ausflugsziele in oberösterreich

Unsere liebsten Ausflugsziele in Oberösterreich

Dienstag, 13. September / Lesedauer: ca. 5 Minuten

Unsere liebsten Ausflugsziele in Oberösterreich

Dienstag, 13. September / Lesedauer: ca. 5 Minuten

Auf nach Oberösterreich! 1000things.at hat sich die Ausflugshighlights im Bundesland ob der Enns angesehen. Wunderbare Naturidylle trifft auf Kulturprogramm und kulinarische Köstlichkeiten.

von Marie Amenitsch

UPDATE: April 2019

So schön ist Österreich! Ganz nach diesem Motto präsentieren wir euch unsere liebsten Ausflugsziele in Oberösterreich und Besichtigungs-Tipps für das Land ob der Enns.

Diese Gewinnspiele könnten dich interessieren

Das Seeschloss Orth

Eines der Wahrzeichen des oberösterreichischen Salzkammerguts – manchen vielleicht noch aus der der TV-Serie „Schlosshotel Orth“ bekannt – wurde im 11. Jahrhundert erbaut und befindet sich in Gmunden. In Wirklichkeit ist es jedoch kein Hotel, sondern ein Komplex aus dem bekannteren Seeschloss, das sich auf einer Insel im Traunsee erhebt und dem Landschloss, das über eine Brücke angebundenen ist. Im Restaurant Orther Stub’n, das im Seeschloss selbst untergebracht ist, können in herrschaftlichem Ambiente Fischspezialitäten ebenso wie regionale Schmankerl, genossen werden. Die höheren Preise rentieren sich – wie wir finden – auf alle Fälle, denn das Essen ist fantastisch! Wenn ihr schon mal hier seid, solltet ihr euch außerdem einen Besuch in der Gmundner Keramik Manufaktur nicht entgehen lassen.

Ort 1, 4810 Gmunden

Attersee

Was passiert eigentlich, wenn man beim genüsslichen Schwimmen im Attersee unbeabsichtigt ein – meist weniger genüssliches – Schlückchen aus dem See zu sich nimmt? Richtig: Gar nichts, außer vielleicht, dass man danach ein kleines Stück weniger durstig ist. Denn immerhin hat der Attersee absolute Trinkwasserqualität. Da macht das Schwimmen, Stand-up-Paddlen, Tauchen, Segeln und Plexiglas-Kajak-Fahren gleich noch mehr Spaß! Und auch, wer lieber zu Land unterwegs ist, ist mit zahlreichen Wanderrouten, Mountainbike-Trails und vielen Möglichkeiten zum Entspannen am Attersee ebenfalls bestens umsorgt.

Übrigens: Mindestens genauso schmackhaft, wie so ein Schlückchen aus dem Attersee sind die oberösterreichischen Schmankerln und Leckerbissen aus dem Salzkammergut. Zum Beispiel die fangfrischen Fische aus dem See oder die Mehlspeisen aus der Region. Wem das alles aber eine Spur zu 08/15 ist, der sollte schon mal die Wanderschuhe zuschnüren und sich die Taucherbrille ins Gesicht schnalzen lassen – denn unweit des Attersee könnt ihr hier die Gimbach-Kaskaden erforschen: Hier geht’s zu Fuß nach oben und mit Schnorchel und Taucherbrille bachabwärts zurück! Klingt nach einem Plan? Erfahrt gleich auf der Webseite, was es in der Region Attersee-Attergau sonst noch so zu erleben gibt!

Attersee

(c)Thomas Brunner

Hallstatt

Obwohl wahrscheinlich jeder von uns schon unzählige Fotos dieser romantischen Marktgemeinde gesehen hat und Hallstatt mit seinen nur knapp 900 Einwohnern definitiv ein Touristenmagnet ist, ist ein Besuch nur wärmstens ans Herz zu legen. Das Salzkammergut präsentiert sich dort von seiner besten und charmantesten Seite. Die Kulisse erinnert an einen Film – nicht umsonst zählt Hallstatt zum UNESCO-Weltkulturerbe und wird mit seiner malerischen Lage am Südwestufer des Hallstätter Sees oft als schönster Seeort der Welt bezeichnet.

