Bienen und Blumen: alles rund um Honig in Wien

Donnerstag, 18. Mai 2017 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Bienen und Blumen: alles rund um Honig in Wien

Donnerstag, 18. Mai 2017 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Wien ist eine Bienenstadt! Durch optimale klimatische Gegebenheiten finden sich sogar Bienenstöcke auf den Dächern des 25hours-Hotels, der Secession oder auch auf der Staatsoper.

von Julia Deutsch & Pia Miller-Aichholz

UPDATE: Juni 2019

Über 5.000 Bienenstöcke mit je rund 40.000 Bienen gibt es in Wien. Unsere Stadtbienchen findet ihr an so manchem ungewöhnlichen Ort, wie zum Beispiel am Rathausdach, am Zentralfriedhof und auf dem 25hours-Hotel. Wir verraten euch, wo ihr die besten Honigprodukte findet. Außerdem wissen wir, wo ihr in die Welt der Biene eintauchen könnt, oder euch sogar selbst zum Imker und zur Imkerin ausbilden lassen könnt.

Wald & Wiese

In den vier Filialen von Wald & Wiese gibt es Honigvariationen aus aller Welt und Honig-Produkte aller Art: Süßigkeiten mit Honig, Gelée Royale, Bienenwachs-Bastelsets für eure eigenen Kerzenkreationen, Kosmetik und auch Geschenkartikel. Nach Lust und Laune könnt ihr hier durch das vielfältige und für Honig-Newbees ungewöhnliche Sortiment stöbern. Honig als hochwertiges Naturprodukt mit antibiotischer, antiviraler und antimykotischer Wirkung eignet sich wegen seiner Vielseitigkeit hervorragend als Geschenk. Bei Wald & Wiese werdet ihr mit Sicherheit fündig.

Wollzeile 19, 1010 | Landstraßer Hauptstraße 19, 1030 | Neubaugasse 26, 1070 | Kaiserstrasse 33, 1070

Gepostet von Wald & Wiese am Mittwoch, 1. März 2017

Gangl’s Bio-Honigschmiede

In der mehrfach ausgezeichneten Honigschmiede werden in Bio-Eigenproduktion ganz besondere Honigspezialitäten hergestellt. Hier findet ihr Honig mit Nüssen, Cremehonig mit Lavendelblüten, oder Honig mit Zimt und Chili. Auch ausgefallenere Kreationen könnt ihr erstehen, wie Honig mit Aroniabeere oder – für Haselnuss-Creme-Tiger – Cremehonig mit Haselnussmus und Kakaopulver. Daneben bekommt ihr hier auch Honigbalsamessig, mit dem ihr beispielsweise Dressings verfeinern könnt, Honigwein, auch Met genannt, oder Kerzen. Die ganze Palette an Imkerei-Erzeugnissen gibt’s direkt im Imkerei-eigenen Geschäft im 22. Bezirk. Eine Auswahl wird in verschiedenen Geschäften angeboten, primär in Wien und Umgebung.

Imkerei: Gänseblümchenweg 8, 1220 | Verkauf: Pfirsichgasse 64, 1220 (Anruf vorher wird erbeten)

Stadt-Imker

Die Imkerei und Honigwerkstatt sitzen etwas außerhalb von Wien in Schwechat. Aber der Bio-Honig und aus ihm erzeugte Produkte werden im 5. Bezirk verkauft. Ziel des nicht kommerziellen Vereins Stadt-Imker ist es, Wild- und Honigbienen vor dem Sterben zu bewahren. Deshalb wird nur ein geringer Teil des Honigs verarbeitet. Der Großteil bleibt den Bienen. Für Bienen- und Imkerei-Interessierte betreiben die Gründer Ingrid und Lothar sogar einen Bienenpodcast, bei dem die Welt des Imkerns, des Honigs und der Biene diskutiert und erläutert wird. Außerdem suchen Ingrid und Lothar laufend Standplätze für Bienenvölker. Wenn ihr auf dem Dach einen geeigneten Ort habt, um Honig- oder Wildbienen-Völkern ein Zuhause zu bieten, könnt ihr mit den beiden Kontakt aufnehmen. Oder ihr übernehmt eine Bienenpatenschaft und unterstützt den Verein Stadt-Imker bei der Haltung von Wiener Bienenvölkern.

Christophgasse 4, 1050 | Mannswörther Straße 28, 2320 Schwechat

Manuka Honig

Der aus Neuseeland stammende Honig ist etwas ganz Besonderes. Der Blütennektar, den die Honigbienen dafür verwenden, stammt nämlich von der Südseemyrte, auch Manuka genannt. Wer diese Art von Honig bereits probiert hat weiß, dass dieser, schon vom Geschmack her, nicht mit österreichischem Honig vergleichbar ist. In Neuseeland wird Manuka-Honig schon lange zur Desinfektion von oberflächlichen Wunden und gegen Infektionen aller Art und als Gegenmittel bei Erkältungen verwendet. Die starke antibakterielle, antibiotische und antimykotische Wirkung ist wissenschaftlich bewiesen. In Wien findet ihr diesen speziellen Honig unter anderem in Reformhäusern, beziehungsweise in seiner Reinform in der Franziskusapotheke oder in der Apotheke zur Kaiserkrone.

Apotheke zur Kaiserkrone, Mariahilfer Straße 110, 1070  | Franziskus Apotheke, Thürnlhofstraße 30, 1110

Imkerschule Wien

Dank der großen Nachfrage und immer mehr Hobbyimkern in den vergangenen Jahren, hat auch die Wiener Imkerschule reagiert und in ein neues Ausbildungszentrum investiert. In den Grundkursen lernen Neueinsteiger sämtliche Sparten der Bienenzucht kennen. Bei den Spezialkursen kann man sich zum Beispiel auch in der Wachsverarbeitung üben. Wer ganz ambitionierte Ziele verfolgt, kann sich zum Imkermeister ausbilden lassen. Interessierte können im Rahmen einer Führung einen Blick hinter die Kulisse werfen. Bei einer After-Work-Führung gibt’s im Anschluss ein Glas Met.

Imkerschule Wien, Arbeiterstrandbadstraße 122B, 1220 Wien

© Hans Prinz

Imkerkurse in der VHS Hietzing

In der VHS Hietzing leben nicht nur Bienen am Dach, sondern es wird auch eigener Honig produziert. Bienenfreunde und -freundinnen können hier alles lernen, um einen eigenen Bienenstock im Garten aufzustellen. In praktischen und theoretischen Einheiten werden die Fakten rund um die Bienenhaltung und Honigproduktion erklärt. Der nächste Kurs beginnt im September und kostet 117 Euro. Ein schönes Freizeitprojekt der anderen Art, das sich auf jeden Fall lohnt auszuprobieren.

Hofwiesengasse 48, 1130

Wenn ihr außer Honig auch noch Kaffee und Sonne gern habt, haben wir ein paar Plätzchen für euch, an denen ihr beides genießen könnt.

Wer noch immer nicht genug Tipps hat, sollte sich zu unserem WhatsApp Service anmelden. Damit bekommt ihr täglich Empfehlungen auf euer Handy.

Beitragsbild: gemeinfrei CC0

×
×
×
Blogheim.at Logo