Winterurlaub in Osttirol

Geheimtipp: Romantischer Winterurlaub in Tirol

Samstag, 1. Dezember 2018 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

Geheimtipp: Romantischer Winterurlaub in Tirol

Samstag, 1. Dezember 2018 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

Plötzlich klopft der Winter an die Tür – und mit ihm drängen sich auch eine Menge To-dos auf eure Rudolph-das-Rentier-Notizblöcke. Zwischen all den weihnachtlichen Verpflichtungen, Neujahrsvorsätzen und Winterurlaubsplanungen vergisst man da schon mal auf die gemeinsame Zeit mit dem Lieblingsmenschen. Weil wir das nur zu gut kennen, stellen wir euch unseren all time favorite für die winterliche Zeit zu zweit vor: ein romantischer Winterurlaub in Tirol.

von Lukas Lindmeier

Wer kennt das nicht: Irgendwo zwischen Weihnachtsgeschenken, Deadlines auf der Uni oder in der Arbeit und den unsäglichen Sorgen um die Winterspeckröllchen dämmert es euch ganz plötzlich. Zwei besondere Menschen sind nämlich zu kurz gekommen – und zwar ihr selbst und euer Lieblingsmensch. Wenn in Sachen winterlicher Romantik also auch bei euch etwas Nachholbedarf besteht, können wir Entwarnung geben. Denn bei einem romantischen Winterurlaub in Tirol könnt ihr euch endlich die gemeinsame Zeit gönnen, die ihr euch verdient habt. Welche wundervollen Dinge ihr dort nämlich zusammen erleben könnt, stellen wir euch in diesem Artikel vor.

Auf Erkundungstour im Nationalpark Hohe Tauern gehen

Im größten Nationalpark Mitteleuropas steht Staunen auf der Tagesordnung. Und das ist kein Wunder: In den unendlichen Weiten des Nationalparks Hohe Tauern finden sich sage und schreibe über 300 Berggipfel mit einer Höhe von über 3000 Metern. Außerdem sorgen kaum überschaubare Gletscher und mehr als 10.000 Tierarten bei den Besuchern regelmäßig für große Augen. Genau der richtige Ort also, um mal so richtig abzuschalten. Wer außerdem gemeinsame Momente der ganz besonderen Art genießen möchte, sollte an einer geführten Rangertour durch den Nationalpark teilnehmen. Ganz besonders ans Herz legen können wir allen Tierfreunden und Naturfans die sogenannte Nature Watch Tour. Denn hier seid ihr den Nationalparkbewohnern im wahrsten Sinne des Wortes auf den Spuren. Ausgerüstet mit Schneeschuhen erkundet ihr nämlich gemeinsam mit einem Ranger die Pfotenabdrücke von Steinböcken, Gämsen und anderen Wildtieren. Die Tour dauert rund 4 Stunden und kostet 17€ inklusive Schneeschuhe.

Winterurlaub in Osttirol

(c) Nationalpark Hohe Tauern/Seebacher

Für die Extraportion Romantik erwartet euch ab 2019 im Nationalpark Hohe Tauern außerdem ein ganz neues Naturerlebnis: Bei der traumhaften Sonnenuntergangswanderung geht es im goldenen Abendlicht 4 Kilometer lang durch den Nationalpark – und das mit einem einzigartigen Abendpanorama.

Lienzer Christkindlmarkt besuchen

Auch Stadtbummler und leidenschaftliche Flanierer sind – besonders in der Adventzeit – im verträumten Osttirol an der richtigen Adresse. Denn von 23. November bis 24. Dezember findet am Lienzer Hauptplatz der alljährliche und täglich geöffnete Lienzer Adventmarkt statt. Dort gibt es nicht nur allerhand duftende Köstlichkeiten, wie zum Beispiel Glühwein, Lebkuchen und Kiachln zu entdecken. Auch für eine Menge Unterhaltung ist gesorgt, denn die Liebburg am Lienzer Hauptplatz verwandelt sich auch dieses Jahr zum übergroßen Adventkalender. Und wenn sich seine Türchen nach und nach öffnen, ergibt sich mit jedem Tag ein neues und noch größeres Kunstwerk. Aber auch sonst gibt es einiges zu staunen: Immerhin wird jeden Donnerstag ein Laternen-Abend veranstaltet, der zusammen mit stimmungsvoller Live-Musik romantische Abendprogramme am Lienzer Adventmarkt garantiert.