Falls ihr einen Ausblick aus der Höhe genießen wollt: Die Aussichtsplattform „Welterbeblick“ ist ideal dafür. Sie schwebt nahezu frei in 360 Metern Höhe und ermöglicht einen einzigartigen Blick auf Hallstatt sowie die gesamte Wanderregion Dachstein-Salzkammergut und ist zu jeder Jahreszeit zugänglich. In Hallstatt gibt es übrigens ein Museum der besonderen Art, nämlich das Beinhaus Hallstatt. Hier könnt ihr die größte Knochensammlung, die es je gegeben hat, bestaunen.

Bad Ischl

Die ehemalige k.u.k.-Hochburg und Kaiserstadt Bad Ischl scheint ihren majestätischen Flair nie ganz abgelegt zu haben, erinnert die Kulisse doch stark an ein Bilderbuch. Die Kurstadt im Zentrum des Salzkammergutes galt schon zu Kaisers Zeiten mit dem Hausberg der Katrin als Ort der Entspannung. Während die Stadt mit ihrer kulturellen Vielfalt, der Kaiservilla und den geschichtsträchtigen Gebäuden, Museen und Plätzen keine Wünsche offen lässt, ermöglicht die Katrin ein einzigartiges Naturerlebnis. Mit der Baumkronenseilbahn geht’s bei einer 15-minütigen Fahrt ganz hoch hinaus auf über 1.400 Meter Seehöhe und man wird mit einem einzigartigen Blick auf eine beeindruckende Bergkulisse beschenkt. Für uns ist Bad Ischl also ein absolutes Highlight der Ausflugsziele in Oberösterreich, das ihr unbedingt besuchen solltet.

Stift St. Florian

Die Stiftsbibliothek St. Florian zählt zu den ältesten und eindrucksvollsten Klosterbibliotheken Österreichs und ist somit auch eines der coolsten Ausflugsziele in Oberösterreich. Im prächtigen Hauptsaal reihen sich mächtige und barocke Bücherregale aneinander, voll von Büchern aus allen Jahrhunderten, inklusive Exemplaren bis zurück ins 16. Jahrhundert. Ebenso imposant wie die Büchersammlung aus über 150.000 Bänden ist das farbenprächtige Deckenfresko aus 1747, das die Verbindung von Tugend, Wissenschaft und Religion darstellen soll. Zum wertvollsten Schatz der Bibliothek zählen außerdem die rund 800 mittelalterlichen Handschriften. Ein Gesamtkunstwerk, bei dem wir aus dem Staunen gar nicht mehr herausgekommen sind. Perfekt, um an verregneten Tagen ein bisschen Kultur zu genießen.

Stiftstraße 1, 4490 St. Florian

Zooparadies Schmiding

In Österreichs größtem Meeresaquarium „Aqua Schmiding“ können Jung und Alt bei einem spannenden Aufenthalt Muränen, Rochen, Doktorfische, Kaiserfische und noch vieles mehr bewundern. Für die Kids: Man trifft auch auf den Clownfisch Nemo und seine Familie, die im 12 Meter langen Korallenriff herumschwimmen. Auf über 3500 m² Indoorfläche können im Aqua- und Arthropodenzoo spannende Fragen beantwortet und Erkundungen gemacht werden. Außerdem gibt es die Möglichkeit, hautnah bei der Fütterung der Piranhas, Riffhaie oder Seepferdchen dabei zu sein und dabei den Tierpflegern über die Schultern zu blicken. Ein besonderes Highlight ist auch der 180 m² große Indoor-Erlebnisspielplatz, der mit einer 20 Meter langen Hängebrücke, Vogelnestern, langen Röhrenrutschen, dem Bällebad und mehr für Spaß und Action sorgt.

