Nachtskifahren am Hochkar angeboten – für nur 12 Euro ist man jeweils von 18 bis 21 Uhr dabei. Die Termine für das Nachtskifahren findet ihr hier.
Tageskarten für Erwachsene kosten am Hochkar 39,50 Euro und die Pisten sind von 9 bis 16 Uhr geöffnet. 

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Annaberg

Unsere nächste Station der besten Skigebiete rund um Wien: der Annaberg, der sich ebenfalls unweit der steirischen Grenze gerade noch in Niederösterreich befindet. Für die Anreise solltet ihr mit dem Auto rund eine Stunde und 50 Minuten, mit den Öffis rund zweieinhalb Stunden einplanen. Am Annaberg erwarten euch 12,5 Kilometer Piste und ein weitläufiges Langlaufloipennetz für Profis und Anfänger. Die hoffnungslosen Romantiker unter euch dürfen sich über zahlreiche Schneehschuh- und Winterwanderrouten inklusive kitschiger Aussichten freuen. Und Rodelfans können auf der Naturrodelpiste für 7,50 Euro pro Tag den Berg hinabgleiten. Besonders zauberhaft ist dabei die Atmosphäre beim Flutlichrodeln, an dem ihr jeden Samstag von 17 bis 19 Uhr um 5 Euro teilnehmen könnt. Eine Tageskarte für die Lifte am Annaberg kostet 36,50 Euro und kann von 9 Uhr bis 16 Uhr genutzt werden.

Facebook alt="Facebook">

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Unterberg

Mit einer Anfahrt von 70 Kilometern und damit weniger als einer Stunde Fahrtzeit, gehört die Region Unterberg zu den am schnellsten erreichbaren Skigebieten rund um Wien. Das sich auf 16 Kilometer erstreckende Naturskigebiet steht unter einem besonderen Zeichen, denn hier wird speziell darauf geachtet, dass sich der Wintersportbetrieb im Einklang mit der Natur befindet. Neben 16 Kilometern Skipiste warten hier ein Kinderskiland, ein spannender Funpark und coole Skitouren-Routen. Jeden Mittwoch ist übrigens Skitouren-Abend: Dabei werden ausgewählte Abfahrten bis 21 Uhr geöffnet. Die Betriebszeiten variieren je nach Monat – von 9 Uhr morgens bis 15.45 oder 16 Uhr könnt ihr die Skipisten hinabsausen. Eine Tageskarte gibt es um 33 Euro.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Schischaukel Mönichkirchen-Mariensee

Auch unsere letzte Empfehlung in Sachen Skigebiete rund um Wien führt uns nach Niederösterreich – genauer gesagt zur knapp 100 Kilometer entfernten, sogenannten Schischaukel Mönichkirchen-Mariensee. Das Besondere: Hier gibt es Niederösterreichs erste Skimovie-Strecke. Das bedeutet: Ihr werdet hier beim Torlauf gefilmt und nehmt mit dem Video eurer waghalsigen Abfahrt ein ganz besonderes Erinnerungsstück mit nach Hause. Und natürlich gibt es auch hier – wie könnte es anders sein – rundum Angebote wie Schneeschuhwandern, Skitouren-Routen, Langlauf-Loipen und jede Menge Hütten-Gaudi. Übrigens: Euer Ticket für die Skilifte trackt euren gesamten Skitag mit und sagt euch am Ende, wie viele Höhenmeter ihr geschafft habt. Austoben könnt ihr euch auf der Schischaukel Mönichkirchen-Mariensee übrigens von 9 Uhr bis 16.00 Uhr oder 16.30 Uhr. Tagestickets kosten 37,50 Euro.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Ihr könnt in Sachen Skigebiete gar nicht genug bekommen? Dann checkt am besten unseren Artikel zu den coolsten Skigebieten in Österreich ab. Ihr seid nicht so die Ski-Fans? Keine Sorge, auch unsere Redakteurin erzählt in diesem Artikel, warum Skifahren nicht immer „das leiwandste ist, was ma si nur vurstöhn kann“ ist.

BeitragsbildCC0 Mihaly Köles | Unsplash

×
×
×
Blogheim.at Logo