Die Ruhe im Winterwanderdorf Kartitsch genießen

Schon der chinesische Philosoph Konfuzius hat sinngemäß gesagt: „Der Weg ist das Ziel“. Ein Motto, das man auch beim Winterwandern in Österreichs erstem Winterwanderdorf Kartitsch unweigerlich verinnerlicht – und für eine schöne Portion Entschleunigung sorgt. Denn in den verschneiten Landschaften gibt es nur euch, eure bessere Hälfte an eurer Seite und den Weg eurer Wanderroute. Gestört wird die unendliche Stille dabei nur vom hypnotisierenden Knirschen eurer Stiefel im Schnee, eurem leisen, dampfenden Atem und dem einen oder anderen Wildtier. Dieses einmalige Erlebnis des in-sich-Gehens könnt ihr im Winterwanderdorf Kartitsch ganz einfach selbst erfahren. Auf neun zertifizierten, präparierten und abgesicherten Winterwanderwegen könnt ihr mit eurem Lieblingsmenschen auf eine kleine, romantische Selbstfindungstour gehen. Von eher leichten Routen wie dem Gailbach Rundwanderweg bis hin zu intensiveren Wanderpfaden wie dem Weitwanderweg Dorfberg. Im Winterwanderdorf Kartitsch ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Winterurlaub in Osttirol

(c) TVB Osttirol/BergimBild

Ein heißer Tipp für alle Wanderbegeisterten sind außerdem die großartigen Unterkünfte in Kartitsch. Dort werdet ihr nicht nur mit herzhaften Köstlichkeiten, sondern auch mit heißem Tee, wertvollen Tipps und tollen Jausen-Gutscheinen für die Hütten entlang der Wanderwege versorgt.

Beim Pferdekutschenfahren entspannen

Es geht mit jeder Menge Ruhe, Besinnlichkeit und Entspannung weiter. Immerhin sind die Pferdeschlittenfahrten ein absolut heißer Tipp in Sachen romantischer Winterurlaub in Osttirol. Auch hier genießt ihr die traute Zweisamkeit mit eurer besseren Hälfte und die absolute Stille der schneebedeckten Wald- und Wiesenwege. Nur ihr, der Kutscher, die Zugpferde und ein nie enden wollendes Panorama aus den Osttiroler 3000ern. Um euch eure romantische Schlittenfahrt noch weiter zu versüßen, wird euch zwischendurch ein heißer Punsch, Tee oder sogar ein Pregler – die Osttiroler Obstbrandspezialität – gereicht. Die Pferdeschlittenfahrten kosten im Durchschnitt rund 10€ pro Person und werden von fünf Anbietern in Osttirol angeboten – eurem romantischen Ausritt in verzaubernder Kulisse steht also nichts im Weg!

Winterurlaub in Osttirol

(c) TVB Osttirol

Eislaufen am Tristacher See

Warum über 7.000 Kilometer nach Kanada reisen, wenn sich ein ganzes Stück Polarpanorama direkt vor unseren Nasen mitten in Osttirol versteckt? Ein romantischer Winterurlaub in Tirol hat nämlich auch in Sachen Eislaufen einen ordentlichen Augenschmaus auf Lager. Nicht umsonst wird die Gegend um den Tristacher See im Winter oft mit der typischen Tundra- und Gebirgslandschaft in Kanada verglichen. Sobald der See zugefroren ist und die Stadt Lienz die Freigabe gegeben hat, geht’s ab Mitte Dezember los. Ausgestattet mit Kufen könnt ihr euch aufs die bis zu 50 Zentimeter dicke und 50.000m2 große Eisdecke des Tristacher Sees wagen – völlig kostenlos und mit einem traumhaften Panorama. Und wer keine Schlittschuhe besitzt, kann sich in der nahegelegenen Kunsteislaufanlage Pustertaler Straße in Lienz einfach welche ausborgen. Schon kann es losgehen mit ein paar romantischen Runden auf dem Natureislaufplatz Tristacher See.