Gleich angrenzend gibt’s den großen Freiluftzoo, der gemeinsam mit seinen zahlreichen Tieren und Attraktionen ab dem 1. März wieder aus dem Winterschlaf erwacht und definitiv einen Besuch wert ist. Der Giraffen-Pfad ist hier eines der absoluten Highlights, denn wie oft steht man schon Auge in Auge mit diesen grazilen Geschöpfen?

Schmidingerstrasse 5, 4631 Krenglbach

Musiktheater Linz

Das Musiktheater dient seit 2013 als Opern- und Theaterhaus und verwöhnt Kultur-Liebhaber mit einem renommierten und abwechslungsreichen Programm aus Ballett, Oper, Musical und Theater. Es gilt als Oberösterreichs neues Kultur-Wahrzeichen und hat sich schon nach nur wenigen Jahren viel internationale und nationale Anerkennung erarbeitet. Auch architektonisch gesehen gilt das Musiktheater als einzigartig und ist durch die Lage am Volksgarten und der Linzer Landesstraße super erreichbar.

Das Publikum ist natürlich auch außerhalb der Vorstellungen willkommen und kann sich im „KlangFoyer“ bei einem Erlebnisparcour (in Zusammenarbeit mit dem Ars Electronica, welches ihr übrigens auch besuchen solltet) einen spielerischen Einblick in die Materie verschaffen. So kann das Theater als Ort der Gegenwart von Künstlern und Publikum, verknüpft mit der rasanten Entwicklung der Medientechnik, begriffen werden. Hier geht’s zur Website des Landestheater Linz, auf der ihr das momentane Programm findet.

Am Volksgarten 1, 4020 Linz

Böhmerwald

„Er zeigte ihnen die großen Buchen und Tannen und Ahorne, die da wuchsen, die bemoosten Steine, die in Mengen und in Verwirrung umherlagen und oft wie grünes Gold funkelten.“ . So beschreibt Adalbert Stifter in „Der Waldbrunnen“ den Böhmerwald.  Die wunderschöne Region gilt als schönstes Urlaubs- und Erholungsziel im Mühlviertel, erfreut das ganze Jahr über mit vielfältigen Möglichkeiten und kennzeichnet sich vor allem durch die gute Zusammenarbeit von Österreich, Tschechien und Deutschland, die an den sieben touristischen Grenzübertrittsstellen einen idyllischen Wander- und Radelspaß ermöglichen. Hier zeigt sich einmal mehr die Vielfältigkeit Österreichs und wem nach einem Kurzurlaub ist, der sollte sich diese Gegend unbedingt merken.

View this post on Instagram

Austria❤️ #trip #holiday #summer #austria

A post shared by Jessie (@vizslajessie) on

Eurothermen Ressort Bad Schallerbach

Ob zum Relaxen und Entspannen, zum Saunieren oder für alle Rutschbegeisterten unter euch – im Eurothermen-Ressort Bad Schallerbach ist für alle und jeden was dabei und das bei jeder Jahreszeit. In der Piratenwelt Aquapulco regiert „Captain Splash“ und es stehen Action- und Dschungelerlebnisse auf dem Programm. Die Rutschen lassen außerdem sicher nicht nur bei den Kinden die Herzen höher schlagen. In der modernen Cabrio-Therme Tropicana werden am Sandstrand Meeressehnsüchte wahr und die Cocktailbars im Becken garantieren Sommergefühle, wohingegen sich im Sauna-Bergdorf „AusZeit“ Saunaexperten rundum wohlfühlen. Früh dort sein lohnt sich, denn der Andrang ist besonders am Wochenende und in den Ferien sehr hoch. Hier findet ihr noch weitere Infos zum Bad Schallerbach.

Promenade 1, 4701 Bad Schallerbach

Für noch mehr Ausflugsziele in Oberösterreich schaut doch mal bei unserem Artikel über 10 Dinge, die man als Student in Linz tun muss vorbei – oder auch bei diesem Beitrag, der euch die besten Restaurants in Linz zeigt. Welche 100 Dinge ihr in Österreich unbedingt erleben solltet, verraten wir euch in diesem Artikel.

×
×
×
Blogheim.at Logo