View this post on Instagram

Iceland #tristachersee

A post shared by 🦊 NIKI (@niki_gava) on

Den Berg hinabrodeln

Mit dem oder der Liebsten gemeinsam auf einer Rodel zu sitzen und den supersteil wirkenden Hang hinunterzublicken, ist ein ganz neues Erlebnis in Sachen Romantik. Immerhin benötigt ihr blindes Vertrauen ineinander. Und sich gemeinsam auf einer Holzrodel einen Berg hinunter zu wagen, braucht mindestens genauso viel Mut, wie sich den Schwiegereltern zu stellen. Beides schweißt zwar zusammen, allerdings ist das gemeinsame Rodelfahren eine kleine Spur romantischer. Ganz besonders können wir euch deshalb den Klassiker unter den Osttiroler Rodelstrecken ans Herz legen: das Defereggental samt Rodelbahn „Alpe Stalle“. Die Rodeln müsst ihr hier nicht selbst mitbringen, denn die könnt ihr euch in zahlreichen Gasthöfen, Hütten und Skiverleihen ausborgen. Lust bekommen, eurem romantischen Winterurlaub in Osttirol mehr Schwung zu verleihen? Hier findet ihr eine feine Auswahl der Osttiroler Rodelstrecken.

Winterurlaub in Osttirol

(c) TVB Osttirol/Berg im Bild

Sich den Magen vollschlagen

Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen. Ganz besonders dann, wenn man sich bei einem romantischen Winterurlaub in Osttirol voll aufeinander konzentrieren kann. Ein Glück also, dass die Osttiroler „Koscht“ – also die Osttiroler Kost – genau darauf ausgelegt ist. Es steckt immerhin nicht umsonst ein „Herz“ in „herzhaft“. Den Anfang machen wir mit den herrlichen Schlipfkrapfen, das sind Teigtaschen mit Erdäpfeln, Kräutern, Gewürzen und – je nach Familienrezept – mit oder ohne Topfen. In ganz Österreich wohl mindestens genauso beliebt, wie in Osttirol ist der Kaiserschmarrn – auch hier finden sich unzählige Feinheiten und kleine Unterschiede in der Herstellung. Aber eines bleibt immer gleich: Der Kaiserschmarrn ist eine der wohl traumhaftesten Süßspeisen Osttirols. Und was führt man dem Körper in Osttirol am besten nach einer herzhaften Mahlzeit oder einer zünftigen Jause zu? Richtig: Auf keinen Fall fehlen darf der traditionelle Pregler. Der Obstbrand aus Äpfel und Birnen zählt zu einem der wichtigsten Osttiroler Kulturgüter – aus diesem Grund ist die Bezeichnung „Pregler“ auch geschützt. Na dann, lasst es euch schmecken!

Osttirol hat euch jetzt schon den Kopf verdreht? Dann solltet ihr euch am besten unser ToDo-Profil zu Osttirol auch zu Gemüte führen. Und wer beim Lesen in Gedanken bis jetzt beim Thema Pferdeschlitten hängengeblieben ist, ist mit unserem Artikel über die schönsten Pferdeschlittenfahrten Österreichs bestens beraten.

Bekommt außerdem mit unserem WhatsApp-Service die neuesten Infos und Tipps direkt auf eure Smartphones – einfach hier kostenlos anmelden und genießen!

Beitragsbild: (c) TVB Osttirol

*Gesponserter Beitrag. Mit freundlicher Unterstützung des Tourismusverbands Osttirol.

×
×
×
Blogheim.at Logo